Android-Apps für die Reise - Wissen, wo‘s langgeht

Reise-Apps sorgen für mehr Orientierung. Doch die geht im riesigen Angebot von Googles Play Store verloren. Wir haben die besten Anwendungen für Sie zusammengestellt.

Die Urlaubszeit ist mittlerweile auch die Hochzeit für Apps rund ums Thema. Doch woher weiß man, welche davon sinnvoll sind und welche möglicherweise bei geringer ­Gegenleistung vorrangig aufs Datensammeln aus sind?

Nachstehend finden Sie eine Auswahl bewährter Anwendungen. Weitere nützliche Apps für Ihr Smartphone und Tablet sowie Hinweise auf den Datenschutz und auf allfällige Zusatzkosten können Sie in unserem KONSUMENT-Buch "100 Android-Apps" entdecken.

Packtor: Zahnbürste nicht vergessen!Packtor

Beim Kofferpacken geht der Stress oft schon los. Doch so sehr man sich auch bemüht: Am Ende hat man doch wieder die Zahnbürste oder die Badehose vergessen. Mit Packtor passiert einem das nie wieder. Die App erstellt Checklisten für jede Urlaubsart und Zusammen­setzung der Reisegruppe.

Ob ­Familien- oder Geschäftsreise, ob Städtetrip oder Outdoor-Abenteuer: Einfach Eckdaten wie Geschlecht, Urlaubsziel und Reisedauer eingeben, schon werden automatisch alle benötigten Gegenstände und Reisedokumente aufgelistet.

Die Auswahl lässt sich natürlich individuell anpassen und kann danach Punkt für Punkt abgearbeitet und mit anderen geteilt werden. Unter "Öffentliche Listen" findet man für jeden Anlass das ­Richtige wie "Zu zweit in Paris" oder "Eine Woche Lanzarote".

Sebastian Kinzlinger, kostenlos, werbefreie Version für 2,99 Euro, zusätzliche Listen mit speziellen Vorgaben als In-App-Käufe, deutsch

Navigation

INRIX Traffic Maps: Schneller ans Ziel

Inrix Wie komme ich am besten von A nach B? Bei der Be­antwortung dieser Frage hilft diese App, und zwar nicht auf Grundlage von Google Maps, sondern basierend auf den Daten von OpenStreetMap. Das Besondere daran: Die Empfehlungen beziehen die aktuelle Verkehrssituation sowie die Daten von 250 Millionen Geräten und Fahrzeugen ein.

Innerhalb der App findet sich deshalb eine Funktion, mit der man Ereignisse wie Unfälle oder Straßensperren melden kann. Routen und ermittelte Ankunftszeiten können zudem mit Kontakten geteilt werden. INRIX erfasst Standort und Bewegungs­daten, um für andere Nutzer die passenden Informationen bereitstellen zu können. Zum Speichern von Orten und Routen muss ein kostenloses Konto erstellt werden.

INRIX Inc., kostenlos, Premium Version 10,99 Euro, deutsch

MapTrip Navigation: Lotse für die Jacken­tasche

MapTrip NavigationAuch MapTrip Navigation nutzt das kostenlose Kartenmaterial von OpenStreetMap. Man kann die Karten auf dem Smartphone speichern, um unterwegs unabhängig von der Internetverbindung zu sein. Schon in der Gratis-Variante bietet die App alles, was man von einer Navigationssoftware erwartet.

So kann man nach "Points of Interest" wie nahegelegenen Apotheken, Bahnhöfen, Hotels, Touristen­attraktionen oder der günstigsten Tankstelle suchen. Aktuell geltende Tempolimits werden angezeigt, die Route wird alle fünf Minuten unter Berücksichtigung der momentanen Verkehrslage neu berechnet. Auch das funktioniert offline, denn um den Standort via GPS-Satellit zu ermitteln, muss man nicht ins Internet.

Die Premium-Version bietet zusätzlich TomTom-Offlinekarten für Österreich und die Schweiz, Warnungen vor mobilen Blitzern, einen Fahrspurassistenten und Live-Infos zur Verkehrslage.

Infoware GmbH, kostenlos, Premium- Version: 2,99 pro Monat, deutsch

Reiseführer

Tripwolf: Portabler Reiseführer

TripwolfTripwolf ist ein digitaler Reiseführer für mobile Geräte, der umfangreiche Informationen zu mehr als 600 Reisezielen überall und jederzeit verfügbar macht. Die App bietet Stadtpläne, Reisetipps und Bewertungen von Reisenden. Darüber hinaus gibt es geführte Touren, Hotel-, Restaurant- und Vor-Ort-Tipps und vieles mehr.

Damit man unterwegs das Datenkonto nicht zu sehr strapaziert, kann man alle Informationen vorher herunterladen. Auch bei der Planung hilft Tripwolf. Aus allen Informationen lässt sich im Handumdrehen ein individueller Reiseplan zusammenstellen.

Die App ist kostenlos, pro heruntergeladenen Guide werden 1,99 Euro fällig, für knapp 20 Euro bekommt man lebenslang Zugang zu allen verfüg­baren Inhalten. Die App besitzt sogar einen Augmented-Reality-Viewer, mit dem man Sehenswürdigkeiten vor Ort „zum Sprechen“ bringen kann.

Tripwolf, kostenlos, Pro-Funktionen (Download) ca. 2 Euro pro Guide, deutsch

Airbnb: Wo schlafen Sie denn?

AirbnbDer Online-Marktplatz für die Buchung und Vermietung von privaten Unterkünften in aller Welt hat die Tourismusbranche in den vergangenen Jahren kräftig durcheinandergewirbelt. Nutzer haben Zugriff auf mehr als 600.000 Inserate, in denen Zimmer und Apartments in rund 34.000 Städten weltweit angeboten werden.

Die recht umfäng­liche Anmeldungsprozedur sowie das Suchen und Buchen erledigt man bequemer im ­Webbrowser am PC. Die App ist aber ins­beson­dere dann nützlich, wenn man bereits gebucht hat, da man damit wesentliche ­Informationen wie Buchungsdatum und Adresse immer bei sich hat und unterwegs den Vermieter kontaktieren kann. Hilfreich ist sie aber auch dann, wenn man in der Fremde kurzfristig nach einer Bleibe sucht.

Airbnb, kostenlos, Anmeldung erforderlich (auch über Facebook- oder Google-Konto möglich, deutsch)

GPS-Tracker, Auslandsservice

Geo Tracker: Alter­native für Wanderer

Geo TrackerEinfach losstarten und trotzdem den Rückweg wiederfinden. Nach einem Trip prüfen, wie viele Kilometer man zurückgelegt und wie viele Höhenmeter man überwunden hat. Diese und viele andere Möglichkeiten bieten GPS-Tracker, also Apps, die sich die Ortung via Satellit zunutze machen, um Routen aufzuzeichnen. Die Aufzeichnungen können im GPX- und im KML-Format exportiert werden, um sie mit anderen zu teilen oder die Daten in anderen Anwendungen wie etwa Google Earth weiterzuverarbeiten.

Die App Geo Tracker zeichnet sich durch ein schnörkelloses Design ohne unnötige Spielereien sowie durch die Tatsache aus, dass sie auch bei ausgeschaltetem Bildschirm arbeitet und daher nur wenig Strom verbraucht. Auch für Wanderer und Jogger, die auf teure Sport-Apps verzichten können, bietet sich diese App als kostenlose und werbefreie Alterna­tive an. Wer möchte, kann den Entwickler mit einem Trinkgeld unterstützen.

Ilya Bogdanovich, kostenlos, deutsch

Auslandsservice: Wertvolle Tipps

Auslandsservice Ein für Reisende außerordentlich hilfreiches Serviceangebot des Außenministeriums ist die Auslandsservice-App. Die darin zusammen­gestellten Informationen reichen von allgemeinen Länderinformationen über Tipps für den Notfall bis hin zu den Kontaktadressen der Botschaften und Konsulate, an die man sich vor Ort wenden kann. Man kann die App auch seinen Standort eruieren lassen, um die nächstgelegene Botschaft zu ermitteln und auf einer Karte anzeigen zu lassen. Die Informationen werden stets auf dem neuesten Stand gehalten und sind bei Bedarf auch ­offline verfügbar.

Um Roamingkosten für Verbindungen im Ausland gering zu halten, sollten Sie diese Option in den Systemeinstellungen deaktivieren. Gleichzeitig sollten Sie aber darauf achten, die Reiseinformationen auf dem neuesten Stand zu halten, am bes­ten innerhalb eines WLAN-Netzes. Das geht über den Button rechts oben innerhalb des Bereichs "Länderinformationen", über den Sie mit einem Fingertipp die Hinweise zu allen Ländern aktualisieren können. Unter "Reiseregistrierung" können Sie bereits vor Reiseantritt für Krisenfälle Ihre Kontakt­daten hinterlassen.

Bundesministerium für Europa, Integration und Äußeres, kostenlos, deutsch

Buchtipp: "100 Android-Apps"

Mehr als 2 Millionen Android-Apps sind verfügbar: Ob Mail-Programm, Fitness-App oder Bildbearbeitung, ob für Arbeit, Freizeit, auf Reisen oder einfach zur Unterhaltung – hier finden Sie die nützlichsten. Außerdem: Wie der Play Store funktioniert und wie man schwarze Schafe sowie versteckte Kosten erkennt.

www.konsument.at/100android-apps

Aus dem Inhalt

  • Basiswissen zum Thema Apps
  • Die besten Anwendungen für alle Interessensbereiche
  • Datenschutz & App-Verwaltung
  • Backups & Datensicherung

196 Seiten, 19,90 € + Versandkosten

Für Abonnenten zum Vorteilspreis von nur 15€ statt 19,90€ + Versandkosten bis 26. April bestellbar (Auslieferung ab 27. März 2017).

KONSUMENT-Buch: 100 Android-Apps

 

Links zum Thema

Diesen Beitrag teilen

Facebook Twitter Drucken E-Mail
Zum Seitenanfang

DATENSCHUTZ IST UNS WICHTIG!

Bitte erteilen Sie uns die Zustimmung, Ihre Daten zur internen Analyse zu verwenden. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung.