DATENSCHUTZ IST UNS WICHTIG!

Bitte erteilen Sie uns die Zustimmung, Ihre Daten zur internen Analyse zu verwenden. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung.

Zum Inhalt

Test Blasenpflaster: ein Fuß im Sportschuh, ein Fuß, auf dessen Ferse gerade ein Pflaster geklebt wird.
Blasenpflaster: 13 Produkte im Test. 9 "sehr gute" bzw. "gute" Produkte, der Rest ist "durchschnittlich". Bild: goffkein.pro/Shutterstock.com

TEST Blasenpflaster: Guter bis sehr guter Schutz für Ihre Füße 2022-03

premium

Welche Medizinprodukte gegen Blasen an den Füßen helfen. Wir haben 13 Produkte, die als Universalwaffe angeboten werden, getestet, Compeed räumte ab. 

Diese Blasenpflaster finden Sie im Test:

  • Balea Blasenpflaster Mix
  • Balea Fersenblasenpflaster
  • Beauty Kiss Blasenpflaster
  • Barfuss Blasenpflaster Mix
  • Burgit Blasenpflaster Elastosoft
  • Burgit Blasenpflaster Mix
  • Compeed Ballenschutzpflaster
  • Compeed Blasenpflaster Extreme
  • Compeed Blasenpflaster Medium
  • Compeed Blasenpflaster Zehen
  • Hansaplast Blasen-Pflaster
  • Hansaplast Druckstopp Schutzpolster
  • Scholl Druckstellenpflaster extra weich

In unserer Testtabelle finden Sie Infos und Bewertungen zu:

  • Ausstattung (Aufbewahrung, Bedienungsanleitung)
  • Praxistest (Aufkleben, Haltbarkeit, Wasserfestigkeit, Hautgefühl, Kaufentscheidung)
  • Deklaration (am Produkt, in der Bedienungsanleitung)
  • Preis

Lesen Sie nachfolgend unseren Testbericht.

Beim Anprobieren im Sportgeschäft haben die neuen Wanderschuhe bestens gepasst, doch schon nach wenigen Kilometern im Gelände machen sich erste Druckstellen an den Füßen bemerkbar. Gut, wenn man vorsichtshalber daran gedacht hat, Blasenpflaster einzupacken. Doch wie gut lassen sich derartige Produkte anwenden und wie bewähren sie sich in der Praxis?

13 Blasenpflaster im Test

Wir haben uns 13 Blasenpflaster genauer angesehen. Das Ergebnis ist insgesamt erfreulich. Neun Produkte schnitten mit „sehr gut“ bzw. „gut“ ab. Vier Produkte schwächelten, vor allem was Haltbarkeit und Wasserfestigkeit angeht, und bekamen nur eine durchschnittliche Bewertung. Nicht überprüfen konnten wir im Test, ob die Pflaster das Auf­treten von Blasen verhindern bzw. das Abheilen fördern.

Medizinprodukt mit Dreifachfunktion

Blasenpflaster sind Medizinprodukte und haben eine Dreifachfunktion. Sie sollen das Auftreten von Blasen verhindern, den Schmerz bei Druckstellen bzw. bestehenden Blasen lindern und die Wundheilung bei ­offenen Blasen fördern. Um dies leisten zu können, verfügen die Produkte über eine Polsterung, die meistens aus einem ­sogenannten Hydrokolloid besteht. Dabei handelt es sich um eine Mischung aus modifizierter Cellulose, Pektinen und teilweise Gelatine.

Wie funktionieren Blasenpflaster?

Das Hydrokolloid kann Flüssigkeit aufnehmen und binden, dadurch entsteht ein gelartiges Polster. Dieses hält das Umfeld der Wunde in einem feuchten Milieu, in dem sich die für die Wundheilung wichtigen ­Epithelzellen besser vermehren können. Die Polsterung entlastet die wunde Stelle zudem von Druck, dadurch wird der Schmerz gelindert. Wichtig ist, dass ein Pflaster verwendet wird, das größer als die wunde ­Stelle ist. Das Pflaster klebt nämlich an den Rändern auf der Haut fest und verhindert so, dass Schmutz und Bakterien in die Wunde gelangen können. Die Wundauflagefläche verklebt nicht mit der Haut, weil dies beim Entfernen zum erneuten Aufbrechen der Wunde führen könnte. Um ihre Aufgaben erfüllen zu können, müssen Blasenpflaster also zuverlässig auf der Haut haften und dürfen sich nicht zu rasch ablösen.

Blasenpflaster für Fersen, Zehen, Fußballen: Aufkleben, Haltbarkeit, Duschen

In unserem Test haben wir Blasenpflaster verschiedener Größen für verschiedene Stellen am Fuß (Fersen, Zehen, Fußballen) unter die Lupe genommen. Wir haben uns angeschaut, wie gut sich die Blasenpflaster an neuralgischen Stellen – etwa am Zehenrand oder an der Ferse – aufkleben lassen, wie gut sie halten und ob sie auch eine ­Dusche unbeschadet überstehen.

 

Premium

Weiterlesen mit KONSUMENT-Abo:

  • Alle Artikel auf konsument.at frei zugänglich
  • KONSUMENT als E-Paper
  • Keine Werbung
  • Objektiv und unabhängig
Jetzt weiterlesen

Online-Zugang noch nicht aktiviert? Hier freischalten.

Bereits registriert? Hier anmelden.

Diesen Beitrag teilen

Facebook Twitter Drucken E-Mail
Zum Seitenanfang