DATENSCHUTZ IST UNS WICHTIG!

Bitte erteilen Sie uns die Zustimmung, Ihre Daten zur internen Analyse zu verwenden. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung.

Zum Inhalt

Zahnseide, Bürsten, Sticks: Interdentalpflege - Weg mit dem Belag

premium

Zahnseide, Sticks und Bürstchen sollen für saubere Zahnzwischenräume sorgen. Im Test schafften das sieben von neun Produkten gut.

Mit Zahnseide lassen sich Beläge in den Zahnzwischenräumen entfernen (Foto: c_xavier-gallego-morell/Shutterstock)

Zahnseide und Zahnseide-Sticks:

  • dm Dontodent - Zahnseide Sensitive Floss
  • dm Dontodent - Zahnseide-Sticks4)
  • Elmex - Zahnseide gewachst
  • Oral-B - Essential Floss Zahnseide ungew
  • Oral-B - Pro-Expert Premium Zahnseide
  • Sensodyne - Sanfte Zahnseide2)

Interdentalbürsten und -Sticks:

  • Curaprox - Prime Plus 06 Interdentalb
  • Sunstar GUM - Soft-Picks Advanced Small4
  • TePe - Interdentalb. Original Größe 06

Die Testtabelle informiert Sie über: Reinigungswirkung, Handhabung, Nutzerfreundlichkeit der Verpackung, Deklaration. - Hier die Liste aller unserer KONSUMENT-Artikel zur Zahnpflege. Und hier unser Testbericht:


Bleibt beim Essen etwas zwischen den­ ­Zähnen hängen, ist dies unter Umständen nicht nur störend, sondern auch eine ­Gefahr für die Zahngesundheit. Zahnbelag in den Zwischenräumen ist ein Nährboden für ­kariesverursachende Bakterien. Dort, wo die Zahnbürste nicht hinkommt, sollte man deshalb wenigstens einmal am Tag mit Zahnseide, Bürstchen bzw. Interdentalsticks reinigen.

Test Zahnseiden und Zahnseide-Sticks

Unsere Kolleginnen und Kollegen von der Stiftung Warentest haben sechs verschiedene Zahnseiden und Zahnseide-Sticks sowie drei Interdentalbürsten bzw. Interdental-Picks getestet. Dabei ­wurde am Zahnmodell untersucht, wie die Produkte bei richtiger Anwendung Beläge entfernen. 20 Probanden wendeten zudem jeweils ein Produkt zwei Wochen lang an. Sie bewerteten, wie reißfest die Produkte sind bzw. wie gut sich schwer ­erreichbare Stellen damit reinigen lassen. Alle Zahn­seiden im Test schnitten hier mit "gut“ ab. Der Preis sagt dabei nicht unbedingt etwas über die Qualität aus.

Korrekt anwenden

Insgesamt schnitten die Zahnseiden im Test am besten ab. Studien zeigen allerdings, dass Zahnseide oft falsch angewendet wird. Das kann etwa zu Verletzungen des Zahnfleisches führen. Wichtig ist, dass man die Zahnseide nicht zu kurz bemisst. Für ­einen Putzvorgang sollte man etwa eine Länge von 50 Zentimetern abreißen. Am besten ist es, die Zahnseide so um zwei Finger zu wickeln, dass dazwischen ungefähr fünf Zentimeter gespannt sind.

Der Faden sollte dann V-förmig in den Zahnzwischenraum eingebracht und mehrmals auf und ab bewegt werden. Für jeden Zahnzwischenraum sollte ein frischer Abschnitt des Fadens verwendet werden. Hilfreich ist es, wenn man eine feste Reihenfolge einhält. So lässt sich am ehesten ausschließen, dass man einen Zahnzwischenraum auslässt.

Premium

Weiterlesen mit KONSUMENT-Abo:

  • Alle Artikel auf konsument.at frei zugänglich
  • KONSUMENT als E-Paper
  • Keine Werbung
  • Objektiv und unabhängig
Jetzt weiterlesen

Online-Zugang noch nicht aktiviert? Hier freischalten.

Bereits registriert? Hier anmelden.

Diesen Beitrag teilen

Facebook Twitter Drucken E-Mail
Zum Seitenanfang