DATENSCHUTZ IST UNS WICHTIG!

Bitte erteilen Sie uns die Zustimmung, Ihre Daten zur internen Analyse zu verwenden. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung.

Zum Inhalt

Katzenfutter - Katzen würden nicht online kaufen

, aktualisiert am

In den Geschäften gibt es laufmeterweise Tiernahrung. Dazu kommt noch ein wachsendes Online-Angebot. Auch wir haben diesmal im Internet bestellt. Keine gute Idee, wie unsere Testergebnisse zeigen.

Diese Feuchtfutter für Katzen in der Geschmacksrichtung Geflügel haben wir getestet:

  • ANIfit Truthahn Puterichs Delight
  • ARAS Deluxe Geflügel Pate
  • Clever Geflügel
  • Dein Bestes mit Pute klassisch
  • Dr. Ziegler Bio Huhn mit Karotten & Kokos
  • Felix mit Huhn & Truthahn in Sauce
  • Gourmet Gold mit Truthahn & Ente
  • Husse Gourmet Kyckling Pate with Chicken
  • Kitekat Geflügel Allerlei in Gelee
  • Maxicat Vit Geflügel
  • Napur Geflügeltöpfchen Geflügel, Herz, Leber
  • Naturavetal Felins plus Hähnchen mit Gemüse, Frucht & Ei
  • Panys Katze Holistic Natur Huhn & Geflügelherzen mit Pfirsich
  • Perro Adult Cat Supreme Geflügel
  • PETfit Cat Feines Geflügelmenü mit Geflügelherz, Rinderniere & Kürbis
  • pure 100% Bio Gans & Bio Zucchini & Bio Buchweizen
  • Pussy Deluxe Köstliches Huhn mit Amaranth
  • Shah Feine Pastete mit Geflügel
  • Sheba Classics Geflügelcocktail
  • VET-Concept Geflügel
  • Whiskas mit Geflügel

In der Testtabelle finden Sie Infos zu: Preis pro berechnete Ration in €, Ernährungsphysiologie und Fütterungsempfehlung.

Nachfolgend unser Testbericht:


Liefern lassen liegt nicht nur bei Lebensmitteln im Trend

Auch Futtermittel können inzwischen bequem im Internet bestellt werden. Eine kurze Mail genügt und schon kommt die Bestellung für den tierischen Mitbewohner per Post, Botendienst oder Zustellung durch den Anbieter ins Haus.

Deshalb räumten wir nicht wie bei unserem letzten TestKatzenfutter - Feines Futter für wenig Mäuse nur im Supermarkt feines Futter mit Geflügel für den Stubentiger in den Einkaufswagen. Wir waren auch im Internet unterwegs und bestellten online bei Herstellern, die ihr Futter direkt zu unseren Katzenbesitzern nach Hause lieferten. 13 der insgesamt 21 Futter im Test wurden dort gekauft.

Welches ist das Beste?

Welches der eingekauften Feuchtfutter Miez und Maunz am besten schmeckt, können wir nicht sagen. Katzen sind Individualisten mit breit gefächerten Geschmacksvorlieben: Was der einen Samtpfote behagt, schlägt die andere in die Flucht.

90% des Testurteils entfallen auf die Ernährungsphysiologie

Viel wichtiger ist aber ohnehin, ob die Inhaltstoffe und deren Kombination im Futter passen. Denn nur dann ist die gesunde Ernährung der Katze sichergestellt. 90 Prozent des Testurteils entfallen deshalb auf den Prüfpunkt Ernährungsphysiologie. Für die restlichen 10 Prozent wurden die Fütterungsempfehlungen der Hersteller herangezogen: Schließlich ist ja nicht nur entscheidend, was die Katze in den Futternapf bekommt, sondern auch, wie viel davon.

Teure Testverlierer

Teure Testverlierer

Eine Top-Bewertung schaffte keines der 21 Produkte im Test, 8 schnitten aber immerhin gut ab. Doch fast genauso viele Futter stürzten ab. Besonders bemerkenswert: Die Testverlierer werden alle übers Internet vertrieben. Und sie liegen – bezogen auf den Preis pro Tagesration – im oberen Preissegment.

So auch das mit Abstand teuerste Produkt von VET-Concept, das wie drei weitere Feuchtfutter keinen einzigen von 100 Prozentpunkten erreichte. Für diese schwache Leistung werden Katzenbesitzer noch ordentlich zur Kasse gebeten. Wer seine Mieze damit füttert, muss mit 3,39 Euro pro Tag rechnen. Natürlich kann man auch für gutes Katzenfutter viel Geld ausgeben. So etwa für die Deluxe Geflügel Pate von ARAS, einem der Testsieger (punktegleich mit Shah). Hier ist nicht nur die Produktbezeichnung luxuriös, sondern ebenso der Preis mit 3,04 Euro pro Tagesration.

Es geht auch anders

Dass es anders geht, zeigt wieder einmal Hofer. Die dort verkaufte Feine Pastete mit Geflügel von Shah schnitt genauso gut ab wie jene von ARAS, kostet aber nur einen Bruchteil davon. Mit gerade einmal 0,77 Euro pro Tagesration ist dieses Futter vom Diskonter unter den besten im Test.

Zu wenig und zu viel

Zu wenig und zu viel

Wie sieht die Bilanz bei den einzelnen Nährstoffen im Katzenfutter aus? Nichts zu beanstanden gab es auch diesmal beim Gehalt an Kohlenhydraten. Ebenfalls gut die Ergebnisse beim Eiweißgehalt. Lediglich die Produkte von pure 100% und Dr. Ziegler lagen beim Rohprotein knapp unter dem Bedarfswert. Was durchaus negative Folgen haben kann: Schließlich sind Katzen hoch spezialisierte Fleischfresser mit hohem Eiweißbedarf.

Spurenelemente

Ganz anders sieht es bei den Spurenelementen und den Vitaminen aus. Besonders die Futter von Dr. Ziegler, pure 100% und VETConcept enthalten viel zu wenig Kupfer, Zink bzw. Vitamin E. Sie sind daher nicht als Alleinfuttermittel geeignet.

Ein Kupfermangel äußert sich unter anderem in Blutarmut und führt bei Jungtieren zu verzögertem Wachstum. Zu wenig Zink wiederum bedingt Fell- und Hautprobleme. Und fehlt Vitamin E, drohen Schäden des Muskel-, Drüsen- und Nervengewebes.

Vitamin-A-Überversorgung vermeiden

Doch nicht nur ein Zuwenig, auch ein Zuviel kann negative Folgen haben. Erfolgt über einen längeren Zeitraum eine deutliche Vitamin-A-Überversorgung, kann das zu schmerzhaften Veränderungen am Skelett führen. Deshalb dürfen Katzen keinesfalls mit größeren Mengen roher Leber (enthält viel Vitamin A) gefüttert werden, selbst wenn ihnen diese schmeckt. Viele Futtermittel im Test enthalten zu viel Vitamin A!

Verhältnismäßig

Verhältnismäßig

Kalzium und Phosphor sind für die Knochenbildung essenziell, doch müssen sie dafür im richtigen Verhältnis zueinander zur Verfügung stehen. Steckt im Futter zu viel Kalzium, wird die Aufnahme von Phosphor vermindert. Darüber hinaus kann ein Kalzium- Überschuss einen Mangel an Zink, Eisen und Kupfer verursachen. Bei zu viel Phosphor wiederum steigt die Gefahr von Nierenschäden. Alle Produkte lagen bei diesen beiden Mineralstoffen über dem Bedarf.

Eine Überversorgung mit Magnesium kann zusammen mit zu viel Phosphor zur Bildung von Harnsteinen führen. Alle untersuchten Futter enthielten genug Magnesium. Doch da vor allem Clever, Napur und Husse hier weit über dem Bedarf liegen, mussten diese Produkte abgewertet werden.

Fehlende Kennzeichnung

Apropos Husse: „Gourmet Kyckling Pate“ steht hier auf der Verpackung. Eine andere Bezeichnung sucht man vergebens. Wegen der fehlenden Kennzeichnung in deutscher Sprache ist laut Futtermittelgesetz dieses Futter in Österreich nicht verkehrsfähig und dürfte gar nicht verkauft werden.

Mehr Infos bitte!

Mehr Infos bitte!

13 Produkte im Test sind als „Alleinfuttermittel für Katzen“ deklariert. Nimmt man diese Angabe ernst, müssten die Produkte auch für die Ernährung von Kitten (Katzenwelpen) geeignet sein. Das ist leider keineswegs der Fall. Lediglich ARAS und ANIfit entsprechen in allen Bereichen den ernährungsphysiologischen Anforderungen für Jungkatzen. Nicht ganz so gut fielen die Ergebnisse bei Clever, Napur und Husse aus.

Mangelhafte Fütterungsempfehlungen

Eine ausdrückliche Fütterungsempfehlung für Jungtiere war nur auf dem Futter von Dr. Ziegler zu finden. Würde man sich an diese halten, wäre das Tier allerdings unterversorgt. Doch auch die Fütterungsempfehlungen für erwachsene Katzen erwiesen sich bei den meisten Produkten als mangelhaft: Davon ausgenommen sind nur Clever, ANIfit, Maxicat Vit und Pussy Deluxe. Generell wären mehr Informationen zu den Futtermengen wünschenswert. Dazu gehören etwa Angaben, die sich auf das Gewicht der Katze oder ihren Aktivitätslevel im Alltag beziehen. Ein behäbiger Zimmertiger benötigt naturgemäß weniger Futter als ein quirliger Freigänger.

Herstellerauskünfte zu den Inhaltsstoffen

Da wir immer wieder Anfragen von Lesern bekommen, welche Inhaltstoffe in Tierfuttermitteln enthalten sind, baten wir die Hersteller um Auskunft. ARAS reagierte selbst auf Nachfrage nicht. Mars (Kitekat, Whiskas, Sheba) wollte sich aus Wettbewerbsgründen nicht äußern. Die anderen Hersteller waren weniger schweigsam. Laut ihren Angaben enthält der Großteil der Produkte Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse von Huhn, Truthahn, Rind, Schwein, Ente, Gans und Fisch, und zwar zwischen 27,5 Prozent (Gourmet) und 100 Prozent (Perro).

"Nebenerzeugnisse"

Damit es zu keinen Missverständnissen kommt: Unter „Nebenerzeugnissen“ sind nicht etwa Tiermehle zu verstehen, sondern Innereien und Fleischsorten, die für die menschliche Ernährung geeignet sind, dafür aber kaum genutzt werden. Dazu gehören etwa Leber, Nieren, Schlund, Pansen oder Kuheuter. Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse stammen vorrangig aus EU-Ländern, vor allem aus Deutschland und der Schweiz. Clever bezieht nach eigenen Angaben die tierischen Rohstoffe aus Österreich.

Testtabelle: Katzenfutter

Auch getestet

Kurz vor der Veröffentlichung von Testergebnissen recherchieren wir, ob alle untersuchten Produkte noch im Handel verfügbar sind. Vier Futter mussten aus der Tabelle genommen werden, weil sie nach Angaben der Hersteller bei Erscheinen von KONSUMENT 8/2016 nur mehr als Restposten verfügbar sind oder weil die Verpackung bzw. die Rezeptur in der Zwischenzeit geändert wurde. Da nicht auszuschließen ist, dass Sie das eine oder andere Produkt noch in den Regalen finden, hier die Testergebnisse in Kürzestform:

Nur mehr als Restbestand im Handel

Marke Sorte Erreichte von 100 Prozentpunkten
Molly Pastete mit Geflügel gut (65)
Coshida Pute mit Geflügel durchschnittlich (51
Alsa Nature Nordland Ente nicht zufriedenstellend (18)
Vivaldi Geflügel, Karotten & Reis nicht zufriedenstellend (0)


 

Tipps

Auf Hygiene achten. Katzen haben eine feine Nase. Angetrocknete Futterreste im Napf verderben ihnen den Appetit. Für jede Mahlzeit frisches Glas- oder Keramikgeschirr verwenden. Plastik nimmt Gerüche dauerhaft an.

Ruhe beim Fressen. Selbstverständlich sollte sich der Futterplatz fernab vom Katzenklo befinden und dem Zimmertiger ruhiges, ungestörtes Fressen ermöglichen.

Frisches Wasser, aber nicht beim Futterplatz. Katzen trinken nicht gern dort, wo sie fressen. In größeren Gefäßen wird Wasser lieber angenommen als in kleinen Schüsseln. Auch Katzentrinkbrunnen, wie im Handel angeboten, können das Trinkverhalten positiv beeinflussen.

Übergewicht vermeiden. Lassen sich die Rippen unterm Fell ertasten, ohne dass sie zu sehen sind, hat die Katze das richtige Gewicht. Leckerlis müssen in die Tagesration eingerechnet werden. Besonders energiereiches Trockenfutter am besten nur spielerisch verfüttern.

Gut und günstig übers Internet?

Futter für den vierbeinigen Liebling wird zunehmend übers World Wide Web geordert. Nicht nur die bequeme Hauszustellung motiviert Tierhalter, bei Internetanbietern zu kaufen. Viele erwarten sich auch günstige Preise und eine besondere Qualität.

Doch unser Test zeigt: Die Produkte der Direktvermarkter liegen im oberen und obersten Preissegment. Und auch wenn einige Markennamen tierärztliche Kompetenz, Bio-Qualität bzw. besonders hochwertige Zutaten suggerieren – die Hersteller können diese Ansprüche kaum einlösen.

Wer online bestellt, sollte auf jeden Fall auf etwaige Versandkosten achten. Einige Firmen liefern auch nur ab einer bestimmten Mindestbestellmenge. So muss bei Petfit Cat um mindestens 45 Euro bestellt werden. Dafür bekommen Neukunden vorab sechs Dosen zum Testen geliefert. Ein echter Service, denn Katzen sind oft sehr wählerisch. Es ist durchaus möglich, dass sie das Futter ablehnen. Dann bleibt der Katzenbesitzer auf der teuren Lieferung sitzen.

Katze gut ernährt? Ins Kistchen schauen!

Ob dem Zimmertiger das Futter bekommt, verraten Aussehen und Verhalten: Klare Augen, glänzendes Fell, Munterkeit und Entspanntheit signalisieren Gesundheit und Wohlbefinden.

Doch auch der Blick auf die „Hinterlassenschaft“ gibt Aufschluss: Ist der Kot gut geformt und nicht zu trocken, passt die Verdauung. Breiige Ausscheidungen oder gar Durchfall können auf Nahrungsunverträglichkeiten hinweisen.

Auch die Menge ist aussagekräftig: Wird sehr viel Kot abgesetzt, deutet das darauf hin, dass die Nahrung nicht optimal verwertet werden kann. Wird das Futter gut vom Organismus aufgenommen, zeigt sich das in einer nicht übermäßigen Ausscheidungsmenge.

Das „kleine Geschäft“ sollte ebenfalls ab und an kontrolliert werden. Verfärbter oder gar blutiger Urin ist ein Hinweis auf ein Nieren- bzw. Harnwegsproblem. Am besten die Katze möglichst rasch vom Tierarzt untersuchen lassen.

Darf die Katze ins Freie, sollte sie trotzdem ein Kistchen im Haus haben. Nur so ist ein prüfender Blick auf die Ausscheidungen und damit eine Kontrolle der Stoffwechselprodukte möglich.

Interview: „Adipositas bei Katzen ist im Vormarsch!“

Dr. Christine Iben, Professorin am Institut für Tierernährung der Veterinärmedizinischen Universität Wien, über aktuelle Entwicklungen in Sachen Hauskatzen-Ernährung.

Frau Prof. Iben, lassen sich Trends in Bezug auf unsere Hauskatzen ausmachen?

Tatsache ist, dass die Katzen heute älter werden, was bestimmt auch an der Ernährung liegt. In den USA zeigt sich aber ein deutlicher Trend, dass Adipositas bei Katzen zunimmt. Auch bei uns scheint die Zahl übergewichtiger Katzen zu steigen. Doch Übergewicht führt wie beim Menschen auch bei Katzen zu Gesundheitsproblemen.

Welche wären das?

Nun, Gelenksprobleme natürlich, Arthrosen. Aber auch Herzkrankheiten und Diabetes. Wobei jüngste Forschungsergebnisse zeigen, dass es auch bei manchen Katzen eine genetische Disposition gibt, welche die Entstehung von Übergewicht und Diabetes begünstigt.

Welche Ernährungsempfehlungen würden Sie unseren Lesern geben?

Die Katze sollte möglichst abwechslungsreich ernährt werden. Manche Katzen sind beim Futter sehr konservativ, lehnen Unbekanntes ab. Schon beim Jungtier sollte man auf Vielfalt achten, verschiedenste Arten Feuchtfutter, aber auch Trockenfutter anbieten und auch selbst Gekochtes. Erstens kann es immer nötig sein, die Futtermarke zu ändern; sei es, dass das gewohnte Futter nicht mehr erhältlich ist, oder weil eine Erkrankung Diätfutter nötig macht. Und zweitens kann eine nicht so ideale Zusammensetzung eines Futters durch die Fütterung anderer Produkte kompensiert werden.

Hunde können ja problemlos ausschließlich mit Trockenfutter ernährt werden, bei Katzen ist das anders …

Bei der Katze sollte zumindest die Hälfte der Nahrung aus Feuchtfutter bestehen. Erstens, weil Katzen bekanntermaßen oft nur wenig trinken, was bei einem zu hohen Anteil an Trockenfutter die Nieren belastet. Außerdem ist bei Trockenfutter die Energiedichte wesentlich höher – und das wieder begünstigt die Entstehung von Übergewicht.

Wie lässt sich das Trinkverhalten der Katze positiv beeinflussen?

Katzen sind auch da Individualisten. Manche trinken gern vom Wasserhahn. Das Vergnügen sollte man ihnen lassen. Sinnvoll ist es, mehrere größere Gefäße mit immer frischem Wasser anzubieten. Das Trinken ist wichtig; nicht nur, um der Bildung von Harnsteinen vorzubeugen. Nierenprobleme sind immerhin für 50 Prozent der Todesfälle bei Katzen verantwortlich. Und auch wenn das Verhältnis von Kalzium zu Phosphor in der Nahrung nicht stimmt – insbesondere, wenn mehr Phosphor als Kalzium enthalten ist –, zeigt sich das bald an bestimmten Nierenparametern.

Zusammenfassung

  • Keine Preisfrage. Gutes Futter gibt es um viel, aber auch um ganz wenig Geld. Das beste Preis-Leistungs-Verhältnis hat Shah von Hofer.
  • Unausgewogen. Wie unser Test zeigt, sind bei Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen Unter- bzw. Überdosierungen im Katzenfutter keine Seltenheit.
  • Öfter wechseln. Wenn ein Futtermittel nicht ideal zusammengesetzt ist, können Mängel oder eine Überversorgung durch Abwechslung kompensiert werden.
  • Eines für alle? Auch wenn „Alleinfuttermittel“ auf der Packung steht, ist nicht jedes Futter uneingeschränkt für Kitten geeignet.

Testkriterien

Im Test: 21 Feuchtfutter für Katzen in der Geschmacksrichtung Geflügel. 13 Produkte wurden online bestellt, die restlichen 8 Proben kauften wir in verschiedenen Supermärkten ein.

Alle Produkte wurden im Labor chemisch untersucht. Anhand der ermittelten Analysewerte erfolgte die ernährungsphysiologische Beurteilung der Futtermittel. Außerdem wurden die Fütterungsempfehlungen der Hersteller beurteilt. Die benötigte Futtermenge für eine normalgewichtige Katze wurde anhand einer Formel berechnet.

Folgende Parameter wurden erhoben:

  • Rohprotein: mittels Titration
  • Rohasche: durch Gravimetrie
  • Rohfett: mittels Destillation und Gravimetrie
  • Rohfaser: durch Filtration
  • Feuchtigkeit: mittels Gravimetrie
  • Kalzium (Ca): durch AAS (Atomabsorptionsspektrometrie)
  • Phosphor (P): Photometrie (als Phosphat)
  • Magnesium (Mg): mittels AAS (Atomabsorptionsspektrometrie)
  • Natrium (Na): durch AAS (Atomabsorptionsspektrometrie)
  • Zink (Zn): mittels AAS (Atomabsorptionsspektrometrie)
  • Kupfer (Cu): durch AAS (Atomabsorptionsspektrometrie)
  • Vitamin A: mittels HPLC (Hochleistungsflüssigkeitschromatographie)
  • Vitamin E: durch HPLC (Hochleistungsflüssigkeitschromatographie)
  • Taurin: proteingebundene Aminosäuren nach Aufschluss mit 6N HCl und Trennung der Pufferlösung am Ionenchromatographen, Messung nach Ninhydrin-Reaktion am Photometer (Aminosäurenanalyser BIOCHROM 30).

Gewichtung der einzelnen Prüfpunkte

Ernährungsphysiologie: 90 %

  • Rohprotein 20 %
  • Taurin 5 %
  • Rohfaser und Kohlenhydrate 7,5 %
  • Kalzium/Phosphor 25 %
  • Magnesium 7,5 %
  • Natrium 7,5 %
  • Zink 7,5 %
  • Kupfer 7,55 %
  • Vitamin A 7,5 %
  • Vitamin E 5 %

Abwertungen

Abwertungen führen dazu, dass sich Produktmängel verstärkt auf das Testurteil auswirken. Wir haben sie in unserer Online-Tabelle mit einer Fußnote gekennzeichnet.

In den folgenden Fällen konnte das Ergebnis für die Ernährungsphysiologie maximal eine Note besser sein:

  • Magnesium: über 300 % des bedarfsdeckenden Gehalts
  • Kalzium und Phosphor über 500 % des Bedarfs (sowohl bei ausgewogenem als auch unausgewogenem Verhältnis)
  • Zink und Kupfer: unter 70 % des Bedarfs
  • Vitamin A: Gehalt über den von der FEDIAF empfohlenen Höchstwerten
  • Vitamin E: zur Hälfte oder weniger bedarfsdeckend

War das Futter auch für Kitten (Katzenwelpen) geeignet und lagen Kalzium und Phosphor stark unter dem Bedarf, wurde das Produkt als „nicht zufriedenstellend“ für Kitten beurteilt.

Lagen Futtermittel trotz Einrechnung der Messtoleranzen immer noch über bzw. unter den oben genannten Werten, wurden die betroffenen Futtermittel auf „nicht zufriedenstellend“ abgewertet!

Fütterungsempfehlung für Katzenwelpen: Fehlt diese, dann ist die Note für die Fütterungsempfehlung "nicht zufriedenstellend". Es sei denn, das Futter ist ausdrücklich nur für erwachsene Tiere gekennzeichnet.

Fütterungsempfehlung: 10 %

Die Fütterungsempfehlungen wurden danach beurteilt, ob die Abweichung von der berechneten benötigten Futtermenge (für eine ausgewachsene Katze mit bis zu 4 kg) innerhalb bestimmter Toleranzen liegt oder darüber bzw. darunter.

Beurteilungsnoten für die angegebene Fütterungsempfehlung:

  • ++ = Empfehlung liegt innerhalb der Grenzwerte bzw. maximale Abweichung +/– 5 %
  • + = Empfehlung weicht maximal +/– 10 % vom oberen oder unteren Grenzwert ab
  • -  = Unterschreitung des unteren Grenzwertes um 10 bis 20 %
  • - - = Unterschreitung des unteren Grenzwertes um mehr als 20 %
  • o = Überschreitung des oberen Grenzwertes um 10 bis 20 %
  • -  = Überschreitung des oberen Grenzwertes um 20 bis 30 %
  • - - = Überschreitung des oberen Grenzwertes um mehr als 30 %

Reaktionen

Anbieter von Produkten mit einem negativen Testergebnis – „nicht zufriedenstellend“ – bekommen hier Gelegenheit, eine Stellungnahme abzugeben.

PETfit Cat

Der zu Recht bemängelte fehlende Hinweis „für ausgewachsene Katzen“ wurde inzwischen sowohl in unserem Online-Shop als auch auf dem Etikett ergänzt. Die tatsächlich benötigten individuellen Tagesrationen, insbesondere bei Kitten, sind sehr unterschiedlich und hängen von vielen Faktoren wie Grundumsatz, Aktivität, Entwicklungsstadium etc. ab. Fütterungsempfehlungen für Kitten auf dem Etikett abzubilden, ist auf Grund des begrenzten Platzangebotes auf dem Etikett sehr schwierig. Unabhängig davon werden wir an einer zufriedenstellenden Lösung arbeiten.

Wir verarbeiten in unseren PETfit Cat Menüs nur natürliche Zutaten, die bezüglich der Nähr- und Wirkstoffdichte  natürlichen Schwankungen unterliegen. PEtfit Produkte werden ausschließlich über den Direktvertrieb mit individueller Beratung verkauft. Umfassende Fütterungsempfehlungen erhalten unsere Kunden direkt von uns oder über ihren PET-Fit Berater.

Pet-Fit Vertriebs GmbH
Kirchwalsede
Deutschland

Panys

Bis Redaktionsschluss erreichte uns keine Stellungnahme.

Felix

Unsere Rezepturen basieren auf Basis der FEDIAF (European Pet Food Industry Federation) Nutritional Guidelines, durch die sichergestellt sind, dass die industriell hergestellte Tiernahrung alle Nährstoffe in den vorgeschriebenen Anteilen enthält, damit das Tier ein gesundes Leben führen kann.

Wir können eine 85-jährige Erfahrung nachweisen. Wir haben eine große Expertise in Bezug auf den ernährungsphysiologischen Bedarf von Haustieren. Wir haben uns dazu verpflichtet, nahrhaftes Futter zu entwickeln, welches gesund ist, zum Wohlbefinden und einem langen Leben beiträgt und natürlich auch schmackhaft für das Tier ist.

Unsere Tiernahrung wird so zusammengestellt, dass Mindestgehalte gem. der FEDIAF Nutritional Guidelines in jedem Fall erfüllt werden und teilweise über diese hinausgehen. Das machen wir, um nicht nur den ernährungsphysiologischen Bedarf sicherzustellen – z.B. den für eine typische 4 kg Katze – sondern auch den für ältere Katzen mit einem erhöhten Energiebedarf oder auch für Katzen mit unterschiedlichem Gewichts- und Aktivitätslevel.

Die Nährstoffe in unserer Tiernahrung sind innerhalb der sicheren Grenzen wie von FEDIAF abgestimmt. Wo kein ernährungsphysiologischer Maximalwert festgelegt ist, wie z.B. beim Phosphor- und Kalziumgehalt, gewährleisten wir eine angemessene und sichere Versorgung. Für diese speziellen Nährstoffe wurde von FEDIAF ein ernährungsphysiologischer Maximalwert für das Verhältnis von Kalzium/Phosphor festgelegt. Unsere Tiernahrung für erwachsene Katzen liegt deutlich unterhalb des Maximalwertes von 2:1 (1,5/1 während der Wachstumsphase).

Bei unserer Berechnung (gem. NRC = National Research Council und FEDIAF Guidelines) für die empfohlene Aufnahme einer 4 kg schweren Katze kommen wir auf einen Bereich von

  • 182 bis 374 mg/Tag Kalzium,
  • 162 bis 317 mg/Tag  Phosphor.

Katzen, die schwerer als 4 kg sind, benötigen mehr.

Wir möchten betonen, dass unsere internen analytischen Daten der letzten zwei Jahre niemals annähernd einen Wert von 500 % oberhalb des Mindestbedarfs – wie in Ihrem Test festgestellt – gezeigt haben. Aus diesem Grund ist es uns unmöglich, diese Ergebnisse zu bestätigen.

Nestlé Österreich GmbH
Wien

Alsa Nature
(nur noch als Restposten erhältlich)

Da wir lediglich Naturprodukte einsetzen, können aufgrund einer gewissen Volatilität unserer einzelnen Rohwaren Abweichungen nicht gänzlich ausgeschlossen werden. Der wichtigste natürliche Vitamin A-Lieferant stellt die Leber dar. Je nach Versorgungsstatus der landwirtschaftlichen Nutztiere werden hohe Werte bei Lebern vom Rind und auch beim Geflügel festgestellt.

Anders als bei Hunden können Katzen überschüssiges Vitamin A weniger konzentriert über den Urin ausscheiden. Da Hauskatzen weiterhin nicht in der Lage sind, aus pflanzlichen Komponenten die darin befindlichen ß-Carotine als Vitamin A-Quelle zu verwerten, scheint dies ein angeborener Mechanismus gegen eine Vitamin A-Unterversorgung darzustellen.

Der ermittelte Wert von 10992,40 IE/100g OS überschreitet in diesem Fall den von der FEDIAF ernährungsphysiologisch empfohlenen Höchstwert, jedoch keinerlei gesetzliche Höchstgehalte. Aufgrund der gegebenen Stückigkeit stellen vor allem kleinere Probenmengen ein Risiko für eine Inhomogenität dar. Dies beeinflusst wiederum die Reproduzierbarkeit der ermittelten Werte.

Unsere Fütterungsempfehlungen bzgl. ausgewachsener Katzen bzw. Katzenwelpen werden wir kurzfristig anpassen.

Alsa-hundewelt GmbH & Co. KG
Ihlow/Riepe
Deutschland

Pussy Deluxe

Zunächst weisen wir darauf hin, dass es sich bei all unseren Produkten um Naturprodukte, die ohne Einsatz von synthetischen Stabilisatoren, Farb- und Aromastoffen sowie synthetischen Vitaminen und Mineralstoffen hergestellt werden. Aufgrund der Natürlichkeit unterliegen alle Rohwaren Schwankungen und Abweichungen, die nicht ausgeschlossen werden können. Zu den Kritikpunkten:

Vitamin E: Zum Zeitpunkt der Stellungnahme war uns nicht bekannt, nach welchen wissenschaftlichen Referenzwerten der Test erfolgt. Je nach wissenschaftl. Institut variieren die Empfehlungen von Fediaf, NRC, Wanner und Stromberg um bis zu 500 %. Lt. der wissenschaftlichen Bewertung (*1) über den Einsatz von Vitaminen und ausgewählten Antioxidantien in der Ernährung von Katzen und Hunden (2004) von Dr. Valerie Senger unter Leitung von Prof. Dr. Ellen Kienzle (Tierärztl. Fakultät der LMU München) konnte aus keiner der derzeitig vorliegenden Studien an Katzen ein wissenschaftlicher Beweis erbracht werden, dass Vitamin E zur Erhaltung der Herz- und Skelettmuskulatur, des Nervensystems, des Immunsystems oder zur Reproduktion beiträgt. Ausgenommen ist dies bei reiner Fischfütterung von Katzen.

Aus diesem Grund halten wir Ihren angegebenen Bedarfswert für Vitamin E und die daraus resultierende Abwertung für wissenschaftlich weder beleg-, noch haltbar. Im Gegenteil: Da Vitamin E ein fettlösliches Vitamin darstellt, werden Überdosierungen in Leber und Fettgewebe abgespeichert und verhindern die Speicherkapazitäten für die Vitamine A, D und K. Eine evtl. Überdosierung stellt zudem eine zusätzliche Belastung der Leber dar.

Zink: Der angegebene Nährstoffbedarf an Zink basiert auf Bedarfswerten, die auf Trockenfutterbasis erhoben wurden. Es ist hinlänglich bekannt, dass ein hoher Anteil an der im Getreide vorkommenden Phytinsäure einen Zinkmangel hervorruft. Aus diesem Grund sind die angegebenen Bedarfswerte für Zink auf eine fleischreiche Ernährung nicht anzuwenden. Zink kommt in Fleischprodukten in natürlicher und ausreichender Form vor. Eine zusätzliche Supplementierung von Zink gilt lt. Bundesinstitut für Risikobewertung als überaus toxisch, weshalb sogar vor einer Supplementierung mit Zink im Humanbereich dringend abgeraten und bei Kindern und Jugendlichen sogar untersagt wird. (*2)

Fütterungsempfehlung: Den Hinweis, unsere Katzennahrungsprodukte ausschließlich für erwachsene Katzen zu deklarieren, nehmen wir gerne auf und werden dies bei der Kennzeichnung unserer Fertigfutter unverzüglich umsetzen.

Quellen:

(*1): Inaugural-Dissertation von Valerie Gertrud Senger LMU München (2004)

(*2):Bundesinstitut für Risikobewertung

Fleischeslust-Tiernahrung
Spiegelau
Deutschland

Naturavetal

Die wichtigste Grundlage unseres Ernährungskonzepts ist es, die Katzen möglichst natürlich und artgerecht zu füttern. Daher verzichten wir bewusst auf die Zufuhr synthetischer Vitamine: Denn eine Fütterung von zu viel künstlich erzeugten Zusatzstoffen kann über einen längeren Zeitraum zu ungünstigen gesundheitlichen Folgen führen. Deshalb sind wir für einen abwechslungsreichen Ernährungsplan, der sich durch hochwertige, aber natürliche Zutaten auszeichnet und den Bedarf des Tieres langfristig berücksichtigt. Da das Felins Plus Sortiment den Nährstoffbedarf durch hochwertige, natürliche Zutaten sichert, dürfen sich die Messwerte von Produkt zu Produkt unterscheiden – genauso wie in der Natur nicht jede Maus oder Küken die gleichen Laborwerte liefern würden. Wichtig ist die Ernährung des Tieres so einzurichten, dass es in seinem Leben möglichst wenig synthetische Mittel fressen muss – denn so kann sein Organismus von einen möglichen Zuviel an künstlichen Stoffen bewahrt werden. Wir beraten gerne jeden Tierhalter über die vielen Vorteile natürlicher Futtermittel wie die Felins Plus Sortiment.

Naturavetal GmbH & Co. KG
Osnabrück
Deutschland

Perro

Es handelt sich bei Adult Cat Supreme Geflügel um ein natürliches Produkt (100 % Fleischanteil). Daher kann es naturgemäß zu starken Schwankungen kommen. Wir verweisen zudem auf die Tatsache, dass unsere Produkte entsprechend unserer Philosophie keine künstlichen Zusätze enthalten. Wir merken an, dass bislang auch der Nutzen des Vitamin E in der Ernährung von Katzen noch nicht eindeutig wissenschaftlich belegt werden konnte. Daher stellt der angegebene Bedarfswert an Vitamin E einen rechnerischen, aber nicht belegbaren Wert dar. 

PERRO GmbH
Salzburg

Dr. Ziegler

Bei Ihren durchgeführten Tests – auch bei Stiftung Warentest – schneiden gute Bioprodukte immer schlechter ab als konventionelle. Das liegt daran, daß leider nur Kriterien getestet werden, die völlig unbedeutend sind.

Nicht die Qualität der Inhaltststoffe, nicht die Verarbeitungsart und ebenso nicht, ob synthetische Zusatzstoffe verwendet werden, wurde getestet. Da in so gut wie allen konventionellen Produkten synthetische Vitamine verarbeitet werden, ist es natürlich ein Leichtes, vorgegebene Werte einzuhalten.

Da aber diese „Bedarfswerte“ schon nicht stimmen – diese werden mittels Fertigfutter ermittelt, in denen Stoffe enthalten sind (wie z.B. Getreide), die Mineralstoffe und Vitamine absorbieren bzw. deren Bioverfügbarkeit herabsetzen – werden zur Prüfung Kriterien herangezogen, die zur Beurteilung der Qualität eines Futtermittels nicht zutreffen. Die Bedarfswerte sind viel zu hoch angesetzt und variieren auch in den unterschiedlichen Literaturangaben erheblich.

Dr. Jutta Ziegler
Hallein

Husse

Es tut uns sehr leid, dass der deutsche Text auf diesen Produkten fehlt. Wir haben es mit unserer Mutterfirma besprochen und festgestellt, dass bei der neuen Verpackung die deutsche Beschriftung vergessen wurde. Wir werden es sofort beheben und diese Produkte mit deutschem Text beschriften lassen.

CWB Handels KG
Unterthern

pure 100 %

Die PURE Naturfutter GmbH steht für artgerechte und natürliche Ernährung von Tieren. Für die Produktion wird ausschließlich Frischfleisch in Lebensmittelqualität verwendet, das aufgrund seiner schonenden Zubereitung voller Vitamine und Mineralstoffe ist. Es enthält keine Konservierungs- oder Aromastoffe, keine chemischen Zusätze, kein Soja, kein Formfleisch und natürlich keine Tier- und Pflanzenmehle. Es ist gentechnik- und tierversuchsfrei.

PURE Naturfutter vertritt den Anspruch, so zu produzieren, dass das Futter der Qualität selbstzubereiteter Nahrung entspricht. Bei der Fleischauswahl werden ausschließlich hochwertigste Erzeugnisse verwendet. Zudem wird besonderer Wert darauf gelegt, dass keine künstlichen Vitamine oder andere Nahrungsergänzungen verwendet werden. Diese haben den Vorteil, dass sie von den Werten her immer konstant sind, aber nicht den Ansprüchen an Natürlichkeit entsprechen. Daher kann es, wie im Test richtig festgestellt, zu unterschiedlichen Werten bzgl. Vitamin E, Zink und Kupfer in den Futtersorten kommen.

Um auf die Bedürfnisse unserer Kunden künftig besser einzugehen und Missverständnisse zu vermeiden, werden wir in Zukunft die Fütterungsempfehlungen auf den Etiketten definieren sowie Fachbezeichnungen, die zu Verwirrungen führen können, adaptieren. Weiters wird das oben genannte Produkt zukünftig mit natürlichen Vitaminen versetzt, damit es den täglichen Bedarf des Tieres deckt.

Alba Communications GmbH
Wien

VET-Concept

Als Tiernahrungsunternehmen mit Direktversand stellen wir unseren Kunden alle Produktinformationen in einem Katalog zur Verfügung. Zudem bieten wir eine kostenfreie telefonische Fachberatung. Die Fütterungsempfehlung der Sorte „Geflügel“ ist für Kitten gemäß den EU-einheitlichen Richtlinien zur Fernkommunikationstechnik im Produktkatalog, im Webshop und telefonisch zugänglich. Die geringen Platzverhältnisse auf einem 100 g-Dosenetikett bieten hierfür leider keine Möglichkeit.

In Hinsicht zu geringer Kupfer- und Zinkwerte bei diesem Produkt sind wir überrascht, da regelmäßige Chargenprüfungen absolut bedarfsdeckende Werte bestätigen. Dennoch wurde ein Mangel an der geprüften Ware festgestellt. Wir stehen dazu. Durch die bewusste Verwendung natürlicher, unverarbeiteter Rohstoffe wie frisches Fleisch, Leber, Lunge und Herz wird der Bedarf der Katze an diesen Stoffen zu hohem Maße durch die Zutaten gedeckt. Ein Punkt der von Konsumenten geschätzt wird.

Die auf dem Etikett angegeben Zusatzstoffmengen gleichen unvermeidbare, naturbedingte Schwankungen der Rohwaren aus. Um an unserem Konzept frischer Zutaten festzuhalten und die gewohnte Produktsicherheit zu gewährleisten, nehmen wir das Testergebnis zum Anlass, nur Rohwaren mit kontrollierten Mineralstoffgehalten zu verwenden, um den Bedarf der Katzen sicher und weiterhin bevorzugt auf natürliche Weise abzudecken.

Vet-Concept GmbH & Co. KG
Föhren
Deutschland

Vivaldi
(nur noch als Restposten erhältlich)

VIVALDI Tiernahrung legt bei all seinen Produkten Wert auf Naturnähe. Daher werden keinerlei Zusätze weder den Hundemenüs noch den Katzenmenüs, beigemengt. Das getestete Produkt „Geflügel, Karotte, Reis“ kann aufgrund der Zusammensetzung des Menüs und den damit zwangsläufig verwendeten Rohstoffen zu wenig Kupfer und Zink aufweisen. Ernährungsphysiologisch ist dies jedoch vollkommen unbedeutend. Dies aus folgenden Gründen:

  • Katzen sind genetisch bedingt „Futterwechsler“, um jedenfalls ausreichend alle ernährungsphysiologisch notwendigen Substanzen aufzunehmen.
  • Viele VIVALDI Katzenmenüs bieten aufgrund der Bestandteile von z.B. Leber und Fisch mehr als ausreichend Kupfer und Zink für die tägliche Versorgung.
  • Über diese Produktvielfalt wird erst ausgewogene Ernährung, vor allem für Katzen, gewährleistet.
  • Eine Unterversorgung mit Kupfer und Zink ist jedenfalls weit unbedenklicher als eine etwaige Überversorgung.
  • Jeder Katzenbesitzer weiß, wie oft seine Katze „Geschmacksrichtungen“ wechselt, um diesem natürlichen Trieb, alle notwendigen Ernährungsbestandteile aufzunehmen, nachzukommen.

Wir bedauern, dass VIVALDI Tiernahrung, die Natürlichkeit und Nachhaltigkeit ihrer Produkte im Sinne der versorgten Hunde und Katzen besonders berücksichtigt, aufgrund eines nicht repräsentativen „Spot–Tests“ – nämlich nur eines Produktes – als „nicht zufriedenstellend“ qualifiziert wird. Weiter bedauern wir, dass ernährungsphysiologische Gesamtnotwendigkeiten für die natürliche und gesunde Ernährung von Katzen in dem Test keinen Eingang gefunden haben.

VIVALDI wird weiter an der Philosophie – Nachhaltig. Naturnah. Wertvoll. – festhalten und auch weiterhin Produkte ohne Farbstoffe, Konservierungsstoffe, Lockstoffe und sonstige Zusatzstoffe seinen Kunden anbieten.

Vivaldi Tiernahrung Vertriebs GmbH
Langenrohr

Anbieter

ANIfit: Provital GmbH
Rotwandweg 5a
D-82024 Taufkirchen
+49 89 461 488-0
Provital

ARAS Tiernahrung Artina Vertriebs GmbH
Alserstraße 23/28
A-1080 Wien
0664 112 66 55
ARAS Tiernahrung Artina

Clever: Delikatessa GmbH
IZ NÖ-Süd, Straße 3, Objekt 16
A-2355 Wr. Neudorf
02236 600 52 72
Delikatessa

Dein Bestes: dm Drogerie Markt GesmbH
Günter-Bauer-Straße 1
A-5073 Wals/Salzburg
0662 85 83-0
dm Drogerie Markt

Dr. Ziegler: Dr. med.vet. Jutta Ziegler Praxis- Naturfutterlädchen
Glaneckerweg 6
A-5400 Hallein bei Salzburg
06245 718 51
Dr. Ziegler's Naturfutterlädchen

Felix: Nestle Österreich GmbH
Europaplatz 2
A-1120 Wien
01 546 71
Nestle

Gourmet Gold: Nestle Österreich GmbH
Europaplatz 2
A-1120 Wien
01 546 71
Nestle

Husse: CWB Handels KG
Unterthern 64
A-3701 Unterthern
02272 727 60
Husse Österreich

Kitekat: Mars Austria OG
Eisenstädter Straße 80
A-7091 Breitenbrunn
02162 601-0
Mars Austria

Maxicat Vit: Reico & Partner Vertriebs GmbH
Zunftstraße 3
D-86869 Oberostendorf
+49 083 44-92 100
Napur

Napur GmbH
An der Kraftmühle 1
D-94261 Kirchdorf im Wald
+49 099 28 90 41 43-0
Napur

Naturavetal Österreich
Bäslestraße 8
A-5020 Salzburg
0662 264 264 0
Naturavetal Österreich

PANYS GmbH
Handorfer Straße 21
D-48157 Münster
+49 0172 99 04 427
PANYS

Perro: PERRO GmbH
Salzachweg 1
A-5061 Salzburg
0662 645 020
PERRO Tiernahrung

PETfit Cat: Pet-Fit
Rathausplatz 31/c/2
A-3610 Weißenkirchen
0676 72 07 033
Pet-Fit

pure 100%: PURE Naturfutter GmbH
Sterngasse 3
A-1010 Wien
0680 31 32 717

Pussy Deluxe: Fleischeslust GmbH Artgerechte Tiernahrung
Gablenzgasse 17/5-6
A-1150 Wien
01 876 94 04
Fleischeslust-Tiernahrung

Shah: Hofer KG
Hofer Straße 2
A-4642 Sattledt
07244 80 00
Hofer

Sheba: Mars Austria OG
Eisenstädter Straße 80
A-7091 Breitenbrunn
02162 601-0
Mars Austria

Vet-Concept GmbH & Co. KG
Dieselstraße 4
D-54343 Föhren
0800 66 55 220
Vet-Concept

Whiskas: Mars Austria OG
Eisenstädter Straße 80
A-7091 Breitenbrunn
02162 601-0
Mars Austria
 

Diesen Beitrag teilen

Facebook Twitter Drucken E-Mail
Zum Seitenanfang