Zum Inhalt

Silan: Weichspüler - Weniger drin

, aktualisiert am

"Hinter den Vorhang" schicken wir Unternehmen, die nicht sehr entgegenkommend waren oder nur wenig Kulanz zeigten - in diesem Fall geht es um den Weichspüler Silan - gleicher Preis, weniger drin.

Vergleich: vorher-nachher (Quelle: privat)Mehrere Leser haben uns über Änderungen beim Weichspüler Silan berichtet. Die Flaschen sehen gleich aus, nur die Dicke ist anders. Und drinnen waren früher 1,5 Liter, heute nur noch 1,25. Der Preis ist aber gleich geblieben. Wir danken Herrn Grill für das Foto!

Firma Henkel meinte dazu:

Aufgrund von Kostensteigerungen auf den internationalen Energie- und Rohstoffmärkten, einer internationalen Flaschenumstellung sowie des kontinuierlich zunehmenden Kostendrucks unserer Lieferanten standen wir vor der Wahl, den Teil der Kosten, den wir nicht mehr weiter auffangen konnten, an den Konsumenten direkt weiterzugeben, oder aber die Reichweite etwas zu reduzieren.
Wir haben uns für Letzteres entschieden und sind überzeugt, im Sinne der Konsumenten die richtige Entscheidung getroffen zu haben.

Leserreaktionen: "Kunde ist wieder einmal der Trottel"

Füllmenge wieder reduziert

Mir ist schon vor einiger Zeit aufgefallen, dass im Silan Weichspüler weniger abgefüllt wird.

Silan Weichspüler: reduzierte Füllmenge; Bild: privat  Silan Weichspüler: bei der eingfärbten Flasche lässt sich die geringer Füllmenge nicht so leicht feststellen; Bild: privat 

Aber nun wurde die Füllmenge wieder reduziert, dass anstelle der 1,25 Liter, nun noch weniger drinnen ist und zwar nur noch 1,1L. Die Flaschen bleiben von der Grösse gleich, allerdings wenn man genau hinsieht, bemerkt man, dass weniger drinnen ist! 

Bei einer durchsichtigen Flasche, wie der Silan Wild-Rose, ist dies leichter erkennbar, allerdings gibt es auch eingefärbte Flaschen, wie bei dem Royal Pearl, dort merkt man es nicht so leicht.

M.A.
E-Mail, Juli 2013

 

Verpackungsärger: "Kunde ist letztlich wieder der Trottel" 

Seit die EU die einheitliche Verpackung aufgelassen hat, sind bei vielen Firmen die Mengen geschrumpft. Ich habe aufgehört zu zählen! Ich möchte meine Lieblingsmarken auch weiterhin kaufen und was geben die Firmen als Antwort? Wie in Ihrer Ausgabe beschrieben, dass die Produktionskosten eben gestiegen sind. Mit der Verpackungsverordnung hat das natürlich nichts zu tun und Täuschung ist das auch keine, aber der Kunde ist letztlich wieder einmal der Trottel. Es ist ja gut, dass Sie die Beschwerde über Pampers und Silan gebracht haben, aber ehrlich, wer wechselt deshalb die Marke, mit der er grundsätzlich zufrieden ist? Man kann nur zahlen. Ändern tut sich leider nichts. 

Mag. Michaela Klamert
E-Mail
(aus Konsument 03/2010)

 

 

Diesen Beitrag teilen

Facebook Twitter Drucken E-Mail

Das könnte auch interessant sein:

alt

Waschmittel als Aromatherapie - Verpackungsdesign ungeeignet

Werden Waschmittel als Aromatherapie vermarktet, ist das ein Fall für den VKI-Kosmetik-Check. In dieser Ausgabe haben wir auf das Produkt Weißer Riese Color Gel Aromatherapie Malaysische Orchidee & Sandelholz ein kritisches Auge geworfen.

Gefördert aus Mitteln des Sozialministeriums

Sozialministerium
Zum Seitenanfang