Mann mit Rucksack läuft am Strand Bild: Everst/Shutterstock

Wanderschuhe: Sohlen lösen sich ab

Sind sich ablösende Sohlen wirklich üblich?

Leser fragen - unsere Expertinnen und Experten antworten.

Frage

Bei meinen fast ungetragenen, aber älteren Wanderschuhen haben sich die Sohlen während einer Tour richtig abgelöst. Der Hersteller meinte, das könne nach so langer Zeit passieren, und ist mir nicht entgegengekommen. Sind sich ablösende Sohlen wirklich üblich? Ich habe ein paar Schuhe seit über 20 Jahren, die sind noch in bestem Zustand.

Antwort

Portrait Mag. Christian Undeutsch Mag. Christian Undeutsch ist Tester beim VKI Bild: Konstantinoudi/VKI

Das Problem ist uns bekannt, gerade bei Wanderschuhen. Früher war das Obermaterial von Wanderschuhen mit den Sohlen vernäht oder mit dem Kunststoff EVA verklebt. Heute verwenden viele Hersteller eine Verbindung mit Weichmachern. Dadurch wird der Schuh bequemer. Er muss nicht erst lange eingegangen werden.

Weichmacher verflüchtigt sich

Jedoch verflüchtigt sich der Stoff teilweise nach wenigen Jahren – vor allem, wenn der Schuh lange unbenutzt herumsteht. Dann wird die Sohle hart und kann sich ablösen. Praktisch und wünschenswert wäre, ein Herstellungsdatum auf den Schuhen anzugeben. Auch, weil die Konsumentinnen und Konsumenten nicht wissen, wie lange die Schuhe schon im Geschäft stehen. Generell lässt sich nur die Empfehlung geben, gekaufte Schuhe regelmäßig zu tragen.

Diesen Beitrag teilen

Facebook Twitter Drucken E-Mail
Zum Seitenanfang

DATENSCHUTZ IST UNS WICHTIG!

Bitte erteilen Sie uns die Zustimmung, Ihre Daten zur internen Analyse zu verwenden. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung.