DATENSCHUTZ IST UNS WICHTIG!

Bitte erteilen Sie uns die Zustimmung, Ihre Daten zur internen Analyse zu verwenden. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung.

Zum Inhalt

Datenmüll: Digitaler Frühjahrsputz - Computer und Handy aufräumen

premium

Einmal auf Xing angemeldet und nie mehr reingeschaut? Jede Menge alte Mails im Postfach und Apps auf dem Smartphone? Weg damit! Bringen Sie Ordnung ins digitale Chaos!

Bild: Anna-Minkina / Shutterstock.com

Ob Smartphone, Tablet, Computer oder Smart-TV – heutzutage ist es nicht so einfach, seine Daten im Blick zu behalten. Dennoch lässt sich der Datenberg mit wenigen Schritten aufräumen.

Unbemerktes Datensammeln

Ein Blick auf die App-Liste am Smartphone zeigt: Zahlreiche Anwendungen waren ­lange nicht in Gebrauch oder wurden nie benutzt. Trotzdem sammeln einige davon unbemerkt Daten. Deinstallieren (oder deaktivieren) Sie Apps, die Sie nicht brauchen. Bei den nützlichen lohnt sich ein Blick auf die Android: App-Berechtigungen - Den Datenfluss eindämmen und gegebenenfalls deren Einschränkung.

Ähnliches gilt für Social-Media-Konten. Wer sich vor Jahren auf Twitter registriert hat, seitdem aber nie mehr auf der Plattform war, kann getrost auf das Profil verzichten. Auch alte Gruppen auf Social-Media-Kanälen können weg. Bei der Gelegenheit können Sie gleich Ihre Privatsphäre-Einstellungen überprüfen (siehe auch z.B. Facebook: Eine Spur privater - Zurückhaltend bleiben, Datenschutz: Google-Konto verwalten - Mehr Privatsphäre).

Ordnung für digitalen Nachrichtenverkehr

Auch auf E-Mail-Dienste: Gmail, Posteo, GMX ... - Datenschutz für einen Euro liegen meist unnütze Datenberge. Löschen Sie überflüssige E-Mails. Dabei können Sie mehr Ordnung in ihren digitalen Nachrichtenverkehr ­bringen, indem Sie für sich zumindest eine ­weitere E-Mail-Adresse einrichten. Diese Mailadresse, die Sie am besten unter einem Fantasienamen anlegen, verwenden Sie für weniger relevante Aktivitäten wie ­Gewinnspiele und anderes, wo Spam zu erwarten ist.

Alle aktuellen Artikel zum Thema Datenschutz finden Sie in unserem Datenschutz EXTRA.

Premium

Weiterlesen mit KONSUMENT-Abo:

  • Alle Artikel auf konsument.at frei zugänglich
  • KONSUMENT als E-Paper
  • Keine Werbung
  • Objektiv und unabhängig
Jetzt weiterlesen

Online-Zugang noch nicht aktiviert? Hier freischalten.

Bereits registriert? Hier anmelden.

Diesen Beitrag teilen

Facebook Twitter Drucken E-Mail

Das könnte auch interessant sein:

Illustration: Wolke, Datenbanken, E-Mail-Server, Laptop premium

Cloud-Dienste und Datenschutz

Der Einsatz von Clouds zur Datenspeicherung ist mittlerweile die Regel. Neben großen Anbietern wie Google gibt es vielversprechende Alternativen aus Europa.

Gewährleistung und Garantie: Ihre Rechte

Gewährleistung und Garantie

Navi, Kühlschrank, Auto: Sie kaufen ein Produkt und es dauert nicht lange bis ein Mangel auftaucht. Mit Gewährleistung neu wahren Sie Ihre Rechte.

Gesichtserkennung enthüllt Identität von 2 Männern und 2 Frauen

Gesichtserkennung - Ich kenne dich!

Während Echtzeit-Überwachung weltweit immer häufiger zum Einsatz kommt, wird über die rechtlichen Rahmenbedingungen oft erst nachgedacht. 

Gefördert aus Mitteln des Sozialministeriums

Sozialministerium
Zum Seitenanfang