DATENSCHUTZ IST UNS WICHTIG!

Bitte erteilen Sie uns die Zustimmung, Ihre Daten zur internen Analyse zu verwenden. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung.

Zum Inhalt

Römerquelle emotion jostabeere - Aroma statt Beeren

  Was Konsumenten alles versprochen und dann nicht gehalten wird. Diesmal im Lebensmittel-Check: Ein Getränk, das mit Jostabeeren angibt, obwohl es keine enthält.

Römerquelle emotion jostabeere, Bild: VKI/K. Schreiner
Römerquelle emotion jostabeere: Außen auf der Flasche werden Früchte groß angepriesen, im Getränk kommen sie nur als Aroma vor. Bild: VKI/K. Schreiner

Römerquelle emotion jostabeere: Außen auf der Flasche werden Früchte groß angepriesen, im Getränk kommen sie nur als Aroma vor. Bild: VKI/K. Schreiner

Römerquelle emotion jostabeere: Zutaten; Bild: VKI/K. Schreiner
Römerquelle emotion jostabeere: Zutaten; Bild: VKI/K. Schreiner

Römerquelle emotion jostabeere: Zutaten; Bild: VKI/K. Schreiner

Nur Jostabeeren-Aroma

Das steht drauf: Römerquelle emotion jostabeere

Gekauft bei: in vielen Geschäften erhältlich

Das ist das Problem

Mineralwässer mit Geschmack, auch Flavoured Waters genannt, sind inzwischen ein Verkaufsschlager. Bei den Zutaten kennt die Fantasie der Hersteller keine Grenzen. Jahr für Jahr kommen neue Produkte ins Regal, denn die vorwiegend jüngere Kundschaft hat gerne Abwechslung. Neben exotischen Zutaten wie etwa rosa Pfeffer nimmt sich die Jostabeere, eine Kreuzung aus schwarzer Johannisbeere und Stachelbeere geradezu bieder aus.

Keine Jostabeeren in der Zutatenliste

Auf der Flasche von Römerquelle emotion kommt die Frucht groß ins Bild. Mindestens 12 Jostabeeren finden sich auf dem vorderen Etikett. Auf der Flaschenrückseite ist dann in der Sachbezeichnung nur noch kleinlaut von Jostabeerengeschmack die Rede. Und in der Zutatenliste verliert sich endgültig die Spur: „Natürliches Mineralwasser, Fruktosesirup, Fruchtsäfte aus Konzentrat (Stachelbeersaft 0,9 % & schwarzer Johannisbeersaft 0,1 %), Kohlensäure, Säuerungsmittel Zitronensäure, natürliches Aroma“.

Johannisbeer- und Stachelbeerkonzentrat

Stachelbeer- und  Johannisbeersaft, aber kein Jostabeersaft? Wo Jostabeere drauf steht, sollte doch wohl auch Jostabeere drinnen sein, oder? Wir fragten bei der Firma Coca Cola, die Römerquelle vertreibt, nach. Jostabeeren wären nicht als Saftkonzentrat erhältlich, erfuhren wir. Und: In Römerquelle emotion jostabeere werde natürliches Jostabeeren-Aroma eingesetzt. Zusätzlich verwende man eine Kombination aus schwarzem Johannisbeer- und Stachelbeerkonzentrat, das den Quellen für die Kreuzung der Jostabeere entspricht. Ach so! Da es keinen Saft aus Jostabeeren gibt, mischt man einfach Johannisbeer- und Stachelbeersaft und vollzieht die Kreuzung zwischen den Beeren quasi mit Saft nach! Eine echt originelle Erklärung.

Reaktion der Firma Coca Cola

Was Coca Cola dazu sagt, dass auf dem Etikett von Römerquelle emotion Jostabeeren zwar groß in Szene gesetzt, aber im Getränk nur als Aroma enthalten sind.    

„Römerquelle emotion ist ein Erfrischungsgetränk auf Basis unseres hochwertigen Römerquelle Mineralwassers und besonders beliebt aufgrund seiner interessanten und vielfältigen Geschmacksrichtungen. Die Jostabeere ist botanisch gesehen eine Kreuzung der schwarzen Johannisbeere und der Stachelbeere, der Name vereint die Anfangsbuchstaben der beiden Früchte. Sie wurde in Österreich in den frühen 70er Jahren gezüchtet und ist seit 1975 kommerziell verfügbar. Da die Jostabeere nur limitiert erhältlich ist, werden die Beeren ausschließlich in frischen Produkten verwendet und sind nicht als Saftkonzentrat erhältlich.

Nach Österreichischem Kodex (Kapitel B26) ist es erlaubt ein Getränk als ‚Erfrischungsgetränk mit X-Aroma‘ auszuzeichnen, wenn das Aroma aus der Frucht X, die für die Produktbeschreibung verwendet wird, dem Endprodukt den entsprechenden charakteristischen Geschmack verleiht. Die Menge der Fruchtsäfte sollte am Etikett des jeweiligen Produkts in Prozent angegeben werden. In Römerquelle emotion jostabeere wird tatsächlich ein natürliches Jostabeeren-Aroma eingesetzt. Zusätzlich verwenden wir eine Kombination aus schwarzen Johannisbeer- und Stachelbeerkonzentrat, das den Quellen für die Kreuzung der Jostabeere entspricht.“

Coca Cola HBC Austria GmbH
13.8.2012

Wir meinen: Mit Jostabeeren werben, aber nur Aroma verkaufen, kann auf Dauer nicht gut gehen. Wir empfehlen: Greifen Sie lieber zu Produkten, die halten was sie versprechen!

Diesen Beitrag teilen

Facebook Twitter Drucken E-Mail

Das könnte auch interessant sein:

Gefördert aus Mitteln des Sozialministeriums

Sozialministerium
Zum Seitenanfang