Vater und Sohn jubeln vor dem TV-Gerät Bild: Africa Studio/shutterstock

TV-Geräte: Kaufhilfe - Große Auswahl, Qualität nachgelassen

premium

Die große Auswahl kann nicht darüber hinwegtäuschen, dass die Qualität in manchen Bereichen über die Jahre hinweg deutlich nachgelassen hat.

Diese TV-Geräte haben wir neu im Test:

32 Zoll:

  • Samsung - UE32T4300, UE32T5370
  • Philips -32PHS5525

40 bis 43 Zoll:

  • Grundig - 40 GFB 6070, 43 GUB 7040
  • HiSense - 43A7100F
  • LG - 43UN80006LC, 43UN81006LB
  • Panasonic - TX-43HX580B, TX-40HX800E, TX-40HXW804,
    TX-43HXW904, TX-43HX940B, TX-43HX940E, TX-43HXW584
  • Philips - 43PFS6805, 43PUS8535, 43PUS8555, 43PUS9235
  • Samsung - GQ43Q60T, QE43Q60T, QE43Q64T, QE43Q65T,
    QE43Q67A, UE43TU7170, UE43TU8070, UE43TU8500
  • Sony - KD-43X7055, KD-43X7056, KD-43XH8596

46 bis 49 Zoll:

  • Grundig - 49 GUB 8040
  • LG - OLED48CX9LB
  • Panasonic - TX-49HXW904
  • Panasonic - TX-49HX940E
  • Panasonic - TX-49HXW944
  • Samsung - QE49Q80T
  • Sony - KD-48A9, KD-49X7055, KD-49X7056, KD-49XH8577,
    KD-49XH8596, KE-49XH8599, KE-49XH9505

50 bis 51 Zoll:

  • Grundig - 50 GUB 7040
  • HiSense - 50A7100F, 50U7QF
  • LG - 50UN81006LB, 50UN80006LC
  • Panasonic - TX-50HX580E, TX-50HXW584, TX-50HX800E,
    TX-50HX810E, TX-50HXW804Z
  • Philips - 50PUS8535, 50PUS7855, 50PUS7555
  • Samsung - GQ50Q60T, GQ50Q60T, QE50Q64T, QE50Q67A, QE50Q65T, UE50TU8070, UE50TU8500, UE50TU8502, UE50TU7170, GU50TU7079, 65A7100F,
  • TCL - 50C715

ab 51 Zoll:

  • Grundig - 55 GOB 9099, GU65TU7079, 55 GUB 7040, 55 GUB 8040, 65 GUB 7040,
  • HiSense - 55U7QF, 55U8QF, 65U7QF, 65A7100F, 55A7100F, 65U8QF
  • LG - OLED55GX9LA, OLED65CX9LA,55NANO917NA, OLED6GX9LA, 55UN80006LA, 55UN81006LB, 65UN73006LA, 65UN81006LB, 65UN80006LA, 65UN74006LA, OLED65BX9LB,  OLED55BX9LB, OLED65BX6LB, OLED55BX6LB
  • Panasonic - TX-55HZW1004, TX-55HXW904, TX-55HZ1500E, TX-55HXW944, TX-55HZW2004, TX-55HX940E, TX-55HX580E, TX-55HZW984, TX-55HXW584, TX-58HX800E, TX-58HXW804Z, TX-58HX810E, TX-65HXW804, TX-65HXW904, TX-65HZW1004, TX-65HXW944, TX-65HZW2004, TX-65HXW584, TX-65HZW984
  • Philips - 55PUS9435, 65PUS9435, 58PUS8535, 58PUS8555, 58PUS7805, 58PUS7855, 65PUS8535, 65PUS8555, 65PUS7805, 65PUS7855
  • Samsung - GQ55Q90T, GQ65Q800T, GU55TU7079, GU55TU8079, GQ65Q95T, GU65TU8079, GU65TU8509,GQ65Q90T, UE55TU8070, UE65TU8070, QE55Q60T, QE55Q64T, QE55Q65T, QE55Q80T, QE55Q70T,  QE55Q75T, QE55Q90T, QE55Q95T, QE58Q60T, QE65Q60T, QE65Q64T, QE65Q65T, QE65Q67A, QE65Q70T,  QE65Q74T, QE65Q75T, QE65Q80T, QE65Q85T, QE65Q90T, QE65Q95T, UE55TU8500,  QE65Q800T, UE55TU7170, UE65TU7170, UE65TU8500,
  • Sony - KD-55X7055, KD-55X7056, KD-65X7055, KD-65X7056, KE-55XH9005, KE-55XH9077, KE-55XH9096,  KE-55XH9299, KE-55XH9505, KE-65XH9096, KE-65XH9505, KE-65XH9299, KD-55A8, KD-65A8
  • TCL - 65C715, 55C715

In unserer großen Testtabelle finden Sie Angaben zu: Preis, Testurteil, Bildschirmdiagonale, Auflösung, Gewicht, HDR, Bildschirmart (LCD, …), Betriebssystem, Tuner, Anschlüsse (HDMI, USB, CI, VGA, SCART, Ethernet, Digital Audio, Kopfhöreranschluss, Component In), Schnittstellen (WiFi -integrierte Streaming Apps, DLNA-zertifiziert, Bluetooth), Fernbedienung, 3D-fähig, Hbb-TV, Timer und Timeshift,  Bedienungsanleitung, Bildqualität, Tonqualität, Smart-TV, Handhabung, Energieverbrauch, Aufnahme von Sendungen ...

Lesen Sie nachfolgend den Testbericht.


TV-Geräte: größer, brillianter, ...

Mit neuen Technologien und innovativen Konzepten versuchen die Hersteller jedes Jahr aufs Neue, sich gegenseitig zu übertrumpfen und das Publikum auf den Fachmessen zu beeindrucken. Das Motto: "Größer, brillanter, ausgefallener." Die Zahl derer, die sich einen ultraflachen Bildschirm mit 8k-Auflösung und sieben Metern Diagonale an die Wand hängen, bleibt dennoch überschaubar. Häufig gekauft werden hingegen TV-Geräte mit 55 Zoll/140 cm Bildschirmdiagonale, wobei sich der Trend langsam in Richtung 65 Zoll/165 cm verschiebt. Dem Größenwachstum setzen allerdings meist die räumlichen Gegebenheiten Grenzen.

Fernseher unter 50 Zoll als Zweitgeräte

Zweitgeräte werden in der Regel kleiner gewählt. Allerdings vernachlässigen die großen Marken mittlerweile Fernseher unter 50 Zoll/127 cm und überlassen das Feld weitgehend anderen. Wie die Stiftung Warentest festgestellt hat, werden TV-Geräte mit 32 bis 43 Zoll/81 bis 109 cm Diagonale oft von Lizenznehmern hergestellt und dann in Baumärkten oder bei Diskontern unter einem mehr oder weniger bekannten Markennamen als Aktionsware angeboten. Wenn man seine Ansprüche an die Bildqualität herunterschraubt, erfüllen sie als Zweitgeräte trotzdem ihren Zweck.

178 Modelle im Produktfinder

Aber zurück zu jenen 178 Modellen, die wir im Rahmen eines internationalen Gemeinschaftstests geprüft haben. Eine Auswahl von 55-Zoll-Geräten finden Sie hier in einer kompakten Tabelle. Die ausführlichen Ergebnisse aller Modelle haben wir wie gewohnt in Form eines Produktfinders, also einer interaktiven Tabelle, veröffentlicht. Es handelt sich, dem Marktangebot entsprechend, großteils um internetfähige Smart-TVs. Das sagt freilich nur etwas über die zusätzlich vorhandenen Möglichkeiten aus und nichts über die technische Qualität. Unsere Tests zeigen, die hat im Laufe der Jahre mitunter sogar nachgelassen, speziell was die Tonwiedergabe betrifft.

Probleme bei der Medienkompatibilität

Externe Lautsprecher verbessern den Klang

Klar ist, dass der fehlende Resonanzraum der immer flacher gewordenen Bildschirme generell seinen Tribut fordert. Trotzdem gibt es in der Praxis noch eine große Bandbreite von „sehr guter“ bis zu „weniger zufriedenstellender“ Tonqualität. So oder so ist die Anschaffung externer Lautsprecher eine Möglichkeit zur Klangverbesserung, zum Beispiel in Form einer platzsparenden Soundbar Soundbars - Klangwölkchen).

USB-Sticks und Festplatten: Einige TV-Geräte ...

Relativ häufig gibt es Probleme beim Kriterium Medienkompatibilität. Gemeint ist die Verwendung externer USB-Sticks bzw. externer oder interner Festplatten zur Aufnahme und Wiedergabe von Sendungen. Das beinhaltet auch die komfortable Nutzbarkeit des elektronischen Programmführers (EPG) zur Programmierung von Aufnahmen sowie der Option „Pause-Live TV“ zum vorübergehenden Anhalten aktueller Sendungen.

... patzten bei der Medienkompatibilität

Beim einzigen Gerät mit Testurteil „weniger zufriedenstellend“, dem nicht internettauglichen Philips 32PHS5525, gab es bei der Medienkompatibilität ein glattes „nicht zufriedenstellend“. Einige der Gründe: Pause Live-TV funktioniert erst nach umständlicher Registrierung des USB-Datenträgers, parallel zur Nutzung von Pause Live-TV kann man nicht aufnehmen, während einer Aufnahme kann man den Sender nicht umschalten, und das manuelle Setzen eines Timers ist nicht möglich. Mit dem dicken Minus in puncto Medienkompatibilität steht das Gerät allerdings nicht alleine da, auch einzelne Modelle bekannter Marken wie Samsung oder Grundig gesellen sich hier dazu.
 

Produktfinder-Anleitung

Im Produktfinder können Sie die Geräte mittels vordefinierter Filter sowohl nach den positiven als auch nach den negativen Kriterien reihen, nach Marken und Displaygrößen ebenso wie nach dem KONSUMENT-Testurteil. Eine Anleitung, wie Sie unsere mittlerweile schon zahlreichen Produktfinder effizient nutzen können, finden Sie unter Produktfinder: Wie funktioniert er? - Welches Produkt ist das richtige für Sie?

Auswahlhilfe

Apropos Kriterien: Die Diagonale, die Auflösung, die Bildschirmtechnologie, die vorhandenen Schnittstellen und einiges mehr zählen – unter Berücksichtigung der persönlichen Ansprüche – zu den wichtigen Details für die Wahl des geeigneten Geräts. Näher darauf eingegangen sind wir in folgenden KONSUMENT-Artikeln: TV-Geräte: Kaufhilfe - Schau genau und TV-Geräte: Anschlüsse - Cinch-Ausgang, CI + Slot, HDMI, SCART etc.. Im Zusammenhang mit der Gerätewahl interessant sind außerdem die Erkenntnisse unseres Smart-TV-Handhabungstests unter Smart-TV: Handhabung - Einfach kompliziert.

Alle Testergebnisse: Produktfinder TV-Geräte 6/2021

Klicken Sie auf den Link. Er führt Sie zur Tabelle mit 178 TV-Geräten (Stand: 21.5.2021).

Filtern, vergleichen, sortieren, ausdrucken: In unserem Produktfinder stellen wir Ihnen Testergebnisse und Ausstattungsmerkmale von 178 Modellen zur Verfügung (Stand: 6/2021).

Produktfinder

Produktfinder

Zur Testtabelle

Betriebssystem, Apps, Streaming-Sticks

Das Betriebssystem ist bei Smart-TVs nur bedingt als Auswahlkriterium von Bedeutung. Selbst wenn es sich um Android handelt, ist dieses nicht mit der von den Smartphones gewohnten Version kompatibel. Auf dem TV-Gerät installieren kann man lediglich jene Apps, die im dazugehörigen App-Store verfügbar sind.

Externe Streaming-Sticks

Hinzu kommt, dass sich die App-Auswahl jederzeit ändern kann. Das kann auch Auswirkungen auf das nutzbare Streaming-Angebot haben, also Filme und Serien via Internet von Anbietern wie Amazon Prime, Disney+, Flimmit, Netflix oder den Mediatheken von TV-Sendern. In diesem Fall kann man auf einen extern anzuschließenden Streaming-Stick wie Amazon Fire oder Chromecast mit Google TV zurückgreifen. Hier steht eine Vielzahl an nutzbaren Apps zur Verfügung. Ein solcher Streaming-Stick ist außerdem eine Möglichkeit, um ein herkömmliches TV-Gerät internetfähig zu machen.

Streaming-Anbieter

In KONSUMENT 6/2020 (Streaming-Plattformen - Wer streamt was?) haben wir einen Überblick über das Streaming-Angebot in Österreich gegeben. Folgende wichtige Änderungen haben seit dem Erscheinen des Artikels stattgefunden:

  1. Netflix hat die Preise erhöht.
  2. Disney+ ist ebenfalls teurer geworden; dafür sind mit dem "Star“-Angebot neue Inhalte (primär für Erwachsene) dazugekommen.
  3. Amazon Prime Video: Hier kann man nun wie bei den anderen Anbietern innerhalb eines Benutzerkontos mehrere Profile anlegen.

Sport-Streaming

Im Hinblick auf die auf heuer verschobene EURO 2020 sind auch die neu hinzugekommenen Streamingmöglichkeiten interessant bzw. jene, die sich speziell an Sportfans richten.

  • Zappn (Zappn). Kostenlos. Für Browser, Android, iOS, Amazon Fire TV und Google Chromecast. Zugriff auf Live-TV und Mediatheken der österrreichischen Privatsender. Livestreams von ORF 1 und 2 nur über die Apps empfangbar. Aufbau und Handhabung eher für mobile Oberflächen konzipiert. Interaktiver Programmführer verfügbar. Werbung kann nicht übersprungen werden. Keine Aufnahmemöglichkeit.
  • Zattoo (Zattoo TV). Für Browser, Android, iOS, Amazon Fire TV. Zugriff auf Live-TV (79 Sender inkl. ORF 1 und 2 und ATV) und Video on Demand. Zwei gleichzeitige Streams möglich. Monatlich kündbar. Premium-Paket für 11,99 Euro/Monat. Ultimate-Paket mit zusätzlich sieben Tagen Replay (Versäumtes nachholen) und Aufnahmemöglichkeit für 14,99 Euro/Monat. Speicherung der Aufnahmen nur in der Cloud. Überspringen von Werbung bei US-Produktionen nicht möglich, bei heimischen in 60-Sekunden-Schritten.
  • Dazn (Dazn TV). Für Browser, Android, iOS, Amazon Fire TV, Google Chromecast und Apple TV. Sportübertragungen live und On Demand von der Bundesliga über die Champions League und die Europa League bis zu American Football und vielen anderen Sportarten. Gratismonat, danach 11,99 Euro/Monat (monatlich kündbar) oder 119,99 Euro für die Jahresmitgliedschaft.
  • Sky X (Sky X Streaming). Die bisher unter der Bezeichnung Sky Ticket laufenden Angebote wurden in Sky X umbenannt. Sky X ist ein eigenständiger Streamingservice von Sky Österreich, während in Deutschland weiterhin Sky Ticket verfügbar ist. Das kann bei der Internetsuche eventuell für Verwirrung sorgen. Für Browser, Android und iOS. Streaming-Sticks werden nicht unterstützt, man kann aber zum Abo gegen Einmalzahlung (49,99 Euro bzw. bei Vertragsbindung ab drei Monaten 19,99 Euro) die kleine Sky Streaming Box dazukaufen. Das Abo „Sport & Live TV“ kostet bei monatlicher Zahlung 24,99 Euro (monatlich kündbar) und bietet Bundesliga, Deutsche Bundesliga, Premier League, Champions League und diverse Sportarten. Zusätzlich Empfang von 16 TV-Sendern inklusive ORF 1, 2 und 3. Das Sport-Abo kann außerdem mit dem Serien- und Filmabo („Fiction & Live TV“) kombiniert werden.

Eigene Apps: Zu den oben genannten Empfangsmöglichkeiten der einzelnen Anbieter kommen noch Apps für ausgewählte Smart-TV-Modelle, und zwar in erster Linie der Marken Samsung, Panasonic (ausgenommen Sky) und LG sowie solche mit dem Betriebssystem Android TV. Bei Zattoo, Dazn und Sky finden Sie im Internet nähere Informationen dazu.

Testkriterien

So haben wir getestet

In einer internationalen Kooperation testen wir regelmäßig TV-Geräte (continuous testing). Der Großteil davon sind – dem Marktangebot entsprechend – Smart-TVs mit Internetkonnektivität.

Bild

Von mehreren Testpersonen wurde in einem Sehtest die Bildqualität bei normalem TV-Betrieb, bei Einspeisung von SD-, HDTV- sowie UHDTV-Signalen (via HDMI) beurteilt. Der Betrachtungswinkel und die Reflexionen wurden bestimmt und qualitätsbestimmende Parameter (Kontrastumfang, Helligkeit, Schwarzwert) messtechnisch ermittelt. Das Testverfahren für Luminanzverhalten bei unterschiedlichen Bildeinstellungen z.B. SDR, HDR etc. wurde verfeinert. Parameter wie Bild-Fluidität (Bewegungsdarstellung) und Clouding (Bildfehler in Form heller Flecken) wurden neu hinzugefügt und bewertet.

Ton

Die Tonqualität wurde in wohnraumähnlicher Umgebung anhand verschiedener Musik- und Sprachbeispiele beurteilt. Zusätzlich Messung der wichtigsten Audioparameter.

Smart-TV

Bewertet wurden das Navigieren mit dem Internetbrowser sowie dessen Geschwindigkeit, das Smart-Menü hinsichtlich Gestaltung, Navigieren, Geschwindigkeit und Personalisierungsmöglichkeit, der App-Store hinsichtlich seiner Nutzbarkeit und der Möglichkeit, vorinstallierte Apps zu deinstallieren.

Medienkompatibilität

Bewertet wurde die reibungslose Foto-und Videoübertragung via USB, DLNA und andere externe Netzwerke. Auch die Content- und Bildschirmübertragung via Smartphone (Android und iOS) wurde dabei beurteilt.

Handhabung

Von mehreren Testpersonen wurden die mitgelieferten Handbücher und elektronischen Hilfefunktionen benotet. Beurteilt wurden auch Erstinstallation (Anschluss und Programmwahl), tägliche Einstellungen mit der Fernbedienung und am Gerät (im Falle des Ausfalls der Fernbedienung) und die Übersichtlichkeit der Bildschirmmenüs.

Energieeffizienz

Gemessen wurde der Energieverbrauch im Betrieb, im Stand-by und bei abgeschaltetem Gerät. Daraus berechnet wurde der Energieverbrauch in kWh pro Jahr.

Anschlüsse und Tuner

Zusätzliche Anschlüsse (Art und Anzahl) und deren Funktionen wurden bewertet (z.B. CI+ SCART, HDMI/HDMI 2.0, USB, Bluetooth, Card Reader, AV-Eingang). Die Schnelligkeit des Seitenaufbaus und des Zugriffs bei Teletext und EPG wurde ebenso ermittelt wie die Qualität der Darstellung. Beurteilt wurden die Anbindung an ein Netzwerk und vorhandene Internetfunktionen. Ebenso wurden eine eventuell vorhandene Aufnahmefunktion (interne oder externe Datenträger) sowie die Möglichkeit, die TV-Wiedergabe vorübergehend anzuhalten (Pause Live-TV), in die Wertung aufgenommen.

Diesen Beitrag teilen

Facebook Twitter Drucken E-Mail
Zum Seitenanfang

DATENSCHUTZ IST UNS WICHTIG!

Bitte erteilen Sie uns die Zustimmung, Ihre Daten zur internen Analyse zu verwenden. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung.