Zum Inhalt

Grüner Rand bei Eiern - Warum haben hartgekochte Eier einen grünen Rand?

Bei Eiern sollte die Kochzeit maximal zehn Minuten betragen.

Bei Eiern sollte die Kochzeit maximal zehn Minuten betragen. Wird bei harten Eiern ein grüner Rand um den Dotter sichtbar, ist das ein Zeichen dafür, dass die Eier zu lange gekocht wurden. Ursache für die grüne Schicht ist eine natürliche chemische Reaktion, bei der das im Eigelb enthaltene Eisen mit dem Schwefel im Eiweiß reagiert und Eisensulfid entsteht. Abgesehen davon, dass der Eidotter durch zu langes Kochen auch zäh, trocken und mehlig wird, können solche Eier bedenkenlos verspeist werden.

Diesen Beitrag teilen

Facebook Twitter Drucken E-Mail

Das könnte auch interessant sein:

Korb mit Eiern auf Holzboden, Schild Bio-Eier

Bio-Eier – oder doch nicht?

"Ich habe Bio-Eier gekauft, die aber keine sind. Denn Bio-Eier haben einen hellgelben Dotter. Bei den angesprochenen Eiern ist der Dotter orange, was auf eine konventionelle Fütterung mit Farbstoffgebern zurückzuführen ist. Was kann ich tun?"

alt

Eier: Herkunft - Zurückverfolgbar?

"Ich habe im Supermarkt laut Verpackung „burgenländische Eier“ gekauft. Zu Hause ist mir dann ein Kleber auf dem Karton aufgefallen, der einen Eierhandel aus Niederösterreich ausweist. Wie kann das sein?" 

alt

Eier aus Freilandhaltung - Irreführende Bezeichnung?

"Ist die Bezeichnung „Eier aus Freilandhaltung“ nicht irreführend – insbesondere in Kombination mit Verpackungen, wo ein einsames Huhn auf der weiten grünen Wiese zu sehen ist?" - In den "Tipps nonstop" stellen Leser Fragen und unsere Experten geben Antwort – hier Katrin Mittl-Jobst, MSc.

Gefördert aus Mitteln des Sozialministeriums

Sozialministerium
Zum Seitenanfang