Zum Inhalt

Reiten: nur mit Helm - ÖNORM EN 1384

„Gefährliche Produkte: Wir informieren über Sicherheits- und Qualitätsmängel, Rückrufaktionen, geben Warnhinweise und Tipps für mehr Sicherheit. Diesmal: Reiten immer mit Helm (ÖNORM EN 1384)

Rund 5000 Menschen verletzen sich in Österreich jährlich beim Reiten. Der Anteil der Kopfverletzungen betrug im Jahr 2008 etwa ein Viertel, weit höher als beim Skifahren, nur im Schwimmsport sind Kopfblessuren noch häufiger. Bei Reitern ohne Helm wurde jeder Dritte am Kopf verletzt, bei den Reitern mit Helm ist es jeder Fünfte. Das Kuratorium für Verkehrssicherheit, Bereich Heim, Freizeit und Sport, appelliert an die Hobbyreiter, immer mit Helm – nach ÖNORM EN 1384 – auszureiten.

Diesen Beitrag teilen

Facebook Twitter Drucken E-Mail

Das könnte auch interessant sein:

alt

„No-Name“-Kletterhelme - Verletzungsgefahr

Gefährliche Produkte: Wir informieren über Sicherheits- und Qualitätsmängel, Rückrufaktionen, geben Warnhinweise und Tipps für mehr Sicherheit. Diesmal: „No-Name“-Kletterhelme.

alt

Fischer Sports GmbH: Skating Roller - Bruchgefahr

Gefährliche Produkte: Wir informieren über Sicherheits- und Qualitätsmängel, Rückrufaktionen, geben Warnhinweise und Tipps für mehr Sicherheit. Diesmal: Skating Roller von Fischer Sports GmbH.

alt

Intersport: Firefly Inlineskates - Rückruf

Gefährliche Produkte: Wir informieren über Sicherheits- und Qualitätsmängel, Rückrufaktionen, geben Warnhinweise und Tipps für mehr Sicherheit. Diesmal: Firefly Inlineskates von Intersport.

alt

Lidl: Playtive Scooter - Rückrufaktion

Gefährliche Produkte: Wir informieren über Sicherheits- und Qualitätsmängel, Rückrufaktionen, geben Warnhinweise und Tipps für mehr Sicherheit. Diesmal: Playtive Scooter von Lidl.

Gefördert aus Mitteln des Sozialministeriums

Sozialministerium
Zum Seitenanfang