Zum Inhalt
Test Waschmaschinen und Waschtrockner Waschmaschine Trommel Wäsche
Waschmaschinen und Waschtrockner: Alle getesteten Waschmaschinen waschen und schleudern gut. Waschtrocknen gelingt den drei geprüften Kombigeräten sehr gut. Bild: Rocksweeper / Shutterstock.com

Test Waschmaschinen und Waschtrockner: sauber und bequem

| 9 Kommentare premium

Test Waschmaschinen und Waschtrockner. Fast alle Waschmaschinen kommen mit dem Waschen gut zurecht. Schwächen liegen im Detail. Unter den Waschmaschinen-Trockner-Kombis erledigen drei einen guten Job. Aufgefallen sind hier hohe Betriebskosten.

Sieben Waschmaschinen und drei Waschtrockner im Test

Es ist wieder so weit: Der Wäschesack ist voll. Also, Wäsche sortieren und ab in die Waschmaschine. Ist die Kleidung sauber, fallen die nächsten ­Arbeitsschritte an: Entweder alles auf den Wäscheständer hängen oder die nasse Wäsche wandert in einen Trockner. Wer ein kleines Bad hat, schätzt vielleicht die Dienste eines Kombi-­Modells, das Waschen und Trocknen in einem ermöglicht. Schmutzige Kleidung einfüllen, Gerät einschalten und trockene Klamotten entnehmen. Klingt praktisch. Ob es das auch ist und wie gut Waschtrockner und Waschmaschinen der aktuellen Generation arbeiten, haben wir in Zusammenarbeit mit der ­Stiftung Warentest geprüft.

Fazit: Gut waschen können fast alle ­Solo-Waschmaschinen. Probleme gab es bei Details auf den hinteren Plätzen. Der Bogen reicht von schlechtem Spülen über lautes Schleudern bis zum Auslaufen von Wasser. Die ebenfalls getesteten Waschtrockner punkten ­besonders bei der Platzersparnis in kleinen Haushalten, ermöglichen aber nicht unbedingt eine Zeit- und Kostenersparnis.

Insgesamt kamen neun Waschmaschinen, darunter zwei Baugleichheiten, auf den Prüfstand. Alle Testgeräte sind Frontlader für sieben Kilo Textilien. ­Zusätzlich prüften wir vier Waschtrockner inklusive eines baugleichen Produkts. Sie bewältigen neun Kilogramm beim Waschen, sechs beim Trocknen. 

Was der Test von Waschmaschinen und Waschtrocknern bietet

In diesem Vergleich finden Sie werbefreie, unabhängige Testergebnisse. Nachfolgend die wichtigsten Fragen.

Was ist ein Waschtrockner?

Dabei handelt es sich um ein Gerät, das Waschen und Trocknen in einem anbietet. Es spart zunächst einmal Platz. 

Was beim Waschtrockner beachten?

Soll die Maschine in ­einem Durchgang waschen und trocknen, dürfen nur sechs Kilogramm in die Trommel. Die volle Trommelladung von neun Kilogramm beim Waschen bewerkstelligen die Geräte nur, wenn der Waschgang separat läuft.

So testen wir Waschmaschinen und Waschtrockner

Im Test waren sieben Waschmaschinen plus zwei Baugleichheiten sowie drei Waschtrockner. Unabhängige Tester:innen prüfen und bewerten die Staubsauger nach einheitlichen Testkriterien. Bewertet wurden: Ausstattungund technische Merkmale (Füllmenge, Wasserverbrauch, Stromverbrauch), Waschen, Dauerprüfung, Handhabung, Umwelteigenschaften beim Waschen und beim Trocknen, Schutz vor Wasserschäden).

Diese Informationen enthält der Test

Waschen (Sauberkeit der Wäsche, Spülen, Schleudern, Waschdauer, Temperatur) Handhabung (Bedienungsanleitung, Bedienelemente, Waschmittelzugabe, Be- und Entladen, Lockerheit der Wäsche bei der Entnahme, Restlaufanzeige, Reinigen und Wartung), Umwelteigenschaften (Wasserverbrauch, Stromverbrauch, Geräusch im Hauptwaschgang, Geräusch beim Schleudern)

Waschtrockner/Waschen (Sauberkeit der Wäsche, Spülen, Schleudern, Dauer, Temperatur), Waschtrocknen und Trocknen (schranktrocken, bügelfeucht 40 Grad Bunt), Trocknen, Dauer, Gleichmäßigkeit der Trocknung, Handhabung (w.o. bei den Waschmaschinen), Umwelteigenschaften (Wasserverbrauch, Stromverbrauch, Geräusch im Hauptwaschgang, Geräusch beim Schleudern), Umwelteigenschaften Waschtrocknen/Trocknen (Wasserverbrauch Waschtrocknen, Stromverbrauch Waschtrocknen, Wasserverbrauch Trocknen, Stromverbrauch Trocknen, Klimabelastung durch Kältemittel).

Folgende Waschmaschinen und Waschtrockner haben wir gemeinsam mit der Stiftung Warentest getestet:

Waschmaschinen 12/2023

Waschtrockner 12/2023

Nachfolgende 12 Waschmaschinen haben wir im Oktober 2022 gemeinsam mit der Stiftung Warentest getestet.

>> Wenn Sie angemeldet sind, gelangen Sie hier direkt zur Testtabelle (Produktfinder) Waschmaschinen 2022/23
und zur Testtabelle (Produktfinder) Waschtrockner 2023.

Weitere Infos zum Thema:

Wäschetrockner Test 2023: Gut und energieeffizient (konsument.at)

Neues EU-Label seit März 2021

Seit März 2021 gilt ein neues EU-Label. Was ist neu, was bleibt gleich? Die Effizienzklassen werden anders berechnet als zuvor. Die frühere Kategorisierung A+++ bis D wurde durch A bis G ersetzt. Für das Energie-Label ist wie bisher ausschlag­gebend, dass die Maschinen im Eco-Programm (Eco 40-60) wenig Strom ziehen. Bei ­gering verschmutzter Wäsche reicht übrigens meist das Eco-Programm.

Richtig waschen

Sortieren

Bunte und weiße Kleidung separat waschen. Wolle und Feinwäsche trennen. Dazu das jeweils am besten geeignete Waschprogramm einschalten.

Passende Temperaturen

Für Bunt­wäsche 30 oder 40 Grad wählen, für Weißes maximal 60 Grad. Grund: Heutige Waschmittel arbeiten optimal mit diesen Tempe­raturen. 90 Grad nur bei Wäsche von Per­sonen mit ansteckenden Krankheiten verwenden.

Voll beladen

Je nach Programm die Maschine möglichst gut auslasten. Das spart Energie, Wasser und Geld.

Waschmittel

Dosieren Sie je nach Verschmutzung, Menge und Wasserhärte. Sehen Sie während des Waschdurchgangs durch das Bullauge eine Handvoll Schaum, haben Sie richtig dosiert.

Hygiene

Ist hygienische Sauberkeit ge­fragt, z.B., weil Menschen mit geschwächtem Immunsystem im Haushalt leben, eignet sich ein Normalprogramm von mind. 60 Grad mit einem Vollwaschmittel-Pulver am besten.

Maschinenpflege

Wenn Sie nur mit niedrigen Temperaturen waschen, lassen Sie die Maschine hin und wieder bei mindestens 60 Grad mit Vollwaschmittel laufen. So beugen Sie Verkeimung im Gerät vor. Bullaugentür und Waschmittellade nach dem Waschen offen lassen, damit Restwasser verdunstet.

Testkriterien

Waschen: 40 % 

Alle Geräte müssen verschiedene Wasch­programme durch­laufen:

  • Eco 40–60 mit der Hälfte der maximalen Beladung laut Anbieter
  • Bunt­wäsche 40 Grad Celsius mit voller und mit halber Beladung laut Anbieter.
  • Pflegeleichtes 30 Grad Celsius bei maximaler Beladung laut
  • Bunt­wäsche 40 Grad Celsius mit halber Beladung im Kurz­programm.
  • Bunt­wäsche 60 Grad Celsius mit halber Beladung im Normal­programm.
  • Bunt­wäsche 40 Grad Celsius mit 2 kg Beladung.

Die Prüfungen zum Waschen erfolgten in Anlehnung an IEC 60456 Ed. 5.0 und EN 60456:2016.

Hand­habung: 15 %

Drei Experten und zwei Nutzer bewerten, wie sich die Maschinen bedienen lassen. Unter anderen erfassen sie folgende Punkte:

  • Gebrauchs­anleitung
  • Wasch­mittel­zugabe
  • Bedien­elemente (zum Beispiel Programm­wähler, Einstellen von Schleuderdrehzahlen oder Sonder­funk­tionen)
  • Einfüllen und Heraus­nehmen der Wäsche
  • Reinigen und Pflegen (Wartung) der Maschine
  • Lockerheit der Wäsche (nach dem 40-Grad-Bunt­programm)
  • Rest­lauf­anzeig

Umwelteigenschaften: 15 %

Die Tester messen den Strom- und Wasser­verbrauch in allen geprüften Programmen sowie den Strom­verbrauch im Standby (Programm mit Zeit­vorwahl sowie nach Programm­ende) und im Aus-Zustand. Außerdem messen die Prüfer das Geräusch beim Waschen im Haupt­wasch­gang und beim Schleudern im Programm Bunt­wäsche 40 Grad Celsius mit voller Beladung.

Die Prüfungen Geräusch erfolgten in Anlehnung an EN 60704–2–4.

​​​​​​​​​​​​​​Schutz vor Wasser­schäden: 10 %

Ein Experte prüft das Wasser­stopp­system und den Auslauf­schutz der Wasch­maschine. Dabei berück­sichtigt er folgende mögliche Fehler:

  • Wenn der Wasser­zulauf­schlauch platzt, muss ein Ventil das sprudelnde Wasser direkt am Hahn abstellen. Dafür ist ein doppelwandiger Schlauch erforderlich.
  • Damit die Trommel nicht über­läuft, stoppt ein Niveau­schalter recht­zeitig den Wasser­zulauf. Fällt er aus, soll die Maschine stoppen, einen Fehler melden und am besten das einge­laufene Wasser auto­matisch abpumpen.
  • Wenn das Magnetventil am Wasser­einlass klemmt oder nicht richtig schließt, läuft ständig Wasser nach und muss abge­pumpt werden. Dafür sorgt ein Sicher­heits­schalter.
  • Wenn die Wasch­maschine undicht wird, soll eine Bodenwanne das auslaufende Wasser auffangen, ein Schwimmer­schalter das Programm stoppen und die Pumpe akti­vieren.
  • Wenn der Ablauf­schlauch nicht fest installiert ist und auf den Boden fällt, kann es zu einem Sogeffekt kommen. Dies führt im schlimmsten Fall dazu, dass einströmendes Wasser direkt über den Ablauf­schlauch wieder heraus läuft. Maßgeblichen Einfluss bei der Beur­teilung haben hier die Installations­höhe des Ablauf­schlauchs und/oder ein entsprechendes Belüftungs­system für den Ablauf­schlauch.

Dauer­prüfung: 20 %

Die Geräte mussten je 600-mal ein Kochprogramm und 600-mal ein Spül-Schleuderprogramm absolvieren. Beide Programme wechseln sich mit kleinen Pausen ab. Die Untersuchung und Bewertung der Waschmaschinen und Waschtrockner ist weitgehend identisch. Abweichend gab es  bei den Waschtrocknern folgende Zusatzprüfungen:

Waschtrocknen und Trocknen: 15 %

In den Programmen 40 Grad Bundt schranktrocken und 40 Grad Bunt bügelfeucht ließen wir die Maschinen fünfmal durchgängig waschen und trocknen. Bewertet wurden die Sauberkeit der Wäsche und der Trocknungsgrad. Das Trocknen prüften wir ebenfalls in fünf Durchgängen: in den Programmen Baumwolle schranktrocken und bügelfeucht sowie Pflegeleicht. Die Gleichmäßigkeit der Trocknung ermittelten wir in den Programmen Baumwolle bügelfeucht und Pflegeleicht. Dabei beluden wir die Geräte jeweils mit den Wäschemengen entsprechend den Herstellerangaben. 

Umwelteigenschaften 
Waschtrocknen/Trocknen: 5 % 

Gemessen wurden der Strom- und Wasserverbrauch in den Waschtrockenprogrammen 40 Grad Bunt schranktrocken und 40 G0rad Bunt bügelfeucht sowie in den Trocknungsprogrammen Baumwolle schranktrocken und bügelfeucht sowie Pflegeleicht. Bei Wärmepumpentrocknern wird zusätzlich das verwendete Kältemittel nach Art und Menge bewertet. 

Abwertungen

Abwertungen sorgen dafür, dass sich gravierende Mängel deutlich auf das KONSUMENT-Testurteil auswirken. Wichtig sind Abwertungen immer dann, wenn das Testurteil den Mangel nicht ausreichend deutlich macht. Abwertungen sind im Produktfinder mit einer Fußnote gekenn­zeichnet.

Folgende Abwertungen kommen zur Anwendung:

  • Waschen: Ist das Waschen (also die Sauber­keit der Wäsche, Spülen und Schleudern) durchschnittlich, kann das KONSUMENT-Testurteil maximal eine halbe Note besser sein.
  • Dauer­prüfung: Lautet das Gruppen­urteil für die Dauer­prüfung weniger zufriedenstellend oder nicht zufriedenstellen, kann das KONSUMENT-Testurteil nicht besser sein.
  • Umwelt­eigenschaften: Lautet die Note für den Prüf­punkt Geräusch im Haupt­wasch­gang weniger zufriedenstellend oder nicht zufriedenstellend, können die Umwelt­eigenschaften maximal eine Note besser sein. Heißt die Note für das Geräusch beim Schleudern weniger zufriedenstellen oder nicht zufriedenstellend, können die Umwelt­eigenschaften maximal zwei Noten besser sein.
  • Schutz vor Wasser­schäden: Lautet die Note für den Prüf­punkt Schutz vor Wasser­schäden weniger zufriedenstellend oder schlechter, kann das KONSUMENT-Testurteil maximal eine Note besser sein.
  • Bei Waschtrocknern: War die Klimabelastung durch Kältemittel ausreichend, können die Umwelteigenschaften Waschtrocknen/Trocknen maximal eine Note besser sein. 

Wie den Waschtrockner richtig verwenden?

Vorher gut schleudern. Je mehr Wasser im Waschdurchgang  aus der Wäsche geschleudert wird, desto weniger Arbeit hat der Trockner: Er muss weniger Wärme erzeugen und bekommt die Wäsche in kürzerer Zeit trocken.

Wäsche entwirren. Wäsche, die verknotet und ineinander verschlungen den Waschdurchgang beendet hat, tut sich schwer bei gleich­mäßigem trocknen − Besser: Wäsche vor dem Trocknungsdurchgang entwirren. 

Flusensieb. Flusensieb regelmäßig reinigen. Ein verstopftes Flusensieb verhindert, dass die trockene Luft best­möglich durch das Gerät strömen kann. Die Maschine muss mehr arbeiten und verbraucht mehr Energie. 

Wie wasche ich umweltfreundlich?

Waschmaschine geöffnet, Gummischlauch, bunte Wäsche quillt aus der gut gefüllten Trommel
Waschmaschinen: Die Waschmaschine stets gut befüllen. Bild: Zanna Lecko/Shutterstock.com

Eco-Programm. Viel Strom und Wasser lassen sich sparen, wenn Sie hauptsächlich im Eco 40-60-Programm waschen.

Maschine voll beladen. Bei voller Beladung waschen die Maschinen effizienter.

Niedrige Temperaturen. Für Feinwäsche und Wolle verwenden Sie höchstens 30 Grad, Buntwäsche waschen Sie am besten mit 30 oder 40 Grad und für Weißwäsche genügt 60 Grad. Heutige Waschmittel kommen mit diesen Temperaturen gut zurecht. Den Kochwaschdurchgang benötigen Sie nur bei ansteckenden Krankheiten. 

Umgang mit Flecken. Das Vorbehandeln von Flecken mit Fleckenmittel ist ökologischer als das Verwenden von mehr Waschmittel bzw. höheren Waschtemperaturen. 

Premium

Weiterlesen mit KONSUMENT-Abo:

  • 24-Stunden-Ticket
    oder
  • Online-Flatrate

Zugriff auf alle Artikel und Testergebnisse schon ab 3,75 Euro/Monat

Jetzt weiterlesen

Bereits registriert? Hier anmelden.

Diesen Beitrag teilen

Facebook Twitter Drucken E-Mail

Das könnte auch interessant sein:

Kommentieren

Sie können den Text nach dem Abschicken nicht nachträglich bearbeiten, Länge: maximal 3000 Zeichen. Bitte beachten Sie auch unsere Netiquette-Regeln.

Neue Kommentare können nur von angemeldeten Benutzern veröffentlicht werden.

Anmelden

9 Kommentare

Abmessungen

speedyy, 20. Februar 2024, 16:02

Liebe Redaktion, bei einigen der angegebenen Waschmaschinen (etwa der Siemens WM14N2G3) stimmen die Abmessungen nicht, bzw. wurden die Dimensionen (BxHxT) vertauscht. LG

Waschmaschinentest

gal, 22. November 2023, 13:11

Leider fehlte bei diesem Test der Hinweis auf Waschmaschinen mit separatem Warmwasseranschluß. Dieser ist für Alle interessant, die Warmwasser aus Solarthermie, Hackschnitzel, Biogas o.dgl. nutzen oder die noch einen halbwegs günstigen Gastarif haben. Neben den günstigeren Energiekosten entfallen
durch den Warmwasseranschluß die Aufheizzeiten, der Waschvorgang ist daher deutlich kürzer.
Aber vielleicht ist das eine Anregung für einen weiteren Vergleichstest.
G.Gal

@gal | Waschmaschinentest, Warmwasseranschluss

Redaktion, 4. Dezember 2023, 18:12

Vielen Dank für Ihre Anfrage. Wenn Sie im Produktfinder zwei oder mehrere Geräte vergleichen, finden Sie unter Ausstattung/Technische Merkmale den Unterpunkt „Warmwasseranschluss“.
Ihr KONSUMENT-Team

Betriebskosten - Fehler in der Berechnung?

Brsa, 21. November 2023, 14:11

Wie erklären sich die relativ hohen "Betriebskosten für 10 Jahre" von 1.245 für die Waschmaschine AEG L6FBG51470? Das Gerät ist Energieeffiziensklasse A und verbraucht laut eurer Auflistung in den meisten Betriebsarten deutlich weniger Strom und Wasser als andere Geräte mit dennoch geringeren Betriebskosten?

Beispiel Bosch WAX32M92: fast durchwegs deutlich mehr Strom- u. Wasserverbrauch, trotzdem nur
1.145 Betriebskosten?

@Brsa | Betriebskosten, Berechnung

Redaktion, 4. Dezember 2023, 18:12

Vielen Dank für Ihre Anmerkung. Das Gerät Bosch WAX32M92 wurde bereits 2022 getestet. Die Betriebskosten haben sich seither verteuert.
Ihr KONSUMENT-Team

Testtabellen und Produktfinder

kurmy31, 18. Mai 2023, 09:05

Die Präsentation der Testergebnisse ist irgendwie verkorkst. Einerseits gibt es nicht mehr (wie früher) eine ausführliche Testtabelle mit Zusatzinformationen zu den Produkten, andererseits scheint es im Produktfinder auch nicht möglich zu sein, die Ergebnisse mehrerer Tests zum gleichen Produkttyp in einer Tabelle anzusehen. Eine Einsteigsseite für den Produktfinder habe ich auch vergeblich auf der konsument.at-Hauptseite gesucht...

Testtabellen, Produktfinder

Redaktion, 30. Mai 2023, 13:05

Im nachfolgenden Artikel haben wir Infos zur Verwendung des Produktfinders zusammengefasst:
https://konsument.at/produktfinder-hilfe

immer die gleichen Marken bzw Qualitätsprobleme!

susie, 23. November 2022, 13:11

Wenn ich könnte würde ich gerne in die 90er zurückreisen und mir eine Waschmaschine kaufen. Mich nervt die lange Waschdauer und die fehlende Waschqualität. Ist nicht so, dass meine Waschmaschine billig gewesen wäre, aber sie stinkt und die Wäsche stinkt. Ich muss immer den Gummi reinigen, weil sich das Wasser im Gummikanal sammelt. Es passt kein normaler Wäschekorb drunter. Ich wasche die Wäsche meist zweimal, weil sie müffelt. Egal wieviel Waschmittel ich reinleere. Meist parfümiere ich sie noch. Ich habe eine Miele! Vorher war ich 20 Jahre glücklich mit einer Candy. Aber die gibt es nur noch selten und getestet werden sie auch nicht. Mein Resumee zu Ihrem Test ist also, die gestesten Modelle waschen zu lang, oder sind undicht. Na da brauch ich auch keine neue kaufen. Ärger ich mich eben weiter mit der alten rum und wasche alles doppelt. Ist sehr umweltfreundlich.

Gefördert aus Mitteln des Sozialministeriums 

Sozialministerium

Zum Seitenanfang