Teeglas von oben Bild: Madeleine-Steinbach/Shutterstock

Medikamente: Sidroga Lindenblütentee - Bei Erkältung

premium

"Nebenwirkungen": unsere Arzneimittel Test-Rubrik. Wir bewerten für Sie rezeptfrei erhältliche Medikamente aus der Apotheke - diesmal: Sidroga Lindenblütentee - bei fieberhafter Erkältung.

Teepackung mit gelben Lindenblüten auf weißem Untergrund; Hintergrund grün, grüne Schrift; (Bild: A. Konstantinoudi/VKI)

Stichworte: Bei fieberhafter Erkältung.

Ausgewählt werden in der Rubrik "Nebenwirkungen" besonders häufig nachgefragte und rezeptfrei erhältliche Medikamente aus der Apotheke. Die Bewertung nahm ein Expertengremium von anerkannten Medizinern und Wissenschaftlern vor. Als Grundlage dienten klinische Studien. Die Eignung der jeweiligen Präparate wurde für die Indikation bewertet, die der Hersteller angibt.

Die Informationen stammen aus unserem Ratgeber "Medikamente". Die Bewertung erfolgt in Zusammenarbeit mit der Stiftung Warentest und basiert auf vier Stufen:

  • Geeignet
  • Auch geeignet
  • Mit Einschränkung geeignet
  • Wenig geeignet
     

Testurteil im Detail

Sidroga Lindenblütentee: mit Einschränkung geeignet bei fieberhafter Erkältung

Mit Einschränkung geeignet bei ­einer fieberhaften Erkältung. Heiße Tees können bei Erkältungen für eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr sorgen. Verwendet werden beispielsweise Linden- und Holunderblüten, Thymian und Weidenrinde. Studien zur therapeutischen Wirksamkeit dieser Tees gibt es allerdings nicht. Positive Effekte auf den Verlauf einer Erkältung sind somit nicht ausreichend belegt. Beschrieben wird, dass Lindenblüten schweißtreibend wirken. Allerdings ist der Anteil im Teeaufguss sehr gering. Aufgrund der mangelnden Daten gelten derartige Erkältungstees daher als „mit Einschränkung geeignet“.

Präparat

Sidroga Lindenblütentee

Wirkstoffe

Lindenblüten

Preis

20 Beutel 4,30 Euro

Anwendung

Laut Gebrauchsinfor­mation bei ersten Symptomen von fieberhaften Erkältungskrankheiten als Schwitzkur bzw. zur symptomatischen Anwendung bei Husten in Zusammenhang mit einer ­Erkältung wie folgt vorgehen: Erwachsene, ­Jugendliche und Kinder ab 6 Jahren trinken in der Verwendung als Schwitzkur 2- bis 3-mal täglich eine Tasse Tee. Kinder von 2 bis 6 Jahren trinken bei Husten in Zusammenhang mit einer Erkältung 1- bis 2-mal täglich eine Tasse Tee. Wenn Sie sich nach fünf Tagen nicht besser oder gar schlechter fühlen, sollten Sie sich an Ihren Arzt wenden.

Gegenanzeigen, Neben- und Wechselwirkungen

Lindenblütentee darf nicht angewendet werden, wenn eine Allergie gegen Lindenblüten besteht. Wenn das Fieber trotz Schwitzen nicht sinkt oder wenn es über 39 Grad Celsius steigt sowie bei akuten Beschwerden wie Krämpfen ungeklärter Art muss ein Arzt aufgesucht werden. Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln bzw. Nahrungsmitteln oder Getränken sind bisher nicht bekannt geworden.

Schwangerschaft, Stillzeit, Kinder, ältere Menschen

Bisher gibt es keine Anhaltspunkte für Risiken bei der ­Anwendung in Schwangerschaft und Stillzeit. Allerdings liegen dazu auch keine Untersuchungsergebnisse vor. Bei der Anwendung in Schwangerschaft und Stillzeit ist daher Vorsicht geboten. Im Zweifelsfall den Arzt oder Apotheker fragen. Da keine ausreichenden Daten vorliegen, wird die ­Anwendung als Schwitzkur bei Kindern unter 6 Jahren sowie die symptomatische Anwendung bei Husten im Zusammenhang mit ­einer Erkältung bei Kindern unter 2 ­Jahren nicht empfohlen.

Buchtipp: "100 Medikamente"

Dass ein Arzneimittel amtlich zugelassen ist, bedeutet noch nicht, dass es grundsätzlich sinnvoll ist. Über Risiken und Nebenwirkungen informiert Sie nicht nur ihr Arzt oder Apotheker: In diesem neuen KONSUMENT-Buch erfahren Sie die wichtigsten Informationen über 100 Bestseller aus der Apotheke.

Ein unabhängiges Expertenteam bewertet die in Österreich gängigsten Präparate. Außerdem: Die wichtigsten Hinweise zu Wechsel- und Nebenwirkungen und Vorsichtsmaßnahmen sowie spezielle Tipps und Warnungen für die Anwendung bei Schwangeren, Kindern und älteren Menschen

www.konsument.at/100medikamente

Aus dem Inhalt

  • Wie verträglich ist das Mittel?
  • Lindert es die Symptome, ist es nachhaltig von Nutzen?
  • Ist es lange erprobt und wirkt es?
216 Seiten, 19,90 € + Versand

 

100 Medikamente Buch, (Quelle: VKI)

 

Diesen Beitrag teilen

Facebook Twitter Drucken E-Mail
Zum Seitenanfang

DATENSCHUTZ IST UNS WICHTIG!

Bitte erteilen Sie uns die Zustimmung, Ihre Daten zur internen Analyse zu verwenden. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung.