Zum Inhalt

Apple: i-Macs - Rückrufaktion

"Gefährliche Produkte": Wir informieren über Sicherheits- und Qualitätsmängel, Rückrufaktionen, geben Warnhinweise und Tipps für mehr Sicherheit. Diesmal: i-Macs von Apple.

Apple hat eine Rückrufaktion für seine i-Macs gestartet. Die Seagate-Festplatten (1 Terabyte), die in 21,5-Zoll- und 27-Zoll-Modellen verbaut sind, könnten ausfallen. Betroffen sind Geräte, die zwischen Mai und Juli 2011 verkauft wurden. Die Festplatten können bei Apple oder einem autorisierten Apple Service Provider ausgetauscht werden (www.apple.at).

Diesen Beitrag teilen

Facebook Twitter Drucken E-Mail

Das könnte auch interessant sein:

alt

Sony: Vaio-Computer - Überhitzungsgefahr


Gefährliche Produkte: Wir informieren über Sicherheits- und Qualitätsmängel, Rückrufaktionen, geben Warnhinweise und Tipps für mehr Sicherheit. Diesmal: Vaio-Computer von Sony.

alt

HP: Netzkabel für Laptops - Rückrufaktion

Gefährliche Produkte: Wir informieren über Sicherheits- und Qualitätsmängel, Rückrufaktionen, geben Warnhinweise und Tipps für mehr Sicherheit. Diesmal: Netzkabel von HP- und Compaq-Notebooks.

alt

iMac: AMD-Grafikchips - Austauschprogramm

Gefährliche Produkte: Wir informieren über Sicherheits- und Qualitätsmängel, Rückrufaktionen, geben Warnhinweise und Tipps für mehr Sicherheit. Diesmal: AMD-Grafikchips für iMac

alt

iMac Festplatten - Rückrufaktion

Gefährliche Produkte: Wir informieren über Sicherheits- und Qualitätsmängel, Rückrufaktionen, geben Warnhinweise und Tipps für mehr Sicherheit. Diesmal: iMac Festplatten.

alt

Lenovo All-in-One PCs - Rückrufaktion

Gefährliche Produkte: Wir informieren über Sicherheits- und Qualitätsmängel, Rückrufaktionen, geben Warnhinweise und Tipps für mehr Sicherheit. Diesmal: Desktop-PCs ThinkCentre M70z und ThinCentre M90z all-in-One (AIO) von Lenovo.

alt

Fujitsu und Packard Bell: Akkus - Überhitzung

Gefährliche Produkte: Wir informieren über Sicherheits- und Qualitätsmängel, Rückrufaktionen, geben Warnhinweise und Tipps für mehr Sicherheit. Diesmal: Akkus von Fujitsu und Packard Bell.

Gefördert aus Mitteln des Sozialministeriums

Sozialministerium
Zum Seitenanfang