Zum Inhalt

Haarfarben - Kosmetik ohne Tierversuche

Leserbrief zu Konsument 1/2006.

Tierschutzaspekte bleiben unerwähnt

Was ich in Ihren Tests vermisse, sind Tierschutzaspekte. Zum Beispiel bei den Haarfarben oder Wimperntuschen wurden Tierversuche in keinem Wort erwähnt. Wäre es nicht möglich, auch solche Aspekte in die Tests mit einfließen zu lassen?

Michael Vonbrül
Ludesch

Kennzeichnungen wie „ohne Tierversuche hergestellt“ waren bisher wenig glaubwürdig, da einheitliche Richtlinien fehlten und eine firmenunabhängige Kontrolle in den wenigsten Fällen gewährleistet war. Sollte sich daran etwas ändern, werden wir den Verzicht auf Tierversuche auch gerne bei unseren Tests berücksichtigen.

Die Redaktion

Wir empfehlen auf konsument.at

Diesen Beitrag teilen

Facebook Twitter Drucken E-Mail

Das könnte auch interessant sein:

Gefördert aus Mitteln des Sozialministeriums

Sozialministerium
Zum Seitenanfang