DATENSCHUTZ IST UNS WICHTIG!

Bitte erteilen Sie uns die Zustimmung, Ihre Daten zur internen Analyse zu verwenden. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung.

Zum Inhalt

Honig vom Imker - ... mit der Kraft der Natur

, aktualisiert am

KONSUMENT hat Honig getestet; es ist nicht so schlimm, wie im Cartoon dargestellt (Cartoon: Klaus Pitter)

Die Sorge, dass Imker mit unerlaubten Tricks arbeiten war unbegründet. Lesen Sie mehr in unserem Honig - Eingeflogen. - Unser monatlicher KONSUMENT-Cartoon 11/2014 stammt diesmal von Klaus Pitter.

Leserreaktionen

Etwas unfair

Liebe Redaktion, ein kurzes Feedback zu den letzten Seiten: Die Karikatur des Hrn. Pitter ist etwas unfair. Ein so gutes Testergebnis ist selten und dann wird – wenn auch nur in humorvoller Form – die Anreicherung mit Industriezucker angedeutet. Das haben sich die Produzenten nicht verdient!

A. Edinger
E-Mail
(aus KONSUMENT 12/2014)

Diesen Beitrag teilen

Facebook Twitter Drucken E-Mail

Das könnte auch interessant sein:

Imkern in der Stadt: Bienenstöcke am Dach über der Stadt premium

Imkern in der Stadt

Imkern ist „in“, auch in der Stadt. Allein in Wien gehen rund 700 Personen diesem Hobby nach. Wir haben uns in der Bezirksimkerei in Wien-Margareten umgeschaut.

KONSUM-ENTE Negativpreis 2021: 10 Produkte vom Kuchendekor über Baguette bis hin zu Schokolade und Nahrungsergänzungsmittel

KONSUM-Ente: Die Gewinner des Negativpreises 2021

Titandioxid am Teller. Gewinner unseres Negativ­preises 2021 ist Dr. Oetker. Der Konzern mutet den Kunden in Österreich in seinem Kuchen­dekor Titandioxid zu. In Deutschland wurde die umstrittene Chemikalie längst aus den Produkten des Konzerns verbannt.

Glas mit Honig.

Billa Waldhonig

Beim Billa Waldhonig fehlte die Deklaration zur Herkunft. Das hat sich geändert.

alt

Bienenwachstücher - Nicht für fetthaltige Speisen

Bienenwachstücher werden als Alternative zu Alu- oder Frischhaltefolie beworben. Die mit Bienenwachs überzogenen Tücher sollten allerdings nicht mit fetthaltigen Lebensmitteln wie Käse, Wurst oder Kuchen in Kontakt kommen.

Gefördert aus Mitteln des Sozialministeriums

Sozialministerium
Zum Seitenanfang