DATENSCHUTZ IST UNS WICHTIG!

Bitte erteilen Sie uns die Zustimmung, Ihre Daten zur internen Analyse zu verwenden. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung.

Zum Inhalt

Gepökeltes Fleisch - Schädliche Nitrosamine

Warum sollte Gepökeltes nicht gegrillt werden?

Pökelsalz enthält Nitrit. Wenn nun gepökelte Fleischwaren wie etwa Surschnitzel, Schinken, Speck, aber auch Würste wie Frankfurter und Käsekrainer gegrillt werden, reagiert bei diesen hohen Temperaturen das Nitrit aus dem Pökelsalz mit Proteinen im Fleisch. Es kommt zur Bildung der schädlichen Nitrosamine.

Gepökeltes Fleisch kochen

Deshalb sollte man Gepökeltes besser nicht grillen oder braten, sondern eher kochen, beispielsweise in Suppen oder Eintöpfen. Da bei dieser Zubereitungsart eine Temperatur von 100 Grad C nicht überschritten wird, können sich hier keine gefährlichen Nitrosamine bilden.

Diesen Beitrag teilen

Facebook Twitter Drucken E-Mail

Das könnte auch interessant sein:

alt

Debreziner - Weißer Film

"Immer wenn ich Debreziner in Wasser erhitze, bildet sich am Boden des Edelstahl-Reindls ein weißer Film, der auch im Geschirrspüler nicht verschwindet und überhaupt schwer zu entfernen ist. Worum handelt es sich bei dem weißlichen Rückstand, und hat er Auswirkungen auf die Gesundheit?" - Leser fragen und unsere Experten geben Antwort - hier DI Dr. Birgit Schiller.

alt

Säure-Basen-Haushalt - Abwehrkräfte geschwächt?

Angeblich schwächt ein nicht ausgeglichener Säure-Basen-Haushalt die Abwehrkräfte und ist Ursache für viele chronische Erkrankungen wie Osteoporose oder Rücken- und Gelenksschmerzen.

Gefördert aus Mitteln des Sozialministeriums

Sozialministerium
Zum Seitenanfang