Zum Inhalt

Test Gartenscheren: Rosenbusch, der mit Gartenschere gerade bearbeitet wird.
Test Gartenscheren: auffallend gut beim Falltest. Bild: VH-studio/Shutterstock.com

Test Gartenscheren 2022: Testergebnisse, Preise und Informationen

premium

Ob Topmodell oder Preis-Leistungs-Sieger, ob Felco, Gardena, WOLF oder Stihl – der VKI-Vergleich bietet Hilfe bei der Auswahl sowie Empfehlungen.

24 aktuelle Gartenscheren im Test

Mit dem KONSUMENT-Gartenscheren-Test des VKI finden Sie die richtige Schere!

Unabhängige Tester prüfen und bewerten aktuelle Gartenscheren-Modelle, von preiswert bis teuer.

Der aktuelle Test betrifft die Modelle

  • Felco 2
  • Felco 4
  • Felco 160L
  • Fiskars L P961
  • Fiskars M P321
  • Fiskars P541
  • Fiskars Plus P521
  • Fiskars Pro P90
  • Gardena B/M (8904-20)
  • Gardena B/S (8854-20)
  • Gardena B/S-M (8857-20)
  • Gardena B/S-XL (8905-20)
  • Gardena ExpertCut (12203-20)
  • Gardol Premium Profi-Gartenschere GDGSB 195
  • Gardol Premium Profi-Gartenschere GDGSB 215 L
  • Gartenschere (Bauhaus) GFGSB 195
  • Kreator KRTGR1021
  • LUX-Tools (Obi) Gartenschere Classic (377019)
  • Stihl PG 10
  • Stihl PG 20
  • Stihl PG 30
  • WOLF-Garten RR 1500
  • WOLF-Garten RR 2500
  • WOLF-Garten RR 4000

Was der Test bietet

In unserem Gartenscheren-Test finden Sie Fotos, Preise, Testergebnisse und Ausstattungsmerkmale von 24 Gartenscheren. Für Hobbygärtner und Profis. Die wichtigsten Fragen lauten: Welche Schere ist Testsieger? Welche Schere soll ich kaufen? Worauf soll ich bei der Auswahl achten? Welche Gartenschere schafft dicke Äste? Wie funktioniert eine Bypass-, wie eine Amboss-Schere? Wie sieht es mit der Qualität aus? Der Test bietet werbefreie, unabhängige Testergebnisse, beschreibt alle Vorteile und Nachteile der Produkte und stellt eine objektive Entscheidungshilfe dar. Unsere Expertinnen und Experten beraten Sie und geben Ihnen Tipps.

So wird getestet

Für das KONSUMENT-Testurteil wurden die Gartenscheren in den Punkten Schneiden, Handhabung, Haltbarkeit, Verarbeitung und Falltest bewertet. Zur Anwendung kommen einheitliche Testkriterien, die die Ergebnisse vergleichbar machen. Untersucht wurden der Schneidekomfort, das Schnittbild und der Kraftaufwand beim Schneiden von Blumenstängeln und verholzten Zweigen von 5 bis 25 Millimeter Durchmesser, das Auffinden (Farbkontrast), die Griffigkeit, die Griffweite, das Bedienen der Sicherheitsverriegelung, das Gewicht, die Balance der Schere in der Hand, ermüdungsfreies Schneiden dickerer Äste, Schnitteffektivität bei welkenden Blumen, das Austauschen und Nachschärfen der Klinge, das Bedienen der Gartenschere durch Linkshänder, der Bedienkomfort mit Handschuhen, die Zeit, das Schnittbild bei den ersten und letzten 10 Schnitten, die Schärfe der Klingen zu Beginn und am Ende von 400 Schnitten.

Diese Informationen enthält der Test

Testergebnisse von 24 Gartenscheren zu Preisen von 9 bis 55 Euro. Alle Bypass-Modelle mit Verriegelung, austausch- und nachschärfbaren Klingen aus Stahl und einem Schnittdurchmesser von meist 20 bis 25 Millimetern. Ausführliche Beschreibungen mit Erfahrungen und Empfehlungen der Tester.

Keine Scherereien

Farbenfrohe Blumen, die im Sonnenschein duften – sie zaubern so manchem von uns ein entspanntes Lächeln ins Gesicht. Bis uns Pflanzen erfreuen können, bedarf es zuvor oft einiger Gartenarbeit und Pflege. Ein wichtiges Werkzeug dafür ist eine Gartenschere. Sie ist zum Schneiden von Stängeln und Ästen an Blumen, Stauden, Sträuchern, Hecken und kleinen Bäumen bestimmt. Es gibt zwei Arten von Gartenscheren: Bypass und Amboss.

Die Bypass-Schere funktioniert wie eine normale Haushaltsschere. Bei ihr werden zwei Klingen aneinander vorbeigeführt. Im Gegensatz zu einem Amboss-Modell: Hier trifft eine Klinge auf eine breite, stumpfe Fläche. Wir haben 24 Bypass-Modelle zu Preisen von 9 bis 55 Euro getestet. Bei allen Testkandidaten bestehen die Klingen aus Stahl, diese sind nachschärf- und austauschbar. Die Testmaterialien stammten hauptsächlich von immergrünen Pflanzen wie Lorbeerkirsche, Konifere, Efeu, Brombeere und Liguster. Beim weichen Material handelte es sich um das neue, grüne Wachstum dieser Pflanzen, bei den älteren Zweigen um das verholzte Material.

Premium

Weiterlesen mit KONSUMENT-Abo:

  • Alle Artikel auf konsument.at frei zugänglich
  • KONSUMENT als E-Paper
  • Keine Werbung
  • Objektiv und unabhängig
Jetzt weiterlesen

Online-Zugang noch nicht aktiviert? Hier freischalten.

Bereits registriert? Hier anmelden.

Diesen Beitrag teilen

Facebook Twitter Drucken E-Mail

Das könnte auch interessant sein:

alt premium

Blumenerde - Sieger mit Schattenseite

Zimmerpflanzen, Blumen im Fensterkisterl oder Paradeiser am Balkon sollen prächtig gedeihen. Nicht alle Produkte erfüllen diesen Anspruch gleich gut.

alt

Stichsägen - Für alle Fälle

Eine Stichsäge ist für praktisch alle Sägearbeiten zuhause geeignet. Aber kann sie auch wirklich alles zur vollsten Zufriedenheit leisten? Im Test zeigten einige Kandidaten Schwächen. Passionierte Heimwerker sollten zu einem Profigerät in Stabform greifen. Dieser Test ist nur online und nicht im Heft erschienen.

Gefördert aus Mitteln des Sozialministeriums

Sozialministerium
Zum Seitenanfang