Zum Inhalt

Mann schnarcht im Bett, Frau hält sich die Ohren zu
Was hilft gegen das Schnarchen? Wir haben einige Mittel untersucht und verglichen Bild: Kleber Cordeiro/Shutterstock

Hilfsmittel gegen Schnarchen - Manche sind einen Versuch Wert

premium

23 Produkte wurden getestet. Sichere Abhilfe gegen Schnarchen bietet kein einziges, aber mit einigen lohnt sich zumindest ein Versuch.

Test: Was hilft gegen Schnarchen?

Die Nacht war kurz, die Nerven liegen blank: Im Nachbarbett wurde wieder ausgiebig geschnarcht. Gibt es abseits getrennter Schlafzimmer andere Lösungen? Unsere Partner von der Stiftung Warentest haben 23 Produkte, die gegen Schnarchen helfen sollen, von einem Experten prüfen lassen. Kriterium war, ob ausreichend wissenschaftliche Belege vorliegen, dass die Hilfsmittel ihren Zweck erfüllen. Auch die Anbieter wurden um entsprechende Stu­dien gebeten.

Mundschienen, Klammern, Plaster

Fazit: Kein einziges Produkt kann als sichere Methode gegen Schnarchen bewertet werden. Einige setzen zumindest an der richtigen Stelle an, ein Versuch damit könnte sich lohnen. Zu diesen als eingeschränkt geeignet bewerteten Hilfsmitteln zählen alle, die das Schlafen auf dem Rücken verhindern, Mundschienen, die sich individuell anpassen lassen, sowie Klammern und – mit Abstrichen – Pflaster, die den Naseneingang spreizen.

Premium

Weiterlesen mit KONSUMENT-Abo:

  • Alle Artikel auf konsument.at frei zugänglich
  • KONSUMENT als E-Paper
  • Keine Werbung
  • Objektiv und unabhängig
Jetzt weiterlesen

Online-Zugang noch nicht aktiviert? Hier freischalten.

Bereits registriert? Hier anmelden.

Diesen Beitrag teilen

Facebook Twitter Drucken E-Mail

Das könnte auch interessant sein:

Aufeinander geschichtete weiße Steine im Wasser vor blauem Himmel premium

Meditations-Apps - Entspannung finden

Achtsamkeit üben und Stress reduzieren per Smartphone? Mit zwei der zehn Apps im Test klappt das gut. Die meisten Produkte überzeugen nicht. Bei Datenschutz und Kleingedrucktem gibt es gravierende Mängel.

alt premium

Warzenmittel - Rezeptfreie Präparate

Warzen sind oft harmlos, doch manchmal ist eine Behandlung beim Arzt notwendig. In bestimmten Fällen helfen auch rezeptfreie Mittel aus der Apotheke.

Gefördert aus Mitteln des Sozialministeriums

Sozialministerium
Zum Seitenanfang