DATENSCHUTZ IST UNS WICHTIG!

Bitte erteilen Sie uns die Zustimmung, Ihre Daten zur internen Analyse zu verwenden. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung.

Zum Inhalt

Raclettes - Die Käseschmelzer

premium

Käse schmelzen können sie alle, der Knackpunkt ist die Grillfunktion. Manche glänzen durch Funktionsvielfalt.

Raclettes: Alle können Käse schmelzen. Der Knackpunk ist die Grillfunktion. Bild: ANDA/Shutterstock.com

Diese Raclettes finden Sie im Test:

  • Clatronic RG 3678
  • Cloer 6435
  • Rommelsbacher RC 1600
  • Severin RG 2344
  • Steba RC28
  • Stöckli Twinboard
  • Tefal RE4588
  • Trisa Vario Flex 7584.42
  • WMF Lono Raclette

Die Testtabelle liefert folgende Infos und Bewertungen zu: Raclettieren (Zeitdauer für den Raclettierzyklus in 8 Pfännchen, Temperatur, Garergebnis), Grillen, Handhabung, Reparierbarkeit, Sicherheit uvm.

Lesen Sie nachfolgend unseren Testbericht. 


Test: Neun Raclette-Geräte

Rezeptvariationen gibt es viele, doch ohne geschmolzenen Käse geht es nicht – und der gelingt mit jedem der neun von der Stiftung Warentest getesteten Raclette-Geräte. Ähnlich ist es beim Gemüsegaren im Pfännchen. Doch beim Grillen auf der Platte trennt sich die Spreu vom Weizen.

Bei einigen Geräten reicht die Temperatur nicht 

Oft haben die Hersteller Bezeichnungen wie "Raclette-Grill" gewählt bzw. geben sie auf der Verpackung Hinweise wie "Zum Grillen" oder "Mit Grillplatte". Also haben die Tester dies wörtlich genommen und nicht nur ­Minutensteaks und Zucchinischeiben, sondern auch Würste und dickere Steaks auf­gelegt. Für Rommelsbacher, Stöckli, WMF, Trisa und Tefal kein Problem, während bei den anderen Test-Geräten die Temperatur meist nicht ausreicht, um größere Stücke gut ­gebräunt zu garen.

Darunter war mit Cloer auch ein Raclette mit Steinplatte – und das trotz langer Vorheizzeit. Steinplatten wird nachgesagt, dass sie die Hitze besonders gut speichern und sukzessive abgeben ­können, doch bei mageren rund 120 Grad Celsius Maximaltemperatur sind die mög­lichen Vorteile dahin.

Premium

Weiterlesen mit KONSUMENT-Abo:

  • Alle Artikel auf konsument.at frei zugänglich
  • KONSUMENT als E-Paper
  • Keine Werbung
  • Objektiv und unabhängig
Jetzt weiterlesen

Online-Zugang noch nicht aktiviert? Hier freischalten.

Bereits registriert? Hier anmelden.

Diesen Beitrag teilen

Facebook Twitter Drucken E-Mail

Das könnte auch interessant sein:

alt premium

Elektrogriller - Ohne Rauchzeichen

Kompakt, raucharm und relativ preisgünstig – die strombetriebenen Konkurrenten der Holzkohlegriller machen in der Praxis eine gute Figur.

Gefördert aus Mitteln des Sozialministeriums

Sozialministerium
Zum Seitenanfang