DATENSCHUTZ IST UNS WICHTIG!

Bitte erteilen Sie uns die Zustimmung, Ihre Daten zur internen Analyse zu verwenden. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung.

Zum Inhalt

Technik-Lexikon erschienen - Neues KONSUMENT-BUCH

Wiederholungen im Journalismus müssen nicht per se schlecht sein. Wir können uns nicht alles merken. Reizüberflutung und anlassbedingte Probleme verstärken diesen Umstand. UND: Unser Technik-Lexikon ist erschienen! -  Ein Kommentar von Gernot Schönfeldinger.

Gernot Schönfeldinger (Bild: Alice Thörisch/VKI)Keine Angst vor Wiederholungen!

Dieser Satz eines Journalistenkollegen hat sich mir eingeprägt. Ich war zunächst skeptisch, denn schließlich hat man den Ehrgeiz, der Leserschaft immer wieder Neues zu präsentieren.

Dann habe ich die Sache beobachtet und muss dem Kollegen recht geben. Wenn uns wenige Monate nach dem Erscheinen eines Artikels die Bitte eines Lesers erreicht, wir mögen doch endlich über dieses Thema berichten, dann hat das nichts mit Vergesslichkeit oder Unkonzentriertheit zu tun.

Auswahl und Archiv

Einerseits werden wir täglich von Reizen und Informationen überflutet, sodass wir schon aus reinem Selbstschutz eine Auswahl treffen müssen.

Andererseits ist das Interesse für ein bestimmtes Thema oft anlassbedingt. Wenn man im Oktober ein Computerproblem lösen muss, hat man den im September erschienenen Tipp vermutlich nicht wahrgenommen, weil das Problem ja noch nicht existent war. Es ergibt schon Sinn, dass unsere Website nicht nur Aktuelles enthält, sondern auch Heftarchiv

Technik-Lexikon erschienen!

Nun wage ich einen weiteren Schritt. Obwohl in ein eigener Artikel erschienen ist, in dem für das  "" geworben wird (siehe Technik-Lexikon - Mehr als 1000 Begriffe einfach erklärt), habe ich das Buch auch in der Rubrik "Bits & Bytes" thematisiert (siehe Technik-Lexikon: Blog - In einfachen Worten erklärt). War Ihnen das bewusst, bevor ich Sie darauf hingewiesen habe?

Aber keine Sorge, meine abgelegte Angst vor Wiederholungen soll nicht dazu führen, dass unser Programm wie jenes im Fernsehen vorrangig aus Altbekanntem besteht. Trotzdem ist es schön, zu wissen, dass eine Information mit Sicherheit für irgendjemanden Neuigkeitswert hat.

In diesem Sinne sei mir diesmal folgender Hinweis erlaubt: Unser Technik-Lexikon ist erschienen! Es trägt den Titel "" und ist ab sofort für Abonnenten zum Sonderpreis vorbestellbar.


Dieses und viele weitere Themen finden Sie auch in meinem Technik-Blog unter: VKI-Blog: Technik-Spielplatz

Buchtipp: "Lexikon für die digitale Welt"

Technik-Lexikon CoverDie Multimedia-Welt schwirrt nur so von technischen Begriffen und Abkürzungen. Und mit der sich rasant ändernden Technik wandeln sich auch die Bezeichnungen - nicht einfach den Überblick zu behalten. Unser neues Technik-Lexikon schafft Klarheit:

  • einfache, gut verständliche Erklärungen für Laien
  • Hilfe bei der Aussprache
  • über 1000 Begriffe bzw. Abkürzungen

192 Seiten, Flexcover
19,90 Euro exklusive Versand

Downloads

Diesen Beitrag teilen

Facebook Twitter Drucken E-Mail

Das könnte auch interessant sein:

Ein Smartphone sowie mehrere Geldscheine und Münzen liegen auf einer Europakarte.

Kostenloses EU-Roaming verlängert

Seit 2017 gelten die Tarife Ihres österreichischen Handyvertrages auch im EU-Ausland. Nun hat das EU-Parlament diese Regelung bis 2032 verlängert. Worauf Sie beim EU-Roaming achten müssen.

alt

Blaues Licht: Keine Gefahr für Augen - Studie zu LED-Displays

Filter für Smartphones, Computerbrillen, Kontaktlinsen für PC-Arbeit: Viele Produkte werden mit dem Schutz vor Blaulicht beworben, das von Bildschirmen ausgeht. Ist blaues Licht wirklich schädlich für unsere Augen, beeinträchtigt es den Schlaf?

Gefördert aus Mitteln des Sozialministeriums

Sozialministerium
Zum Seitenanfang