Zum Inhalt

Browser: Bildschirmanzeige vergrößern - Darstellungen im Browserfenster per Knopfdruck regulieren.

Die Darstellungsgröße im Browserfenster ist individuell regulierbar. Ein Knopfdruck genügt.

Nicht nur ältere Semester tun sich manchmal schwer, Internetseiten im Browser mühelos zu lesen. Eine zu geringe Schriftgröße ist aber nicht die alleinige Schuld des Website-Betreibers, sondern hängt z.B. auch mit der jeweiligen Auflösung des Computermonitors zusammen. Je schärfer die Darstellung, desto kleiner wird sie.

Zoom per Tastatur und Maus

Mühelose Abhilfe schafft die integrierte Zoomfunktion. Drücken Sie einfach die Taste "strg" und drehen Sie am Scrollrad der Maus. Je nach Bewegungsrichtung des Scrollrades wird die Bildschirmdarstellung größer oder kleiner. Ohne Maus funktioniert dies durch Drücken der "strg"-Taste sowie der "Plus"- bzw. der "Minus"-Taste. Mit "strg" und "0" wiederum setzen Sie den Bildschirm auf die Ausgangsdarstellung zurück.

Buchtipp: "Das Beste aus dem Internet"

Das Internet ist ein beinahe endloses Labyrinth an Informationen, Diensten und Angeboten – unser aktualisiertes Buch gibt Orientierung und wertvolle Tipps. Eine Auswahl von 1.800 Links hilft Ihnen, die Vielfalt des (oft sogar kostenlosen) Angebots im WWW zu finden und zu Ihrem Vorteil zu nutzen.

www.konsument.at/beste-internet

Aus dem Inhalt

  • Sinnvolle Software: gratis oder fast gratis
  • Suchen und finden: nicht nur mit Google
  • Preisvergleich: das günstigste Angebot finden
  • Musik, Bücher, Filme: kostenlos und legal
  • Social Media: Facebook, Twitter & Co
  • Sicherheit: So schützen Sie Ihre Privatsphäre

280 Seiten, 19,90 € + Versand

 

 

KONSUMENT-Buch: Das Beste aus dem Internet (Bild: VKI)

 

Diesen Beitrag teilen

Facebook Twitter Drucken E-Mail

Das könnte auch interessant sein:

E-Mails und Datenschutz - Sorgsamer Umgang

E-Mails und Datenschutz - Sorgsamer Umgang

Mittel und Wege, wie Sie bei der Nutzung von Smartphone und Computer Ihre Privatsphäre besser schützen, Ihre Daten sichern und Bedrohungen erkennen und abwenden können.

Gefördert aus Mitteln des Sozialministeriums 

Sozialministerium

Zum Seitenanfang