Streichwurst - Ein Streichkonzert!

, aktualisiert am premium

Sieht man einmal davon ab, dass Streichwurst nicht gerade zu den gesündesten Fleischerzeugnissen zählt, schnitten die Produkte im Test erstaunlich gut ab. Nur eines von 40 fiel durch, weil es verdorben war.

Folgende Produkte finden Sie in unserem Test:

STREICHWURST UND PASTETEN

  • Berger Preiselbeer Pastete
  • Clever Leberstreichwurst
  • Dulano Delikatess Leberwurst
  • efef Streichwurst
  • Ein gutes Stück Heimat Bio Streichwurst fein
  • Ein gutes Stück Heimat Bio Streichwurst mit Kräutern
  • Ein gutes Stück Heimat Bio-Streichwurst mit Zwiebel
  • Fair Hof Bauern Streichwurst mit Zwiebeln
  • Fair Hof Preiselbeer Streichwurst
  • Fair Hof Sahne Streichwurst
  • Fair zum Tier! Streichwurst
  • Hofstädter Leber-Streichwurst
  • Hofstädter Röstzwiebel-Streichwurst
  • Hütthaler Grobe Zwiebel-Streichwurst
  • Ich bin Österreich Leber-Streichwurst
  • Ich bin Österreich Zwiebel-Streichwurst
  • Ja! Natürlich Bio-Leberstreichwurst
  • Landhof Zwiebelstreichwurst mit Leber
  • Paté Grand-Mère Leberpastete mit Preiselbeeren
  • Radatz Zwieberl Streichwurst
  • Reiter Knoblauch Streichwurst
  • Reiter Streichwurst
  • Schmankerl Box Mini Leber-Streichwurst
  • Sonnberg Bio Leberstreichwurst
  • Spar Natur pur Bio-Streichwurst
  • Spar Natur pur Bio-Kräuter-Streichwurst
  • Tann Knoblauch Streichwurst
  • Tann Streichwurst Fein
  • Wiesentaler Leberstreich mit Preiselbeeren
  • Wiesentaler Sahnestreich mit Bienenhonig
  • Wiesentaler Zwiebelstreich mit Kräutern

KALBSLEBERSTREICHWURST

  • Hofstädter Kalbsleber-Streichwurst
  • Landhof Kalbsleber-Streichwurst
  • Radatz Kalbsleber Streichwurst
  • Stastnik Kalbsleber Streichwurst
  • Tann Kalbsleber Streichwurst

GEFLÜGELSTREICHWURST

  • Chiemgauer Naturfleisch Geflügelleberwurst
  • Titz Hühner Leberstreichwurst

SONSTIGE AUFSTRICHE

  • Argeta Huhn
  • Inzersdorfer Leberaufstrich

Die Testtabelle informiert Sie über: Allgemeines (Preis, Füllmenge, aus biologischer Landwirtschaft, AMA-Biosiegel, AMA-Gütesiegel, ohne Gentechnik hergestellt, Anzahl der Zusatzstoffe inklusive Aroma), Nutri-Score, Lagertemperatur, Expertenverkostung, Zusammensetzung, Mikrobiologie, substanzielle Beschaffenheit, Kennzeichnung und Herkunft lt. Hersteller.

Lesen Sie nachfolgend unseren Testbericht.


40 Produkte im Test

Für manche ist sie fixer Bestandteil einer ordentlichen Jause, andere rühren sie nicht an – bei kaum einer anderen Wurstspezialität scheiden sich die Geister so sehr wie bei der Streichwurst. Auch in unserer Redaktion gab es Diskussionen darüber, wie viel Raum wir einem Streichwursttest in KONSUMENT einräumen wollen.

Das Testergebnis sprach eine deutliche Sprache: Von 40 Produkten, die wir unter die Lupe genommen haben, schnitten 30 mit „sehr gut“ bzw. „gut“ ab. Damit lief die Streichwurst allen Fleisch- und Wursttest der letzten Jahre den Rang ab. Im Test befanden sich neben Produkten, die als Streichwurst oder Pastete im Handel sind, auch fünf Kalbsleberstreichwürste, zwei Geflügel-Produkte sowie zwei Aufstriche.

Insgesamt acht Streichwürste sind bio. Wer auf gentechnikfreie Produkte Wert legt, sollte beim Einkauf genau hinschauen. Nur 12 Produkte aus unserem Test wurden laut Kennzeichnung ohne Verwendung von Gentechnik hergestellt.

Lagerbedingungen, Zusammensetzung

Lagerbedingungen im Kühlregal

Wie immer haben wir bereits bei den Lagerbedingungen im Geschäft sehr genau hingesehen. Unsere Einkäufer notierten vor Ort die in der Kühltheke angezeigte Temperatur und ermittelten Oberflächen-sowie Kerntemperatur der eingekauften Produkte. Bei fünf Proben wich die Kerntemperatur von der vom Hersteller empfohlenen Lagertemperatur ab, die höchste Differenz gab es bei der Paté Grand-Mère Leberpastete mit Preiselbeeren von Billa mit 3,4 Grad Celsius.

Streichwurst

Wichtigster Aspekt im Test war die Zusammensetzung der Produkte. Mit einer Ausnahme (Argeta Huhn) enthielten alle Proben Leber. Meist handelte es sich um Schweineleber. Bei einigen Proben fand sich in der Zutatenliste keine Differenzierung zwischen Schweine- und Rinderleber. Der Leberanteil lag meist zwischen 20 und 30 Prozent. Bei der Paté Grand-Mère Leberpastete mit Preiselbeeren betrug der Leberanteil sogar mehr als 30 Prozent. Nur bei zwei Proben lag er deutlich unter 20 Prozent (Landhof Zwiebelstreichwurst Leber und Spar Natur pur Bio-Kräuter-Streichwurst).

Das umstrittene Nitritpökelsalz war in 39 Produkten enthalten. Lediglich die Geflügelleberwurst von Chiemgauer Naturfleisch war frei davon. Leider war diese Wurst das einzige verdorbene Produkt im Test. Viele Produkte kommen ohne Geschmacksverstärker, Emulgatoren, Verdickungsmittel und Farbstoffe aus.

Kalbsleberstreichwurst

Bei den Kalbsleberstreichwürsten hatten wir insbesondere ein Augenmerk auf den Gehalt an Kalbsleber. Immer wieder beschweren sich Konsumenten bei uns, dass dieser zu niedrig sei. Die AgrarMarkt Austria (AMA) schreibt für Produkte, die das AMA-Gütesiegel tragen, einen Anteil von zehn Prozent vor. Die Hofstädter Kalbsleber-Streichwurst ist das einzige Kalbsleberstreichwurstprodukt mit AMA-Gütesiegel und hält die Vorschrift ein. Die vier anderen untersuchten Proben wiesen lediglich einen Kalbsleberanteil von fünf Prozent auf.

Kollagenwert, Expertenverkostung

Kollagenwert

Neben Zusatzstoffen und Leberanteil entscheidet auch der Kollagenwert über die Qualität der Streichwurst. Dieser Wert gibt den prozentuellen Anteil des unerwünschten Bindegewebes am Gesamteiweiß des Produktes an. Ein Kollagenwert von 20 bedeutet also, dass 20 Prozent des gesamten Eiweißes Bindegewebseiweiß sind. Das Produkt mit dem niedrigsten Kollagenwert war die Titz Hühner Leberstreichwurst. Den höchsten Kollagenwert wies mit 23,6 die Reiter Streichwurst auf.

Der Fettgehalt der Produkte reichte von 19,4 Prozent (Spar Natur pur Bio-Kräuter-Streichwurst) bis 37,7 Prozent (Dulano Delikatess Leberwurst). Interessant ist dabei, dass eine klassische Streichwurst und nicht, wie zu erwarten gewesen wäre, eine Geflügelleberstreichwurst den niedrigsten Wert aufwies.

Expertenverkostung

Die mikrobiologische Untersuchung war bei allen Proben in Ordnung. Das trifft auch auf die bereits erwähnte Chiemgauer Naturfleisch Geflügelleberwurst zu. Diese Probe war derart verdorben, dass die akkreditierten Gutachter, die wir zur Expertenverkostung eingeladen hatten, die Verkostung verweigerten.

Kennzeichnung, Herkunft

Kennzeichnung

Von einem Gutachter ließen wir zudem überprüfen, ob die Proben eine korrekte Kennzeichnung aufwiesen. Berücksichtigt wurden die Lebensmittelinformationsverordnung (LMIV) und die Fertigpackungsverordnung. Gesondert überprüft wurde auch die Kennzeichnung von Produkten aus biologischer Landwirtschaft. Alle Produkte entsprachen der Fertigpackungsverordnung und die Proben aus biologischer Landwirtschaft den Bio-Verordnungen.

Beanstandungen gab es allerdings in Bezug auf die Lebensmittelinformationsverordnung sowie die Erfüllung des Lebensmittelsicherheits- und Verbraucherschutzgesetzes. Gründe dafür waren der häufig fehlende Hinweis auf die nicht essbare Wursthülle sowie starke Abweichungen des analysierten Fettgehalts vom deklarierten.

Herkunft

Im Zuge des Tests wurden alle Erzeuger bzw. Vertreiber kontaktiert und um Auskunft hinsichtlich der Herkunft der eingesetzten Rohstoffe gebeten. Bis auf die Anbieter zweier ausländischer Proben (Argeta und Paté Grand-Mère) antworteten uns alle Hersteller. Alle 38 Anbieter gaben an, vor allem österreichisches Fleisch zu beziehen. Für die Dulano Delikatess Leberwurst wurde allerdings Rohware aus neun anderen Ländern (Deutschland, Niederlande, Dänemark, Belgien, Großbritannien, Polen, Ungarn, Tschechien und Österreich) verarbeitet.

Der Hersteller von Inzersdorfer Leberaufstrich gab als Herkunft für die untersuchte Charge „Europa“ an; mittlerweile soll das Fleisch aus Österreich stammen. Sonst wurden vereinzelt (Landhof Kalbsleber-Streichwurst, Landhof Zwiebelstreichwurst mit Leber und Chiemgauer Naturfleisch Geflügelleberwurst) Österreich und Deutschland bzw. Österreich und die Niederlande als Herkunftsländer angegeben.

Testtabelle: Streichwurst und Pasteten

Tabelle öffnen

Testtabelle: Kalbsleberstreichwurst

Tabelle öffnen

Testtabelle: Geflügelstreichwurst

Tabelle öffnen

Testtabelle: sonstige Aufstriche

Tabelle öffnen

Produzenten der Streichwurstprodukte

Im Folgenden werden kurz alle Produzenten mit Fotos ihrer untersuchten Produkte abgebildet.

Hütthaler KG

Von Hütthaler wurden die meisten Proben untersucht. Diese sind außer bei Hofer auch bei Spar und REWE gelistet.

Diese Produkte haben wir getestet. (Bild: VKI)

Untersuchte Produkte:

  • Fair Hof Bauern Streichwurst mit Zwiebeln
  • Fair Hof Sahne Streichwurst
  • Fair Hof Preiselbeer Streichwurst
  • Fair zum Tier! Streichwurst
  • Hütthaler Grobe Zwiebel-Streichwurst
  • Spar Natur pur Bio-Streichwurst

Radatz Feine Wiener Fleischwaren GmbH

Radatz produziert neben seinen eigenen Marken Radatz und Stastnik auch Eigenmarken für REWE.

Diese Produkte haben wir getestet. (Bild: VKI)

Untersuchte Produkte:

  • Radatz Zwieberl Streichwurst
  • Clever Leberstreichwurst
  • Radatz Kalbsleber Streichwurst
  • Schmankerl Box Mini Leber-Streichwurst
  • Stastnik Kalbsleber Streichwurst

Messner Produktions GmbH & Co KG

Von Messner wurden ausschließlich Eigenmarken des Handels (Penny und Lidl) untersucht.

Diese Produkte haben wir getestet. (Bild: VKI)

Untersuchte Produkte:

  • Ein gutes Stück Heimat Bio-Streichwurst mit Zwiebel
  • Ein gutes Stück Heimat Bio Streichwurst fein
  • Ein gutes Stück Heimat Bio Streichwurst mit Kräutern
  • Ich bin Österreich Zwiebel-Streichwurst

VFF GmbH & Co KG

VFF erzeugt neben seiner Marke efef auch Produkte der Eigenmarke Hofstädter.

Diese Produkte haben wir getestet. (Bild: VKI)

Untersuchte Produkte:

  • Hofstädter Röstzwiebel-Streichwurst
  • Hofstädter Leber-Streichwurst
  • Hofstädter Kalbsleber-Streichwurst
  • efef Streichwurst

Tann Föderlach

Von Tann Föderlach gibt es ausschließlich Produkte der Spar-Eigenmarke Tann im Handel.

Diese Produkte haben wir getestet. (Bild: VKI)

Untersuchte Produkte:

  • Tann Knoblauch Streichwurst
  • Tann Kalbsleber Streichwurst
  • Tann Streichwurst Fein

Landhof GmbH

Von Landhof wurde neben dem Markenprodukt „Landhof“ auch die Eigenmarke „Ich bin Österreich“ (Penny) untersucht.

Diese Produkte haben wir getestet. (Bild: VKI)

Untersuchte Produkte:

  • Landhof Kalbsleber-Streichwurst
  • Landhof Zwiebelstreichwurst mit Leber
  • Ich bin Österreich Leber-Streichwurst

Reiner Josef GmbH & Co KG

Die Reiner Josef GmbH produziert für Lidl die Eigenmarke Wiesentaler, wovon drei Varianten analysiert wurden.

Diese Produkte haben wir getestet. (Bild: VKI)

Untersuchte Produkte:

  • Wiesentaler Zwiebelstreich mit Kräutern
  • Wiesentaler Sahnestreich mit Bienenhonig
  • Wiesentaler Leberstreich mit Preiselbeeren

Berger Fleischwaren GmbH & Co KG

Berger ist vor allem mit seinen Markenprodukten im Lebensmitteleinzelhandel stark vertreten. Unter seiner Identitätsnummer ist allerdings auch die Spar Natur pur Bio-Streichwurst abgepackt.

Diese Produkte haben wir getestet. (Bild: VKI)

Untersuchte Produkte:

  • Berger Preiselbeer Pastete
  • Spar Natur pur Bio-Streichwurst

Reiter Innviertler Fleischwaren e.U.

Die Reiter Innviertler Fleischwaren e.U. ist mit zwei Produkten ihrer Marke vertreten.

Diese Produkte haben wir getestet. (Bild: VKI)

Untersuchte Produkte:

  • Reiter Streichwurst
  • Reiter Knoblauch Streichwurst

Im Folgenden werden noch kurz jene Anbieter vorgestellt, von denen nur ein Produkt untersucht wurde.


Sonnberg Biofleisch GmbH

Diese Produkte haben wir getestet. (Bild: VKI)

Untersuchtes Produkt:

  • Sonnberg Bio Leberstreichwurst

Fanz Ablinger & Co

Diese Produkte haben wir getestet. (Bild: VKI)

Untersuchtes Produkt:

  • Ja! Natürlich Bio-Leberstreichwurst

Titz Geflügelschlachthof GmbH

Diese Produkte haben wir getestet. (Bild: VKI)

Untersuchtes Produkt:

  • Titz Hühner Leberstreichwurst

Landena KG

Diese Produkte haben wir getestet. (Bild: VKI)

Untersuchtes Produkt:

  • Inzersdorfer Leberaufstrich

Polca bvba (Belgien)

Diese Produkte haben wir getestet. (Bild: VKI)

Untersuchtes Produkt:

  • Paté Grand-Mère Leberpastete mit Preiselbeeren

Chiemgauer Naturfleisch GmbH (Deutschland)

Diese Produkte haben wir getestet. (Bild: VKI)

Untersuchtes Produkt:

  • Chiemgauer Naturfleisch Geflügelleberwurst

Westfälische Fleischwarenfabrik Stockmeyer GmbH & Co. KG (Deutschland)

Diese Produkte haben wir getestet. (Bild: VKI)

Untersuchtes Produkt:

  • Dulano Delikatess Leberwurst

Droga kolinska d.d. (Slowenien)

Diese Produkte haben wir getestet. (Bild: VKI)

Untersuchtes Produkt:

  • Argeta Huhn

VKI-Tipps

  • Streichwurst. Die Qualität bei Streichwürsten ist hoch. Es gibt viele sehr gute und gute Produkte. Wer Wert auf österreichische Rohware legt, sollte sich am AMA-Gütesiegel oder am AMA-Biosiegel orientieren.
  • Gentechnik. Nur knapp jedes vierte Produkt wird nachweislich ohne Verwendung von gentechnisch verändertem Futter hergestellt. Nur wenige konventionell hergestellte Produkte sind mit dem Gentechnikfrei-Logo ausgezeichnet. Wer ganz sichergehen möchte, sollte auf Produkte aus biologischer Landwirtschaft zurückgreifen.
  • Kalbsleberstreichwurst. Verbraucher beschweren sich oft über einen zu geringen Kalbsleberanteil in Kalbsleberwürsten. Bei Produkten mit dem AMA-Gütesiegel ist man auf der sicheren Seite, sie müssen mindestens 10 Prozent Kalbsleber enthalten. Die Kalbsleberwurst-Proben ohne AMA-Gütesiegel enthielten alle nur 5 Prozent Kalbsleber.

Testkriterien

Der Test wurde in Kooperation mit der Agrarmarkt Austria (AMA) Marketing durchgeführt.

Nutri-Score

Einteilung in A, B, C, D, E – Berechnung mit den Informationen der Nährwertkennzeichnung mithilfe des Tools des Französischen Gesundheitsministeriums: https://www.santepubliquefrance.fr/determinants-de-sante/nutrition-et-activite-physique/articles/nutri-score.

Lagertemperatur

Messung von Oberflächen- und Kerntemperatur mit geeichtem Thermometer. Vergleich der Kerntemperatur mit der empfohlenen Lagertemperatur des Anbieters.

Expertenverkostung

Einfach beschreibende Prüfung, Ende Haltbarkeit, DIN 10964 Organoleptik.

Zusammensetzung

Molekularbiologische Untersuchung

  • Nachweis von Gluten: r-biopharm Test-Combination R7001:2015-10, mod., ELISA (Sandwich ELISA)

Physikalisch-chemische Untersuchung

  • Hydroxyprolingehalt: ISO 3496: 4**7, Spektrophotometrie (UV/VIS)
  • Kollagenwert: berechnet
  • Proteingehalt: ISO 937, Kjeldahl (spektrometrisch)
  • Verhältnis Fett/Eiweiß: berechnet
  • Trockenmasse: § 64 LFGB L 06.00-3, Gravimetrie
  • Verhältnis Wasser/Eiweiß: berechnet
  • Gesamtfettgehalt: ISO 1443, Gravimetrie
  • Nitrit: LC-DAD, berechnet als NaNO2
  • Lactose: r-biopharm Test-Combination 10 176 303 035:2011-06, Spektrophotometrie
  • Gliadin: SPP INO.M 127/A, ELISA

Mikrobiologie

  • Bacillus cereus HB: ISO 7932:2004, Zählverfahren (Enumeration)
  • Enterobacteriaceae HB: DIN 10164-1, Zählverfahren (Enumeration)
  • Aerobe Keimzahl bei 30 °C HB: ISO 4833, Zählverfahren (Enumeration)
  • Listeria monocytogenes HB: ISO 11290-1:2017, Kulturelle Detektion/chrom. + nicht-chromogene Nährböden
  • Milchsäurebakterien HB, 30 °C: ISO 15214:1998, Zählverfahren (Enumeration)
  • Staphylococcus aureus HB: ISO 6888-1, Zählverfahren (Enumeration)

Substanzielle Beschaffenheit

Begutachtung durch Experten (Gutachter), ob die Zusammensetzung den rechtlichen Anforderungen entspricht.

Kennzeichnung

Ein Experte (Gutachter) prüfte Korrektheit und Vollständigkeit der Kennzeichnung hinsichtlich

  • Deklarationsprüfung AT
  • Fertigpackungsverordnung
  • Bio-Kennzeichnung
  • Überprüfung AMA-Gütesiegel und AMA-Biosiegel

Herkunft

Befragung der Anbieter, woher die Rohware für die untersuchte Charge stammt.

Reaktionen

Das Produkt von Chiemgauer Naturfleisch GmbH hat mit „nicht zufriedenstellend“ abgeschnitten. Wir gaben dem Anbieter Gelegenheit zur Stellungnahme.

Chiemgauer Naturfleisch Geflügelleberwurst

Stellungnahme 2:

Wir haben uns zwischenzeitlich mit den österreichischen Gegebenheiten vertraut gemacht und festgestellt, dass eine gänzlich ungepökelte Leberstreichwurst wie die unsrige, die noch dazu ohne Antioxidationsmittel und andere Zusatzstoffe gefertigt wird, Bei Ihnen so nicht bekannt ist. Daher war Ihnen die farbliche Erscheinung auch fremd, obwohl das Produkt völlig einwandfrei und jedenfalls "sicher" war. Bei uns ist das Produkt mit der von Ihnen wahrgenommenen Farbgestaltung typisch und von vielen Konsumenten geschätzt, Sie konnten das so allerdings nicht wissen.

Wir haben nun von Ihnen gelernt, dass wir für Österreich den Hinweis "ungepökelt" deutlich sichtbar ergänzen müssen, da wir sonst an der Erwartung für ungepökelte Produkte mit Zusatzstoffen gemessen werden. Wir bedauern dieses Missverständnis samt der resultierenden Bewertung sehr und hoffen, dass künftig in Österreich eine Verunsicherung  wegen der typischen Farbe von ungepökeltenr Leberstreichwurst ohne Zusatzstoffe in Zukunft ausgeschlossen ist.

Tom Reiter 
Geschäftsführer
Chiemgauer Naturfleisch GmbH
Trostberg
Deutschland

Stellungnahme 1:

Als traditioneller handwerklicher Hersteller von Bio-Wurstwaren verzichten wir grundsätzlich auf den Einsatz von Zusatzstoffen, was sich unschwer aus unserer Zutatenliste mit Volldeklaration erkennen lässt. Das Produkt wurde ohne Nitritpökelsalz (auf dem Etikett gekennzeichnet!) und ohne Ascorbinsäure hergestellt. Es wurde also keine Umrötung zur Farbstabilisierung angewendet. Die Farbe kommt also von der erhitzten Putenleber, dem Geflügelfleisch und den biologischen Gewürzen. Unter diesen Rahmenbedingungen ist kein einhellig rotes Schnittbild zu erwarten. Nach Luftzutritt finden verhältnismäßig schnell Verfärbungen statt, die aber keinerlei Hinweis auf qualitative Abweichungen darstellen, sondern lediglich den Verzicht auf sonst übliche Umrötungstechniken widerspiegeln. 

Der sensorische Befund spricht beim Geruch von würzig, nach Leber, leicht dumpf. Würzig, nach Leber, sollte ja auch so sein. Was bedeutet leicht dumpf? Leider wurde auf eine Verkostung verzichtet. Auch mikrobiologische Werte oder eine pH-Wert-Messung liegen nicht vor. Wurde eine Zweitprobe gezogen?

Aus den vorliegenden Informationen ist nicht zu entnehmen, dass das Produkt in irgendeiner Weise problematisch war. Von einem unsicheren Lebensmittel kann überhaupt nicht die Rede sein. Es ist vielmehr anzunehmen, dass der eher seltene Verzicht auf Zusatzstoffe bei der Bewertung nicht in Betracht gezogen wurde und daher zu einer nicht gerechtfertigten Abwertung geführt hat.

Wir bitten daher um nochmalige Prüfung des Sachverhaltes und in der Folge um eine Neubewertung der Zusammenhänge. Gerne höre ich dazu von Ihnen.
 
Tom Reiter
Chiemgauer Naturfleisch GmbH

Testplakette

Achten Sie beim Kauf auf die KONSUMENT-Testplakette.

Unternehmen, deren Produkte von uns mit "gut“ oder "sehr gut“ beurteilt wurden, haben die Möglichkeit, eine Testplakette zu erwerben. Deren Nutzung ist zeitlich begrenzt, und unsere strengen Richtlinien sind einzuhalten. Laut einer für die österreichische Bevölkerung repräsentativen Umfrage vom Juli 2019 verbinden Verbraucher mit der KONSUMENT-Testplakette in erster Linie, dass das entsprechende Produkt durch ein objektives Testverfahren geprüft wurde (41,3 %), eine hohe Qualität aufweist (40,1 %) und ein gutes Preis-/ Leistungs-Verhältnis bietet (33,9 %).

Achten Sie beim Kauf auf die KONSUMENT-Testplakette


Mehr unterTestplakette: Info

Links zum Thema

Diesen Beitrag teilen

Facebook Twitter Drucken E-Mail
Zum Seitenanfang

DATENSCHUTZ IST UNS WICHTIG!

Bitte erteilen Sie uns die Zustimmung, Ihre Daten zur internen Analyse zu verwenden. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung.