DATENSCHUTZ IST UNS WICHTIG!

Bitte erteilen Sie uns die Zustimmung, Ihre Daten zur internen Analyse zu verwenden. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung.

Zum Inhalt

Erben: Sparbuch hilft sparen - Streit vermeiden

Leserbrief zu Konsument 8/2006.

Ersparnisse bei der Todesfallaufnahme angeben

Als seit vielen Jahren mit der Verlassenschaftsabhandlung befasster Notar kann ich nur raten, Ersparnisse des Verstorbenen bei der Todesfallaufnahme anzugeben, wenn man wirklich beim „Erben ohne Streit“ mitmachen möchte. Miterben oder Pflichtteilsberechtigte wissen meistens sehr genau über die Vermögensverhältnisse Bescheid. Ein Streit über vorenthaltene oder unterschlagene Sparbücher dauert in der Folge – sehr zum Leidwesen der Betroffenen – oft jahrelang (da sind die höheren Gerichts- und Gerichtskommissionsgebühren eine Kleinigkeit dagegen).

Dr. Wolfgang Milz
Villach

Diesen Beitrag teilen

Facebook Twitter Drucken E-Mail

Das könnte auch interessant sein:

alt

Bausparen - Kommentar

Ausgewählte Leserreaktionen von unserer Homepage (aus unseren Foren und Online-Kommentaren zu einzelnen Artikeln).

Gefördert aus Mitteln des Sozialministeriums

Sozialministerium
Zum Seitenanfang