DATENSCHUTZ IST UNS WICHTIG!

Bitte erteilen Sie uns die Zustimmung, Ihre Daten zur internen Analyse zu verwenden. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung.

Zum Inhalt

Rauchverbot in Gaststätten - Gesünderes Personal

Ergebnisse einer schottischen Studie.

Bessere Lungen- und Blutwerte aufgrund Rauchverbots

Ein Rauchverbot in Gaststätten wirkt sich rasch auf die Gesundheit des Personals aus, wie eine schottische Studie zeigt. Bereits wenige Wochen nach der Einführung des Rauchverbotes wies das Bedienpersonal deutlich günstigere Lungen- und Blutwerte auf. Entzündungs- und Nikotinwerte des Blutes sanken, Atemtests ergaben eine verbesserte Lungenfunktion. Vor Einführung des Rauchverbotes litten 79,2 Prozent der Angestellten unter respiratorischen und sensorischen Symptomen, nach zwei Monaten waren es nur noch 46,8 Prozent. In verqualmten Gaststätten ist die Luft erheblich mit gesundheitsschädlichen lungengängigen Partikeln belastet, die tief in die Atemwege eindringen können.

Diesen Beitrag teilen

Facebook Twitter Drucken E-Mail
Zum Seitenanfang