Zum Inhalt

Stastnik Heurigen-Stangerl - Viel Packung – wenig Wurst

   Was Konsumenten alles versprochen und dann nicht gehalten wird. Diesmal im Lebensmittel-Check: Eine Würstel-Packung, die zu einem guten Teil nur Luft enthält.

Stastnik Heurigen Stangerl, Bild: VKI/K. Schreiner
Stastnik Heurigen Stangerl

Stastnik Heurigen Stangerl

Ein Drittel Luft

Das steht drauf: Stastnik Heurigen Stangerl

Gekauft bei: in vielen Geschäften erhältlich

Das ist drin

Der Gusto auf einen pikanten Snack war groß, und so landete die Packung Stastnik Heurigen Stangerl im Einkaufswagen einer Konsumentin, die uns erbost auf dieses Produkt aufmerksam machte. Denn: Zu Hause angekommen hatte sie die Packung aufgerissen und traute ihren Augen nicht. Die Heurigen Stangerl waren über den Daumen gepeilt gerade einmal zwei Drittel so lang wie die Packung! Anders herum: In etwa einem Drittel der Packung steckte schlicht und einfach nur Luft.

35 zu 21 Zentimeter

Die Konsumentin wollte es nun ganz genau wissen und maß mit dem Lineal nach. Die Packung maß 35 Zentimeter, die darin enthaltenen Heurigen Stangerl waren lediglich 21 Zentimeter lang. Das Ärgerliche dran: Von außen war für die Kundin nicht erkennbar, dass in der Packung so wenig Wurst steckte. Und beim Gedanken an die durch den „Lufttransport“ verursachte Umweltbelastung verging ihr der Appetit auf die zu kurz geratenen Heurigen Stangerl endgültig.

Reaktionen

Was die Firma Radatz, zu deren Reich auch Stastnik gehört, dazu sagt, dass in der Packung so wenig Heurigen Stangerl und so viel Luft stecken.

„Keineswegs ist von unserer Seite eine Täuschung unserer Kunden beabsichtigt
– so ist auch das Würstel auf der Packung in Originallänge abgebildet. Die Länge wurde auch seit der Einführung des Produktes nicht verändert, das heißt, dass die Verbraucher auch beim Wiederkauf nicht getäuscht werden.
Aus technologischen Gründen ist die Schweißnaht selbst relativ breit. Zusätzlich ist ein Sicherheitsabstand zwischen Wurst und Siegelnaht einzuhalten, um ein Einklemmen des Produktes verlässlich zu unterbinden und die Packung sicher zu verschließen. Hier geht uns die Produktsicherheit unbedingt vor. Zur hängenden Präsentation erfordert die Packung einen Überstand mit dem Aufhängeloch an der Oberkante.

Natürlich liegt uns die dauerhafte Zufriedenheit unserer Kunden sehr am Herzen! Sollte sich zukünftig technologisch die Möglichkeit ergeben hier etwas zu verbessern, werden wir dies natürlich tun!“
Radatz Feine Wiener Fleischwaren GmbH
Stastnik Gesellschaft m.b.H.
2. April 2012

Wir meinen: Gut, dass Verbesserungen der Packung, sofern künftig „technologisch möglich“, angestrebt sind. Bis dahin werden Konsumenten wohl nicht drum herum kommen, von den Gramm-Angaben auf der Packung auf den Inhalt zu schließen. Die Packungsgröße sagt nämlich nichts über die Füllmenge aus, und auf den uns vorliegenden Gebinden sind die Würstel auch nicht in Originallänge abgebildet. Ob da Konsumenten, die schon einmal wider Erwarten mickrige Würstel ausgepackt haben, überhaupt an einen Wiederkauf denken?

Diesen Beitrag teilen

Facebook Twitter Drucken E-Mail

Das könnte auch interessant sein:

STAUD’S Reine Frucht Marille: Glas mit Marillenfruchtaufstrich, Auslobung "reine Frucht" sorgt für Beschwerden.

STAUD’S Reine Frucht Marille: Mit Frucht und anderen Zutaten

STAUD’S Reine Frucht Marille ist eine Konfitüre, die auch Geliermittel und Zucker enthält. Die Auslobung „Reine Frucht“ sorgte für zahlreiche Beschwerden. Der Hersteller ließ zwar den falschen Hinweis „ohne Zuckerzusatz“ in einem Onlineshop entfernen, die Produktbezeichnung blieb jedoch gleich.

Fleischregal bei Lidl

Lidl Fleischregal Herkunftswerbung: Pauschale Auslobung in rot-weiß-rot

Die großflächige Lidl Fleischregal Herkunftswerbung "aus Österreich" trifft nur für die Eigenmarke Wiesentaler zu, nicht jedoch für das ganze Sortiment der Fleischvitrinen. Für die Kundschaft ist es irritierend, Fleischprodukte anderer Herkunft unter der Auslobung "zu 100 % aus Österreich" anzubieten.

BILLA Schwarzwälder Schinken Sandwich: Verpacktes Sandwich von Billa.

BILLA Schwarzwälder Schinken Sandwich: Freilandeier ohne Widersprüche

Beim BILLA Schwarzwälder Schinken Sandwich sorgte eine widersprüchliche Kennzeichnung für Verwirrung. BILLA hat den schlecht sichtbaren Hinweis auf die vorübergehende Verwendung von Eiern aus Bodenhaltung bei gleichzeitig deklarierter Herkunft aus Freilandhaltung wieder entfernt.

Ölz Linzer Schnitte: In Plisterpackung gehüllte Backware

Ölz Linzer Schnitte: Zutatenliste jetzt besser lesbar

Die kaum leserliche Beschriftung auf der Ölz Linzer Schnitte hatte für Ärgernis gesorgt. Die braune Schrift der Zutatenliste auf der Rückseite der Verpackung ermöglicht nun mit dem helleren Hintergrund einen stärkeren Farbkontrast. Besser, aber noch nicht optimal.

Knusperli Knusper Müsli Waldbeer: Packung zeigt Schale mit Müsli und darum hermum kullernden blauen und roten Beeren

Knusperli Knusper Müsli 0 % Zuckerzusatz Waldbeer

Das Symbolfoto verspricht weit mehr Beeren als das Knusperli Knusper Müsli 0 % Zuckerzusatz Waldbeer bietet. Konsumentinnen und Konsumenten ärgern sich über nur 1,6 Prozent enthaltene gefriergetrocknete Beerenstückchen sowie über Palmöl und Aromen im Müsli.

Gefördert aus Mitteln des Sozialministeriums

Sozialministerium
Zum Seitenanfang