DATENSCHUTZ IST UNS WICHTIG!

Bitte erteilen Sie uns die Zustimmung, Ihre Daten zur internen Analyse zu verwenden. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung.

Zum Inhalt

Spirulix Superfood Knuspermüsli Rote Beeren - Superfood mit super viel Zucker

Lebensmittel-Check

Was alles versprochen und dann nicht gehalten wird. Diesmal im Lebensmittel-Check: Das Spirulix Superfood Knuspermüsli Rote Beeren tritt durch die enthaltene Mikroalge Spirulix als supergesundes Müsli auf, ist es aber wegen des hohen Zuckergehaltes keineswegs. Der Hersteller erprobt bereits eine weniger süße Rezeptur.

Packung mit weißer Aufschrift auf schwarz, im Hintergrund gelb und rosa; (Bild: A. Konstantinoudi/VKI)
Spirulix Superfood Knuspermüsli Rote Beeren: Ein Müsli mit der Spirulina-„Superfood“-Alge; (Bild: A. Konstantinoudi/VKI)

Spirulix Superfood Knuspermüsli Rote Beeren: Ein Müsli mit der Spirulina-„Superfood“-Alge; (Bild: A. Konstantinoudi/VKI)

Packung mit weißer Aufschrift auf schwarz, im Hintergrund gelb und rosa; (Bild: A. Konstantinoudi/VKI)
Spirulix Superfood Knuspermüsli Rote Beeren: Etliche Zutaten versprechen eine gute Nährstoffmischung.(Bild: A. Konstantinoudi/VKI)

Spirulix Superfood Knuspermüsli Rote Beeren: Etliche Zutaten versprechen eine gute Nährstoffmischung.(Bild: A. Konstantinoudi/VKI)

Aufreihung der Nährwerte in schwarzer Schrift auf gelb, Hintergrund rosa. (Bild: A. Konstantinoudi/VKI)
Spirulix Superfood Knuspermüsli Rote Beeren: Wegen des hohen Zuckergehalts ist das Müsli keineswegs so gesund wie es durch die Aufmachung glauben macht. (Bild: A. Konstantinoudi/VKI)

Spirulix Superfood Knuspermüsli Rote Beeren: Wegen des hohen Zuckergehalts ist das Müsli keineswegs so gesund wie es durch die Aufmachung glauben macht. (Bild: A. Konstantinoudi/VKI)

Hersteller arbeitet an Rezeptur mit weniger Zucker

Das steht drauf:  Spirulix Superfood Knuspermüsli Rote Beeren

Gekauft bei: BILLA und BIPA

Das ist das Problem

BILLA und REWE werben derzeit groß für Produkte der Marke Spirulix. Es handelt sich um Müsli und Müsliriegel eines heimischen Start-up-Unternehmens, die als besondere Zutat die nährstoffreiche Mikroalge Spirulina enthalten. Diese wird für Spirulix in einer Aquakultur in Niederösterreich kultiviert. Spirulina gilt als sogenanntes Superfood, denn die Alge besteht zu rund 60 Prozent aus Eiweiß. Sie enthält zudem verschiedene Vitamine und Spurenelemente wie Kalzium, Eisen und Magnesium.

Gerne schreiben Hersteller von Nahrungsergänzungsmitteln den zugesetzten Spirulina-Algen Wirkungen wie beispielsweise Gesundheitsförderung oder sogar Hilfe bei Übergewicht zu. In solchen Fällen ist Vorsicht geboten. Denn diese Wirkungen sind wissenschaftlich nicht belegt, worüber wir bereits in unserem Artikel Spirulina - Zahlreiche unbelegte Gesundheits-Mythen, berichtet haben.

Ein gesundes Müsli?

Auf der Verpackung des Spirulix Superfood Knuspermüsli Rote Beeren sind korrekterweise keine gesundheitsfördernden Wirkungen der Algen aufgedruckt. Die gesamte Aufmachung des Müslis verspricht aber ein gesundes Produkt mit guter Nährstoffmischung. Auf den ersten Blick jedenfalls, denn was einem Konsumenten aufgrund des Erscheinungsbildes zunächst als „gesunde Alternative zu den sonst erhältlichen Müslis“ erschien, hat die Zutatenliste leider nicht bestätigt.

Mehr Zucker als Superfood

Als zweite aufgelistete Zutat bereits Zucker, das habe ziemlich abschreckend gewirkt, schreibt der Kunde und moniert: „Das Produkt strotzt nur so davon! Je nach Sorte 20 g bis 21 g Zucker pro 100 g. Das hat für mich absolut nichts mehr mit Superfood und gesundem Snack zu tun – so viel Zucker enthalten auch die herkömmlichen und absolut nicht gesunden Knuspermüslis.“ Aus seiner Sicht wird hier den Konsumentinnen und Konsumenten ein gesundes, hochwertiges Produkt suggeriert, das es aber nicht ist. „Ich finde es absolut dreist, dass man ein Produkt als ‚Superfood‘ verkauft, das im Endeffekt nur super viel Zucker enthält!“, schreibt der Kunde verärgert.

Hersteller sieht Kritik als berechtigt

Das Unternehmen räumt in seiner Stellungnahme ein: „Die Kritik am hohen Zuckergehalt ist mehr als berechtigt.“ Dieser sei in der Start-up-Phase aus Zeitmangel beim Versuch zustande gekommen, den Mainstream-Geschmack zu treffen. Spirulix arbeite auch bereits an einer neuen Rezeptur, wobei mit deutlich weniger Zucker der Eigengeschmack von Spirulina ausgeglichen werden soll. Das ist erfreulich, denn das Müsli hat ohne die Zuckermenge, abgesehen vom Spirulina-Zusatz, mit 50 Prozent Hafervollkornflocken eine gesunde Basis mit guten Nährwerten. Haferflocken sind reich an Eiweiß, Vitaminen und Mineralstoffen, vor allem Zink und Eisen. Auch Haferflocken lassen sich demnach als heimisches „Superfood“ bezeichnen. Die zugesetzten sechs Prozent Mikroalgen spielen somit nicht die wichtigste Rolle.

Reaktion von Spirulix

Spirulix hält die Kritik für berechtigt und arbeitet bereits an einer Rezeptur mit weniger Zucker.

„Als junges Start-up mit regionalem Bezug (Tullner Becken) ist es unser Ziel, einen der besten Rohstoffe der Welt, die Spirulina Alge, als Zutat diverser konsumentenfreundlicher Produkte zu vermarkten. Dafür sind innovative Lösungen und manchmal Kompromisse in ernährungsphysiologischer Hinsicht notwendig, da die Spirulina Alge einen starken Eigengeschmack hat. Mit dem Produkt Spirulix Knuspermüsli haben wir nach sehr vielen Versuchen eine Möglichkeit gefunden, die Alge auf eine neue, innovative Art zu integrieren. Was die Kritik des Konsumenten betrifft, geht es um zwei Ebenen, die aus meiner Sicht nicht vermischt werden sollten:

Das Müsli ist definitiv eine Superfoodquelle, da der schon oben erwähnte Rohstoff Spirulina mit einer hochwertigen Getreide-Samen-Fruchtmischung vorkommt. Ich finde es schade, wenn man dies negiert.

Der zweite Punkt ist der Zuckergehalt, der auch aus unserer Perspektive zu hoch ist, da gibt es nichts zu beschönigen. Als wir das Produkt im März 21 am Markt positionierten, hatten wir enormen Zeitdruck und entschieden uns, ein Produkt mit ‚Mainstream-Geschmack‘ anzubieten. Das heißt, dass wir diesen Fehler korrigieren wollen und schon seit zwei Monaten an einer Müslivariante mit niedrigem Zuckergehalt arbeiten.

Die Kritik am hohen Zuckergehalt ist mehr als berechtigt. Wir hoffen, dass der Konsument noch zwei bis drei Monate Geduld hat und doch noch an unseren Knuspermüslis Gefallen findet.“

Spirulix
11.8.2021

Wir empfehlen: Vergleichen Sie verschiedene Produkte miteinander, denn gerade bei Knuspermüslis fällt der Zuckergehalt oft sehr hoch aus.

Diesen Beitrag teilen

Facebook Twitter Drucken E-Mail

Das könnte auch interessant sein:

Galactic Lucky Charms: roter Karton mit grüner Astronautenfigur, Rakete und regenbogenfarbenen Saturnringen

Galactic Lucky Charms: Gentechnik und bedenkliche Farbstoffe!

Haarsträubend: Zerealien für Kinder mit gentechnisch veränderten Zutaten, einem in der EU unzulässigen Farbstoff sowie einer Reihe bedenklicher Azofarbstoffe! Das US-Produkt Galactic Lucky Charms dürfte in dieser Form gar nicht am europäischen Markt erhältlich sein! Ein Fall für die Lebensmittelaufsicht!

Bio ehrenwort Knoblauchpulver: Dose bunt bedruckt

BIO ehrenwort Knoblauchpulver: Da sollte mehr drin sein!

Die Firma ehrenwort. Genussmomente bietet verschiedene Bio-Gewürze in gleich großen Kartondosen an. Die Füllmenge der Dosen mit Knoblauch fiel überraschend niedrig aus. Irrtum oder überdimensionierte Verpackung? Der Hersteller prüft nach.

SPAR Vital u S Budget Spargel: beide Gläser nebeneinander

SPAR Vital und S-Budget Spargel: unterschiedliche Preise, fast gleicher Inhalt

Nahezu ident, aber preislich weit auseinander: SPAR Vital Spargel kostet deutlich mehr als S-Budget Spargel, obwohl die Gläser den gleichen Inhalt haben. Die gering unterschiedliche Dicke der Spargelstangen rechtfertigt den höheren Preis nicht. Beide Produkte „hergestellt in Peru“ – das kommt bei Konsumentinnen und Konsumenten nicht gut an!

Gefördert aus Mitteln des Sozialministeriums

Sozialministerium
Zum Seitenanfang