DATENSCHUTZ IST UNS WICHTIG!

Bitte erteilen Sie uns die Zustimmung, Ihre Daten zur internen Analyse zu verwenden. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung.

Zum Inhalt

Fahrradtaschen - Abenteuer und Alltag packen

Packtaschen gibt es für die kurze Fahrt ins Büro wie auch für längere Touren. Wir haben 20 von ihnen getestet. Nur eine ist sehr gut, ein Viertel fällt durch.

Folgende Packtaschen finden Sie in unserem Test:

TOUR

  • B´TWIN - Trekkingbike Bag 500
  • ConTec - Travel Waterproof
  • Haberland - HaZwoO Gepäckträgertasche
  • Messingschlager - M-WAVE Alberta
  • Norco - Arkansas
  • Ortlieb - Back-Roller Classic
  • Ortlieb - Back-Roller High Visibility Single
  • Prophete - Seitenpacktasche wasserdicht
  • Thule - Shield Pannier L
  • Vaude - Aqua Back Single

CITY

  • B’TWIN - Business Bag 900 Black
  • Basil - Urban Dry Business Bag + Organiser
  • Brooks - New Street Briefcase + Klickfix-Modul
  • Fahrer Berlin - Kurier-fix 001
  • Gusti Leder - Marc
  • Haberland - Büro-/Schultasche »Office«
  • New Looxs - Sports Messenger Bag 078
  • Norco - Kilmore Commuter
  • Ortlieb - Downtown 2
  • Vaude - Augsburg III L

Die Testtabelle informiert Sie über: Ausstattung/Technische Merkmale (Gewicht, Volumen, Fach für Notebookgröße, Anzahl der Innenfächer, Maximal zulässige, Beladung, Für Gepäckträgerstrebendurchmesser), Praktische Prüfung (Bedienungsanleitung, Erstmontage, Anpassen an unterschiedliche Gepäckträger, Anbringen und Abnehmen, Öffnen und Schließen, Beladen und Inhalt entnehmen, Fahren, Tragen, Reinigen), Technische Prüfung (Wasserdichtigkeit, Verarbeitung, Falltest, Haltbarkeit Griffe, Verschlüsse, Gewebe, Korrosionsprüfung), Sicherheit (Unfall- und Verletzungsgefahr, Sichtbarkeit im Dunkeln) und Schadstoffe.

Lesen Sie nachfolgend unseren Testbericht.


Wer regelmäßig mit dem Fahrrad etwas transportieren will, ist mit einer Packtasche, die am hinteren Gepäckträger montiert wird, gut bedient. Die Montage der Tasche ist vom Prinzip her bei allen gleich: Zwei Haken werden an der äußersten seitlichen Verstrebung des Gepäckträgers eingehängt. Eine zusätzliche Halterung weiter unten am Gepäckträger ist empfehlenswert. Damit wird die Tasche auch auf holprigen Wegen gut stabilisiert.

20 Fahrradtaschen im Test

Wir haben mit unseren Kollegen von der deutschen Stiftung Warentest 20 Fahrradtaschen untersucht und bewertet. Die eine Hälfte entfiel dabei auf Tourentaschen, die für längere Ausflüge gedacht sind, und die andere auf Citytaschen, die den alltäglichen Weg in die Arbeit begleiten sollen. Sie bestehen bis auf eine Ausnahme hauptsächlich aus Kunststoffgewebe.

Preis von 18 bis 165 Euro

Die günstigsten Fahrradtaschen im Test waren schon um 18 Euro zu bekommen, für die teuersten mussten 165 Euro hingeblättert werden. Bei den Tourentaschen gab es einige Produkte, die als Zweier-Sets zu bekommen waren. Als Farbe wurde soweit möglich Schwarz gewählt, damit die Gepäckstücke vor allem in der Schadstoffprüfung untereinander vergleichbar sind. Andere Farben bedeuten nämlich auch andere Inhaltstoffe.

Wasserdichtigkeit und Schadstoffe

Wasserdichtigkeit

Wesentlich für Fahrradtaschen ist, dass sie gut zu montieren, wieder abzunehmen, zu tragen – und wasserdicht sind.

City-Taschen nach IPX3 geprüft

In unserer Prüfung durften die City-Taschen simulierten Regen von oben und von der Seite nicht ins Innere gelangen lassen, was dem Standard IPX3 entspricht. Dieser nicht allzu hohe Standard wurde gewählt, weil wir davon ausgegangen sind, dass sich viele Menschen auf dem Weg in die Arbeit bei starkem Regen erst gar nicht aufs Rad schwingen oder sich kurzfristig unterstellen können.

Tour-Taschen nach IPX4 geprüft

Die Gepäckstücke für Touren hingegen mussten auch noch Wasser abhalten, das von unten an die Außenhaut prasselt. Das erfüllt IPX4. Wer schon bei starkem Regen und auf nassem Untergrund geradelt ist, weiß, da verlangen wir nicht zu viel. Für ein paar der getesteten Artikel war es aber zu viel.

Schwächen bei der Prüfung

Von den Tourentaschen konnte eine das Wasser nicht abhalten. Die ConTec Travel Waterproof (nomen non est omen) fiel unter anderem deswegen im Test mit „nicht zufriedenstellend“ durch.

Bei den Citytaschen verfehlten gleich sechs Produkte den ohnehin schwächeren Wasserdichtigkeits-Standard. Als kontraproduktiv erwiesen sich Regenhüllen – Überzieher, wie man sie auch für Rucksäcke kennt. An der tiefsten Stelle sammelte sich das Wasser. Diese Staunässe verschlimmerte die Situation. Da stellt sich die Frage, ob es nicht gescheiter wäre, den Regenschutz erst gar nicht zu verwenden.

Schade, Schadstoffe!

Wer mit der Nase einkaufen geht, könnte bei den Haberland-Tourentaschen stutzig werden. Zu Recht. Auch wenn nicht alles giftig ist, was stinkt – in diesem Fall schon. Das Modell HaZwoO fiel durch die Schadstoffprüfung und letztlich auch im Test-Endergebnis mit „nicht zufriedenstellend“ durch. Den Citytaschen von Basil, New Looxs und wieder Haberland ging es genauso. Wir sind täglich schon mit zu vielen Schadstoffen konfrontiert, deshalb sollten wir nicht noch zusätzliche einkaufen.

Rückstrahlender Testsieger

Rückstrahlender Testsieger bei den Tourentaschen

Die Hälfte der Tourentaschen konnten wir mit „sehr gut“ oder „gut“ bewerten. Den Sieg mit der einzigen Bestnote packte die Ortlieb Back-Roller High Visibility. Neben ihrer guten Handhabung sowie sehr guten Haltbarkeit und Wasserdichtigkeit glänzte sie mit ihrem eingewebten Reflektorgarn und ihrer dadurch einzigartigen Sichtbarkeit. Knapp dahinter mit „gut“ platzierte sich ihre baugleiche Schwester Ortlieb Back-Roller Classic, die aber aus herkömmlichem Material geschneidert ist.

Preis-Leistungs-Sieger

Weitere „gute“ Tourentaschen sind die Vaude, die durch ihre tolle Anpassbarkeit an die unterschiedlichsten Gepäckträger-Typen hervorstach, die B’Twin Trekkingbike Bag und die Norco. Die B’Twin ist eine Tasche des Sportdiskonters Decathlon und um günstige 26 Euro eindeutiger Preis-Leistungs-Sieger unter den Tourentaschen. Verbesserungspotenzial hat sie aber noch: herausstehende Nietenenden im Innenfach, die das Transportgut beschädigen können, und die fehlende Verstellbarkeit der Montagehaken.

Zeugnisverteilung bei den Citytaschen

Die Zeugnisverteilung bei den Citytaschen verlief nicht ganz so erfreulich. Mit der Vaude Augsburg und der Ortlieb Downtown gab es aber auch zwei „gut“. Die Vaude überzeugte – wie auch ihr Touren-Pendant – mit der besten Technologie für die Erstinstallation und die Anpassung an unterschiedliche Gepäckträger. Die Ortlieb zeigte nur eine Schwäche: Sie überstand den Falltest nicht unbeschadet.

Extravaganz in Leder

Von den drei durchschnittlichen Taschen sei eine erwähnt, mit der sich der Büro-Radler von der Masse abheben kann: das Leder-Modell von Gusti. In der Stadt zeigt man damit extravaganten Stil, auf dem Land lässt sie sich hervorragend mit der Hirschledernen kombinieren. Das hohe Eigengewicht und die Wasserdurchlässigkeit müssen aber in Kauf genommen werden.

Testtabelle: Fahrradtaschen - Tour

Testtabelle: Fahrradtaschen - City

VKI-Tipps

  • Ausprobieren. Vor dem Kauf sollte die Montage am eigenen Fahrrad ausprobiert werden. Denn es gibt so viele verschiedene Gepäckträger auf dem Markt wie Radler an einem schönen Wochenende auf dem Donauradweg. Wird überlegt, die Taschen wechselweise auch auf anderen Rädern zu befestigen, dann muss der Haken-Abstand der Einhängevorrichtung veränderbar sein.
  • Montieren. Fahrradtaschen so weit vorne wie möglich am Gepäckträger montieren, ohne dass es zu Reibereien zwischen Ferse und Tasche kommt. Je weiter hinten montiert wird, desto instabiler wird das Rad.
  • Sichern. Eventuell vorhandene Tragegurte sollten wenn möglich abgenommen oder gut gesichert werden. Manche Produkte haben einen Haken dafür. Lose Träger (in den Speichen) können schwere Unfälle verursachen.
  • Wiegen. Aufs zulässige Gesamtgewicht des Rades achten. Das liegt z.B. bei manchen E-Bikes – die im Schnitt 25 kg wiegen – bei nicht mehr als 125 kg. Kommen dann noch 25 kg mit den Packtaschen dazu, darf der Radler nicht sehr schwer sein.

Steckbriefe Tourentaschen

Ortlieb Back-Roller High Visibility Single
Art.-Nr. F5505
Testurteil: sehr gut (80)
Preis: € 110,–

Bei dieser Tourentasche ist die Erstmontage noch einfach durchzuführen, das Anpassen an Gepäckträger mit unterschiedlichem Strebendurchmesser ist schon um einiges schwieriger, die mitgelieferten Anpassungseinsätze sind nur unter großem Kraftaufwand ohne Werkzeug zu wechseln. Die Haken des Aufhängesystems sind einfach und in kleinen Stufen längsverstellbar, um optimalen Halt am Träger zu gewährleisten. Der untere Befestigungshaken auf der Rückseite ist stufenlos zu verstellen. Die Sicherung am Träger erfolgt automatisch beim Loslassen des Griffs. Ein Innenfach für Papiere oder Karten und ein Zipp-Fach fürs Smartphone ist vorhanden. Sehr gute Erkennbarkeit bei Dunkelheit durch das ins Taschenmaterial eingearbeitete Reflektorgarn.

Ortlieb Back-Roller Classic
Art.-Nr. F5301
Testurteil: gut (78)
Preis: € 130,–

Tourentasche im 2er-Set, bei der die Erstmontage noch einfach durchzuführen ist; das Anpassen an Gepäckträger mit unterschiedlichem Strebendurchmesser ist schon um einiges schwieriger, die mitgelieferten Anpassungseinsätze sind nur unter großem Kraftaufwand ohne Werkzeug zu wechseln. Die Haken des Aufhängesystems sind einfach und in kleinen Stufen längsverstellbar, um optimalen Halt am Träger zu gewährleisten. Der untere Befestigungshaken auf der Rückseite ist stufenlos zu verstellen. Die Sicherung am Träger erfolgt automatisch beim Loslassen des Griffs. Ein Innenfach für Papiere oder Karten und ein Zipp-Fach fürs Smartphone sind vorhanden.

Vaude Aqua Back Single
Art.-Nr. 12413-010-0
Testurteil: gut (76)
Preis: € 130,–

Sowohl die Erstanpassung wie auch das Anpassen an Gepäckträger mit unterschiedlichem Strebendurchmesser gelingt bei dieser Tourentasche sehr einfach. Die mitgelieferten, leicht flexiblen Anpassungseinsätze sind bequem ohne Werkzeug zu wechseln. Die Haken des Aufhängesystems sind einfach und stufenlos längsverstellbar. Die Sicherung am Träger erfolgt automatisch beim Loslassen des Griffs, man muss aber zusätzlich die Tasche an den Gepäckträger drücken oder den Griff nach innen ziehen. Der untere Befestigungshaken auf der Rückseite ist ebenfalls stufenlos kreisförmig zu verstellen und bietet somit festen Halt an allen getesteten Gepäckträgern. Ein Innenfach für Papiere oder Karten und ein Zipp-Fach fürs Smartphone sind vorhanden.

B´TWIN Trekkingbike Bag 500
Testurteil: gut (70)
Preis: € 26,–

Tourentasche, bei der für die Erstmontage und die Anpassung an verschiedene Trägerdurchmesser ein Schraubendreher notwendig ist, die untere Fixierung geschieht durch Schließen eines Klettbandes. Zur Sicherung am Gepäckträger wird ein Kunststoffbügel aufgeklappt. Die Befestigungshaken sind nicht längsverschiebbar, daher möglicherweise nicht auf jeden Gepäckträger anpassbar. Zum Abnehmen muss kräftig und ruckartig am Griff gezogen werden. Schlechte Verarbeitung des Innenraums – überstehende Nieten! Dadurch kann es zu einer Beschädigung des transportierten Materials kommen. Kein separates Innenfach.

Norco Arkansas Art.Nr. 0281 GS
Testurteil: gut (70)
Preis: € 116,–

Tourentasche im 2er-Set. Für die Erstmontage und die Anpassung an verschiedene Trägerdurchmesser ist ein Schraubendreher notwendig, dabei müssen die Haken komplett abgeschraubt werden und eine Reduzierung muss eingesetzt werden; die untere Fixierung ist ebenfalls nur mit Werkzeug zu verstellen. Ist das Befestigungssystem einmal eingestellt, funktioniert das Anbringen und Abnehmen einfach. Automatische Sicherung beim Einhängen. Abnehmbares separates Innenfach fürs Handy.

Messingschlager M-WAVE Alberta
Art.-Nr. 122720
Testurteil: durchschnittlich (52)
Preis: € 125,–

Tourentasche im 2er-Set, bei der Erstmontage und beim Anpassen an verschiedene Gepäckträger müssen die Befestigungshaken mittels Schraubendreher längsversetzt, bei unterschiedlichen Strebendurchmessern zusätzlich Anpassungseinsätze angebracht werden. Nach dem problemlosen Anbringen der Taschen werden diese durch Umlegen zweier Schließer gesichert. Auch der untere Befestigungshaken ist nur mit Werkzeug zu verstellen. Positiv zu erwähnen ist der zusätzliche Deckelverschluss, der als Regenschutz dienen kann. Ein abnehmbares kleines Innenfach fürs Handy ist auch vorhanden. Es ist keine Bedienungsanleitung beigelegt. Das Produkt ist schadstoffbelastet.

Thule Shield Pannier L
Testurteil: durchschnittlich (42)
Preis: € 115,–

Tourentasche im 2er-Set, bei der Erstmontage und beim Anpassen an verschiedene Gepäckträger werden die drehbaren Befestigungshaken mithilfe eines spitzen Stifts längsversetzt, bei unterschiedlichen Strebendurchmessern müssen die Befestigungshaken mühsam mit Werkzeug ausgetauscht werden. Durch Zug am Griff werden die Haken in die Position zum Einhängen gedreht, dadurch ist eine Einhandbedienung nur bei voller (schwerer) Tasche möglich, die Sicherung (Zurückdrehen der Haken) geschieht automatisch. Durch einen Magneten, der an der Gepäckträgerstrebe montiert werden muss, wird die Tasche im unteren Bereich stabilisiert (Metallplatte an der Rückseite eingebaut). Der Rollverschluss ist einfach zu bedienen und auch der Tragegriff ist gut über dem Schwerpunkt montiert. Drei Innenfächer zum Verstauen von Handy und Papieren. Sehr gute Erkennbarkeit durch über die Tasche verteilte Reflektorstreifen. Leicht schadstoffbelastet.

Prophete Seitenpacktasche wasserdicht
Art.-Nr. 0557
Testurteil: weniger zufriedenstellend (34)
Preis: € 43,–

Tourentasche aus sehr steifem Material, Öffnen und Schließen daher mühsam. Für die Erstmontage und das Anpassen an verschiedene Gepäckträger ist die Längsverstellung der Befestigungshaken nur mit Innensechskantschlüssel (Inbus) möglich. Auch der untere Befestigungshaken ist nur mit Werkzeug zu verstellen. Die klammerartig ausgeführten Haken sind speziell bei stärkeren Strebendurchmessern schwierig einzuhängen, mit einer Hand ist das kaum möglich. Auch das Abnehmen ist äußerst schwierig, da sich die komplette Montageschiene mitverdreht. Zum Abnehmen sollte man bei den Haken gegenhalten. Schlechte Verarbeitung des Innenraums – überstehende Nieten! Dadurch kann es zur Beschädigung des Transportgutes kommen. Kein separates Innenfach. Keine Bedienungsanleitung, Tragegriff nicht abriebfest.

ConTec Travel Waterproof
Testurteil: nicht zufriedenstellend (10)
Preis: € 50,–

Tourentasche, bei der für die Erstmontage und beim Anpassen an verschiedene Gepäckträger die Befestigungshaken mittels Schraubendreher längsversetzt werden. Bei unterschiedlichen Strebendurchmessern müssen zusätzlich Anpassungseinsätze angebracht werden. Nach dem problemlosen Anbringen der Taschen werden diese durch Umlegen zweier Schließer gesichert. Auch der untere Befestigungshaken ist nur mit Werkzeug zu verstellen. Schlechte Verarbeitung des Innenraums – überstehende Nieten! Dadurch kann es zur Beschädigung des zu transportierenden Materials kommen. Abnehmbares separates Innenfach fürs Handy. Keine Bedienungsanleitung, nicht wasserdicht. Leicht schadstoffbelastet.

Haberland HaZwoO Gepäckträgertasche
Testurteil: nicht zufriedenstellend (0)
Preis: € 86,–

Bei dieser Tourentasche ist für die Erstmontage und die Anpassung an verschiedene Trägerdurchmesser ein Schraubendreher notwendig. Dabei müssen die Haken komplett abgeschraubt werden und eine Reduzierung muss eingesetzt werden. Die untere Fixierung ist ebenfalls nur mit Werkzeug zu verstellen. Ist das Befestigungssystem einmal eingestellt, funktioniert das Anbringen und Abnehmen einfach. Automatische Sicherung beim Einhängen. Schlechte Verarbeitung des Innenraums – überstehende Nieten! Dadurch kann es zur Beschädigung des transportierten Materials kommen. Kein separates Innenfach. Stark schadstoffbelastet.

 

Preise: Februar/März 2019

Steckbriefe Citytaschen

Vaude Augsburg III L
Art.-Nr. 12226-678-0
Testurteil: gut (76)
Preis: € 140,–

Sowohl die Erstanpassung wie auch das Anpassen an Gepäckträger mit unterschiedlichem Strebendurchmesser gelingt bei dieser Citytasche sehr einfach; die mitgelieferten, leicht flexiblen Anpassungseinsätze sind bequem ohne Werkzeug zu wechseln. Die Haken des Aufhängesystems sind einfach und stufenlos längsverstellbar. Die Sicherung am Träger erfolgt automatisch beim Loslassen des Griffs, man muss aber zusätzlich die Tasche an den Träger drücken oder den Griff nach innen ziehen. Die Befestigungsschiene ist neigungsverstellbar und abnehmbar, und das mit nur einem Handgriff. Mit der Schiene entfernt man aber gleichzeitig auch den Tragegriff, die Tasche ist dann nur unter dem Arm oder am Tragegurt zu tragen. Die Innenfächer sind offen ausgeführt, nur das Laptopfach ist durch Klett gesichert. Zusätzlich gibt es ein Flaschenfach und ein verschließbares Außenfach fürs Smartphone, welches durch den Taschendeckel abgedeckt wird. Die Ausführung des Taschendeckels und das relativ steife Material sind aber etwas hinderlich beim Be- und Entladen des Inhalts. Keine untere Befestigungsmöglichkeit am Gepäckträgerrahmen.

Ortlieb Downtown 2
Art. Nr. F7201
Testurteil: gut (62)
Preis: € 140,–

Die Erstmontage ist bei dieser Citytasche einfach durchzuführen, das Anpassen an Gepäckträger mit unterschiedlichem Strebendurchmesser ist um einiges schwieriger: Die mitgelieferten Anpassungseinsätze sind nur unter großem Kraftaufwand ohne Werkzeug zu wechseln. Die Haken des Aufhängesystems sind einfach und in kleinen Stufen längsverstellbar, um optimalen Halt am Träger zu gewährleisten. Die Sicherung am Träger erfolgt durch Loslassen des Griffs und Niederdrücken der Griffbefestigung. Die Befestigungsschiene ist für mehr Trittfreiheit schräg angebracht und kann ummontiert werden, damit sie auf beiden Seiten des Gepäckträgers verwendet werden kann. Dazu ist Werkzeug (Torx) notwendig. Der Innenraum ist ergonomisch gut gestaltet; es gibt ein Laptopfach, verschließbare Fächer für Smartphone und Papiere sowie einen Karabiner zum Befestigen eines Schlüsselbundes. Einzig die etwas lose Gestaltung des Innenfutters stört bei der Handhabung. Beim Falltest ist der Kunststoff-Fuß gebrochen.

Norco Kilmore Commuter
Art.-Nr. 0223UB
Testurteil: durchschnittlich (54)
Preis: € 85,–

Citytasche, bei der für die Erstmontage und die Anpassung an verschiedene Trägerdurchmesser ein Schraubendreher notwendig ist. Keine untere Fixierung. Zur Sicherung am Gepäckträger wird ein Kunststoffbügel aufgeklappt. Die Befestigungshaken sind nicht längsverschiebbar, daher möglicherweise nicht auf jeden Gepäckträger anpassbar. Zum Abnehmen muss kräftig und ruckartig am Griff gezogen werden. Die drei kleinen Innenfächer für Smartphone u. Ä. sind offen ausgeführt, nur das Laptopfach ist durch Klett gesichert. Das lose Innenfutter (Faltenbildung) stört bei der Handhabung. Schadstoffbelastet.

B´TWIN Business Bag 900 Black
Testurteil: durchschnittlich (42)
Preis: € 18,–

Einfach ausgeführte Citytasche, bei der für die Erstmontage und die Anpassung an verschiedene Trägerdurchmesser ein Schraubendreher notwendig ist. Eine untere Fixierung ist nicht vorhanden. Zur Sicherung am Gepäckträger wird ein Kunststoffbügel aufgeklappt. Die Befestigungshaken sind nicht längsverschiebbar, daher möglicherweise nicht auf jeden Gepäckträger anpassbar. Zum Abnehmen muss kräftig und ruckartig am Griff gezogen werden. Der Innenraum ist sparsam gestaltet, Laptopfach und zwei Zipp-Fächer sind vorhanden. Das weiche, relativ lose Innenmaterial verschlechtert die Ergonomie der Tasche. Verschluss des Taschendeckels durch Klettband. Der Schultertragegurt ist fix montiert, eine Regenhülle wird mitgeliefert. Keinerlei Reflektoren an der Tasche. Nicht wasserdicht nach IPX3, leicht schadstoffbelastet. Auslaufmodell.

Gusti Leder Studio Marc
Testurteil: durchschnittlich (40)
Preis: € 120,–

Leder-Aktentasche, die mit abnehmbarem Klickfix-System ausgestattet ist. Die Erstmontage ist bedingt durch die schwergängigen Druckknöpfe zur Fixierung des Führungsstabes und des steifen Ledermaterials nicht einfach durchzuführen. Das Anpassen an Gepäckträger mit unterschiedlichem Strebendurchmesser ist systembedingt nicht notwendig, zum Fixieren der Befestigungshaken am Führungsstab ist ein Schraubendreher notwendig. Das Einhängen und Abnehmen funktioniert problemlos, zum Sichern müssen die beiden Arretierungshebel hinuntergedrückt werden. Die Tasche ist sehr schmal gebaut, das Hauptfach kann zur Aufnahme des Laptops verwendet werden. Ein sehr enges Innenfach mit Zipp ist maximal zur Aufbewahrung von Notizblock oder Heft geeignet. In zwei größere Außenfächer passen Smartphone oder Schlüssel. Keine Bedienungsanleitung, nicht wasserdicht nach IPX3.

Brooks New Street Briefcase + Klickfix-Modul
Testurteil: weniger zufriedenstellend (38)
Preis: € 190,–

Stylishe Citytasche, die mit abnehmbarem Klickfix-System ausgestattet ist. Die Erstmontage ist einfach durchzuführen, das Anpassen an Gepäckträger mit unterschiedlichem Strebendurchmesser systembedingt nicht notwendig, zum Fixieren der Befestigungshaken am Führungsstab ist ein Schraubendreher notwendig. Beim Einhängen stört das rückseitige offene Fach und beim Abnehmen muss die Tasche schräg nach hinten gezogen werden, zum Sichern müssen die beiden Arretierungshebel hinuntergedrückt werden. Durch den langen, durchgehenden Zipp lässt sich die Tasche weit öffnen, wodurch ein einfaches Beladen und Entnehmen möglich ist. Die Innenfächer sind offen ausgeführt, nur das Laptopfach ist durch Klett gesichert. Positiv die beiden Außenfächer mit Zippverschluss. Sehr gute Erkennbarkeit bei Dunkelheit durch breite seitliche Reflektoren. Keine untere Befestigungsmöglichkeit am Gepäckträgerrahmen. Keine Bedienungsanleitung, nicht wasserdicht nach IPX3.

Fahrer Kurier-fix 001
Testurteil: weniger zufriedenstellend (38)
Preis: € 140,–

Die Erstmontage ist bei dieser Citytasche einfach durchzuführen, das Anpassen an Gepäckträger mit unterschiedlichem Strebendurchmesser ist um einiges schwieriger: Die mitgelieferten Anpassungseinsätze sind nur unter großem Kraftaufwand ohne Werkzeug zu wechseln. Die Haken des Aufhängesystems sind einfach und in kleinen Stufen längsverstellbar, um optimalen Halt am Träger zu gewährleisten. Der untere Befestigungshaken auf der Rückseite ist stufenlos zu verstellen. Die Sicherung am Träger erfolgt durch Loslassen des Griffs und Niederdrücken der Griffbefestigung. Die Tasche hat kein Innenfutter. Ein Laptop wird hochkant ins Extrafach eingeschoben. Im zippbaren Außenfach gibt es drei kleinere offene Fächer für Handy und Schlüssel. Das große Hauptfach ist nicht unterteilt und daher nicht sehr übersichtlich. Der Schultertragegurt ist schmal und ungepolstert, er schneidet bei längerem Tragen der befüllten Tasche ein. Keine Bedienungsanleitung, nicht wasserdicht nach IPX3.

Basil Urban Dry Business Bag + Organiser
Art. Nr. 17661
Testurteil: nicht zufriedenstellend (18)
Preis: € 100,–

Geräumige Citytasche, die mit klammerartig ausgeführten Haken am Gepäckträger befestigt wird. Untere Befestigung mittels Band mit Schnappverschluss. Zur Sicherung am Gepäckträger wird ein Kunststoffbügel aufgeklappt. Ruckartiges Abnehmen der Tasche. Für die Erstmontage und die Anpassung an verschiedene Trägerdurchmesser ist ein Schraubendreher notwendig. Die Schrauben sind schwer zugänglich. Eine separate Innentasche für Laptop, Stifte und Smartphone ist als Zubehör erhältlich. Das Einsetzen der Innentasche ist sehr einfach (Reihenfolge beim Einräumen beachten). Sehr gute Erkennbarkeit durch auffällige Reflektorstreifen an allen sichtbaren Seiten der Tasche. Keine Bedienungsanleitung, stark schadstoffbelastet.

New Looxs Sports Messenger Bag 078
Testurteil: nicht zufriedenstellend (4)
Preis: € 66,–

Etwas kleinere Citytasche, bei der für die Erstmontage und die Anpassung an verschiedene Trägerdurchmesser ein Schraubendreher notwendig ist. Keine untere Fixierung. Zur Sicherung am Gepäckträger wird ein Kunststoffbügel aufgeklappt. Die Befestigungshaken sind nicht längsverschiebbar, daher möglicherweise nicht auf jeden Gepäckträger anpassbar. Zum Abnehmen muss kräftig und ruckartig am Griff gezogen werden. Laptopfach geeignet für Geräte bis 13“. Die beiden verschließbaren Außenfächer eignen sich für Smartphone oder Schlüssel. Das Beladen und Entnehmen ist durch den ganz aufklappbaren Taschendeckel sehr einfach. Eine Regenhaube ist im rückseitigen Fach integriert. Keine Bedienungsanleitung, nicht wasserdicht nach IPX3, stark schadstoffbelastet.

Haberland Büro-/Schultasche »Office« ET2704 70
Testurteil: nicht zufriedenstellend (0)
Preis: € 82,–

Geräumige Citytasche im Schultaschen-Style. Für die Erstmontage und die Anpassung an verschiedene Trägerdurchmesser ist ein Schraubendreher notwendig. Dabei müssen die Haken komplett abgeschraubt werden und eine Reduzierung muss eingesetzt werden, die untere Fixierung erfolgt über ein Klettband. Ist das Befestigungssystem einmal eingestellt, funktioniert das Anbringen und Abnehmen einfach. Automatische Sicherung beim Einhängen. Sehr großzügig und ergonomisch sinnvoll ist die Fächergestaltung. Die beiden Schnappverschlüsse des Taschendeckels sind schwergängig, man kann sich leicht die Finger klemmen. Keinerlei Reflektoren an der Tasche. Eine Regenhülle wird mitgeliefert. Nicht wasserdicht nach IPX3, stark schadstoffbelastet. Bei dieser Auflistung der Ergebnisse wurden nur entscheidende Dinge berücksichtigt. Die gesamte Beurteilung der Fahrradtaschen im Praxistest sowie weitere Beurteilungsdetails können der Tabelle entnommen werden.

 

Preise: Februar/März 2019

Testplakette

Achten Sie beim Kauf auf die KONSUMENT-Testplakette.

Unternehmen, deren Produkte von uns mit "gut“ oder "sehr gut“ beurteilt wurden, haben die Möglichkeit, eine Testplakette zu erwerben. Deren Nutzung ist zeitlich begrenzt, und unsere strengen Richtlinien sind einzuhalten. Laut einer für die österreichische Bevölkerung repräsentativen Umfrage vom Juli 2019 verbinden Verbraucher mit der KONSUMENT-Testplakette in erster Linie, dass das entsprechende Produkt durch ein objektives Testverfahren geprüft wurde (41,3 %), eine hohe Qualität aufweist (40,1 %) und ein gutes Preis-/ Leistungs-Verhältnis bietet (33,9 %).

Achten Sie beim Kauf auf die KONSUMENT-Testplakette


Mehr unterTestplakette: Info

Links zum Thema

Diesen Beitrag teilen

Facebook Twitter Drucken E-Mail
Zum Seitenanfang