DATENSCHUTZ IST UNS WICHTIG!

Bitte erteilen Sie uns die Zustimmung, Ihre Daten zur internen Analyse zu verwenden. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung.

Zum Inhalt

Nussknacker - Günstig knackt gut

Auch günstige Nussknacker leisten gute Arbeit. Der teuerste hingegen ist eher als Fitness­gerät denn zum Öffnen von Schalen geeignet. Der Test zeigt, wie die Geräte funktionieren und was zu beachten ist, damit es nicht zu Verletzungen kommt.

Folgende Produkte finden Sie in der Testtabelle:

  • Alessi
  • Drosselmeyer
  • IKEA
  • Pylones
  • Schwarzwald Raumgestalt
  • Sieger
  • Take 2
  • Westmark
  • WMF

Die Test-Tabelle enthält folgende Beurteilungspunkte: das Öffnen von Walnüssen, Haselnüssen und Mandeln, die Entnahme der Walnüsse sowie die Form der Nüsse nach dem Öffnen (Zerkleinerungsgrad); außerdem: Zusammenbau der Geräte, Knacken, Gebrauchsanweisung, Ergonomie, Reinigung und Aufbewahrung. - Lesen Sie auch folgende Artikel zum Thema "Küchenhelfer": Kräuterschere - Praktisch, aber kein Must-Have, Erdbeeren und Tomaten: Strunkentferner - Nützlicher Küchenhelfer, Rollmops Tubenschlüssel - Geschicktes Küchenwerkzeug,Ananasschneider und -portionierer - Praktisches Küchengerät, Knoblauch: schälen, schneiden, shaken - Nützliche Helfer, einfache Handhabung, Schadstoffe in Kochutensilien - Löffelweise Gift


Hier unser Testbericht:

Ob Kuchen, Torten oder die demnächst ­anstehenden Weihnachtskekse: Walnüsse, Hasel­nüsse und Mandeln sind in vielerlei Backwerk enthalten. Außerdem passen sie gut in Porridge oder Müsli fürs Frühstück und eignen sich auch als Snack zwischendurch. Vor der Verarbeitung wollen die Kernfrüchte freilich von ihrer Schale befreit werden.

Bei unserer Einkaufstour im Wiener Geschirrfachhandel war schnell klar: Es gibt eine Riesen­auswahl an Nussknackern. Wir haben Vertreter der gängigsten Systeme aus­gesucht. Insgesamt absolvierten 9 Produkte unseren Test.

Enorme Preisunterschiede

Positiv aufgefallen ist: Auch günstige Nuss­knacker erledigen ihre Auf­gabe gut. Verblüffend waren die großen Preisunterschiede. Herkules zu 5,49 Euro ist das günstigste ­unter den „guten“ Produkten. Am teuersten kommt Lucky Punch („weniger zufriedenstellend“) zu 62,90 Euro.

Sieben Nussknacker eignen sich für Wal­nüsse, Haselnüsse und Mandeln, zwei öffnen nur Walnüsse. Und darum ging es uns im Praxistest: Wie funktionieren die Geräte? Wie gut lassen sich die Schalenfrüchte ­fixieren? Liegen nach dem Knacken Schale und Kern ganz, in der Hälfte oder stark zerkleinert vor? Beim technischen Prüfungsteil wollten wir wissen, welchen Kraftaufwand das Brechen der Schale erfordert und ob Verletzungsgefahr besteht, beispielsweise durch Einzwicken oder scharfe Kanten.

Schraube knackt am besten

Punktegleiche Testsieger sind der Cric Crac Nutcracker Panda von Pylones zu 10 Euro und der WMF Astro Nut zu 10,95 Euro. Die putzigen Männchen knacken Nüsse und Mandeln mittels Schraube wunderbar. Einziges Manko: Große Walnüsse passen nicht in die Bäuche. Knapp hinter den Erstgereihten liegt der preisgünstige Westmark Herkules, der nach dem Hebelprinzip arbeitet und für alle Nussgrößen passt.

Etwas schwieriger gestaltet sich das Öffnen mit dem Nussprofi, der im Testmittelfeld liegt. Er verwendet ebenfalls das Hebel­prinzip. Am Scharnier zwischen den Hebeln ­haben sich etliche Testpersonen eingezwickt; insbesondere, wenn beim Knacken eine Hand über dem Gerät lag, um das Heraus­springen der Schalen zu vermeiden.

 

Schlusslichter IKEA und Take 2

Scheitern an der Küchenhantel

Schlusslichter bei den Geräten, die Nüsse und Mandeln öffnen, sind das günstigste und das teuerste Produkt: Ostkaka von Ikea zu 2,99 Euro und Lucky Punch von Take 2 zu 62,90 Euro. Wegen wegspringender Schalen geht von der Ikea-Zange Verletzungsgefahr aus. Mehr als Fitnessgerät denn als Küchenhelfer präsentierte sich Lucky Punch. Wer damit Nüsse & Co bearbeitet, benötigt vor allem eines: viel Kraft in den Oberarmen. Mithilfe einer Schwungmasse, die hin- und herbewegt wird, sollen die Schalen brechen. Etliche Testpersonen scheiterten. Kaum vorstellbar, damit ein Kilogramm Nüsse aus der Schale zu bekommen. Insbesondere kleine Nüsse lassen sich schwer knacken.

Schlüssel für Walnüsse

Ganz anders funktionieren ausschließlich für Walnüsse verwendbare Öffner: Sie arbeiten mit dem Schlüsselprinzip – das klappt nur mit Walnüssen. Haselnüsse und Mandeln verfügen nicht wie Walnüsse über eine Naht, an der diese Geräteart zum Öffnen anzusetzen ist.

Der eindeutig Bessere im Test war der Nussdrängler. Das spitze Ende trennt Nusshälften durch Drehen an der Nussnaht. Nachteil: Verletzungsrisiko durch spitze ­Teile. Durch seine angenehme Oberfläche liegt der Nut Splitter von Alessi fein in der Hand, ist aber nicht so gut brauchbar, weil er zu dick geformt ist, um Nusshälften leicht aufzudrücken.

Leichte Reinigung bei Drehmechanik und Schlüsselprinzip

Wer Nüsse und Mandeln zum Backen braucht, freut sich, wenn der Nussknacker nach seinem Einsatz leicht zu reinigen ist. Das ist bei der Drehmechanik (Nutcracker Panda und Astro Nut) sowie beim Schlüsselprinzip (Nussdrängler und Nut Splitter) kein Problem. Die Hebelmechanik ist wegen ­kantiger Rillen und Gelenke schwieriger zu säubern. Richtig kompliziert ist es, den Lucky Punch sauber zu bekommen. Das Gerät muss auseinandergeschraubt werden, da auch die Innenteile stark verschmutzen.

Testtabelle: Nussknacker - für Nüsse und Mandeln (7 Produkte)

Testtabelle: Nussknacker - nur für Walnüsse (2 Produkte)

Steckbriefe: Nussknacker für Nüsse und Mandeln

Reihung nach dem Abschneiden im Test:

Für Nüsse und Mandeln

Pylones-Crac Nutcracker Panda; Bild: K. Schreiner/VKI

 

 

Pylones – Cric Crac Nutcracker Panda

Testurteil: gut (73 Prozent)

10,– €

Punktegleicher Testsieger mit WMF Astro Nut. Drehmechanik. Nüsse und Mandeln lassen sich gut öffnen. Die Früchte bleiben meist ganz und zerbröseln nicht. Sollten sich die Nusskerne doch nicht herauslösen, einfach nachknacken.
Bauch der Figuren zum Schutz vor herausspringenden Teilen gut mit einer Hand abdeckbar. Relativ großer Arbeits- und Zeitaufwand durch Auf- und Zudrehen der Schraube. Dafür lässt sich die Kraft gut dosieren.

Verletzungsgefahr: sehr gering. Leichtes Reinigen und sehr gutes Aufbewahren.

WMF-Astro Nut; Bild: K. Schreiner/VKI

WMF – Astro Nut

Testurteil: gut (73 Prozent)

10,95 €

Punktegleicher Testsieger mit Pylones – Cric Crac Nutcracker Panda; Drehmechanik. Beschreibung des Produktes wie oben.

 

Westmark-Herkules; Bild: K. Schreiner/VKI

Westmark – Herkules

Testurteil: gut (72 Prozent)

5,49 €

Hebelprinzip. Geringer Kraftaufwand, auch für kleine Hände einfach zu drücken. Auflage­fläche ohne Einkerbungen stufenlos für alle Fruchtgrößen geeignet. Verletzungsgefahr gering, da Abdecken mit einer Hand möglich ist. Trotzdem aufpassen, dass Kinder nicht in unmittelbarer Nähe sind.

Wegen großer Rillen auf den Auflageflächen etwas aufwendiger zu reinigen. Gerät lässt sich gut aufbewahren, da die Hebel zusammengeklappt bleiben.

Drosselmeyer-The Nut Cracker; Bild: K. Schreiner/VKI

 

Drosselmeyer – The Nut Cracker

Testurteil: gut (63 Prozent)

39,90 €

Hebelprinzip. Knackt Haselnüsse sehr gut, ­Mandeln und Walnüsse durchschnittlich. ­Große Walnüsse lassen sich nicht leicht fixieren; manchmal mehrere Versuche nötig, um Nüsse im Gerät zu fassen. Zudem brechen manche Walnüsse beim ersten Durchgang nicht auf und müssen an einer anderen Stelle der Nuss nochmals geknackt werden.
Geringer Kraftaufwand.

Verletzungsgefahr durch Einzwicken beim Gelenk des Hebels.

Reinigung aufgrund von Trichterform und Rillen „durchschnittlich“. Gerät schwer in Einzelteile zerlegbar, fürs Zusammensetzen ist Geduld nötig. Schwieriges Aufbewahren in der Schublade wegen des nicht arretierbaren Hebels.

Sieger-Nussprofi; Bild: K. Schreiner/VKI

 

Sieger – Nussprofi

Testurteil: durchschnittlich (58 Prozent)

6,99 €

Hebelprinzip. Walnüsse und Mandeln ­schwieriger zu öffnen als Haselnüsse. Größere Walnüsse müssen von beiden Seiten angeknackt werden; bei Mandeln ist ebenfalls mehrmaliges Zu­drücken des Hebels nötig. Kleine Walnüsse mit starker Schale schwer knackbar.
Beim Scharnier kann man sich einklemmen. ­Reinigung: durchschnittlich.

Ikea-Ostkaka; Bild: K. Schreiner/VKI

 

Ikea – Ostkaka

Testurteil: weniger zufriedenstellend

2,99 €

Hebelprinzip. Hoher Kraftaufwand nötig. ­Mit den Ausnehmungen der Zange findet sich nicht für jede Nussgröße die optimale Stelle zum Aufbrechen.
Größere Walnüsse lassen sich nur öffnen, wenn die Schale dünn ist. Mandeln schlecht im Gerät fixierbar, mehrmaliges Nachknacken nötig. Öffnungs­winkel für kleinere Hände zu weit. Wegen herumspringender Schalen nicht zum beidhändigen Arbeiten geeignet.

Hohe Verletzungsgefahr durch wegfliegende Schalen und Einzwicken.
Reinigung: durchschnittlich.

Take 2-Lucky Punch; Bild: K. Schreiner/VKI

 

Take 2 – Lucky Punch

Testurteil: weniger zufriedenstellend

62,90 €

Schwungmasse. Sehr hoher Kraftaufwand zum Bewegen der Schwungmasse nötig. Nach ­kurzer Zeit schmerzt die Schulter. Mehrere Testpersonen scheiterten. Insbesondere kleine Nüsse schwer zu öffnen.
Nuss erst nach ­längerem Schütteln offen, Kern stark ­zerkleinert.

Verletzungsgefahr: Beim Bewegen der Schwungmasse ist heftiges Einzwicken möglich. Unpraktisch: Die blickdichte Säule lässt nicht erkennen, ob die Schalen schon geöffnet sind.
Reinigung kompliziert und mehr Aufwand als bei anderen Nussknackern: Innenteile auseinanderschrauben, weil auch der obere Teil der Schwungmasse stark verschmutzt. Regelmäßiges Reinigen nötig.

 

Öffnungswinkel beim Hebel beachten

Nussknacker Westmark Herkules: Die Auflagefläche eignet sich stufenlos für alle Fruchtgrößen. Bild: K. Schreiner/VKI Westmark Herkules: Die Auflagefläche eignet sich stufenlos für alle Fruchtgrößen. Geringer Kraftaufwand.
Nussknacker Ikea-Ostkaka: Hoher Kraftaufwand zum Knacken nötig. Der Öffnungswinkel ist für kleinere Hände zu weit. Bild: K. Schreiner/VKI Ikea-Ostkaka: Hoher Kraftaufwand zum Knacken nötig. Der Öffnungswinkel ist für kleinere Hände zu weit.

 

Steckbriefe: Nussknacker für Walnüsse

Reihung nach dem Abschneiden im Test:

Schwarzwald Raumgestalt-Nussdrängler; Bild: K. Schreiner/VKI

Schwarzwald Raumgestalt – Nussdrängler

Testurteil: gut (70 Prozent)

7,– €

Schlüsselprinzip. Geringer Kraftaufwand, etwas Übung nötig. Das spitze Ende des Gerätes dringt durch Drehbewegung gut in die Walnüsse ein. Die Nusshälften lassen sich mit der Spitze leicht aus der Schale heben.

Verletzungsgefahr durch spitze Teile. Lässt sich leicht aufbewahren, mit praktischem Band zum Aufhängen.
Einfache Reinigung.

Alessi-Nut Splitter; Bild: K. Schreiner/VKI

 

Alessi – Nut Splitter

Testurteil: durchschnittlich (46 Prozent)

15,– €

Schlüsselprinzip. Liegt zwar angenehm in der Hand, zum Nüsseknacken aber nur durchschnittlich geeignet. Wegen des dicken, spitz zulaufenden Endteils ist es schwer, einen Ansatzpunkt zum Öffnen von Nüssen zu finden. Die engen, dicken Seitenteile erschweren die Drehbewegung. Der Nusskern ist mit dem Gerät nicht aus der Schale entnehmbar. Dazu ist ein Messer nötig.

Reinigen und Aufbewahren sehr gut.

 

Zusammenfassung

Handlich. Beim Kauf beachten, wie gut der Nussknacker in der Hand liegt. Funktioniert er mit Hebel, den Öffnungs­winkel berücksichtigen: Können Familienmitglieder mit kleinen Händen die Griffe zusammendrücken?

Kinder. Drehmechanik am besten: Die Gefahr des Einzwickens ist damit am niedrigsten. Die Kleinen aber beauf­sichtigen!

Wegspringende Teile. Eine Hand über die zu öffnende Nuss oder Mandel legen, damit die Schalen nicht herumfliegen. Genügend Abstand zu Kindern halten.

Aufbewahren. Lassen sich Hebel oder Griffe nicht arretieren, zum Verstauen in der Schublade mit starkem Gummiband umwickeln, damit es nicht zum Verspießen mit anderem Geschirr kommt.

Testkriterien

5 Personen beurteilten die Nussknacker.

Technische Prüfung

Verletzungsgefahr, subjektiver Kraftaufwand beim Öffnen der Walnüsse, Haselnüsse und Mandeln.

Praktische Prüfung

Bewertet wurden das Öffnen von Walnüssen, Haselnüssen und Mandeln, die Entnahme der Walnüsse sowie die Form der Nüsse nach dem Öffnen (Zerkleinerungsgrad).

Handhabung

Beurteilt wurden der Zusammenbau der Nussknacker, so vorgesehen, Verständlichkeit und Vollständigkeit der Gebrauchsanweisung, das Knacken der Walnüsse, Haselnüsse, Mandeln hinsichtlich Ergonomie sowie Reinigung und Aufbewahrung der Nussknacker.

Anbieter

Alessi S.P.A
via Privata Alessi 6
I-28887 Crusinallo
+39 0323 868611
Alessi

Drosselmeyer Deutschland
Hohenmoorstraße 5
D-26135 Oldenburg
+49 441 926 64 92
Drosselmeyer

IKEA Austria GmbH
SCS Südring
A-2334 Vösendorf
0810 081 081
IKEA

Pylones: BahnhofCity Wien Hauptbahnhof
am Hauptbahnhof 1, EG0144
A-1100 Wien
01 909 32 58

Schwarzwald Raumgestalt: Raumgestalt GmbH
Dorfstraße 17
D-79872 Bernau im Schwarzwald
+49 7675 929 98 93

Sieger: Westmark GmbH
Bielefelder Straße 125
D-57368 Lennestadt-Elspe
+49 2721 92 58-0
Westmark

Take2-Designagentur GmbH & Co KG
Goethestraße 38-40
D-83024 Rosenheim
+49 8031 233 97-0
Take2-Design

Westmark GmbH
Bielefelder Straße 125
D-57368 Lennestadt-Elspe
+49 2721 92 58-0
Westmark

WMF Österreich GmbH
Etrichgasse 13
A-6020 Innsbruck
0512 33 02
WMF
 

Diesen Beitrag teilen

Facebook Twitter Drucken E-Mail
Zum Seitenanfang