Zum Inhalt

Spar wie früher Bio-Einkorn-Vollkornmehl - Jetzt korrekt gekennzeichnet

  Eine Packung Bio-Einkorn-Vollkornmehl mit widersprüchlichen Angaben zur Herkunft des Mehls. Jetzt ist der Fehler behoben.

Spar wie früher Bio-Einkorn-Vollkornmehl (Bild: K. Schreiner/VKI)
Spar wie früher Bio-Einkorn-Vollkornmehl (Bild: K. Schreiner/VKI)

Spar wie früher Bio-Einkorn-Vollkornmehl (Bild: K. Schreiner/VKI)

Jetzt ist auf der Verpackung das rote AMA-Biozeichen abgebildet. (Bild: K. Schreiner/VKI)
Jetzt ist auf der Verpackung das rote AMA-Biozeichen abgebildet. (Bild: K. Schreiner/VKI)

Jetzt ist auf der Verpackung das rote AMA-Biozeichen abgebildet. (Bild: K. Schreiner/VKI)

Jetzt mit rotem AMA-Biozeichen

Das steht drauf: Spar wie früher Bio-Einkorn-Vollkornmehl

Gekauft bei: Spar

Das war das Problem

Wir hatten im Juli 2013 die Produktdeklaration des Spar wie früher Bio-Einkorn-Vollkornmehls kritisiert. Auf der Verpackung stand "Qualität aus Österreich". Doch statt des roten AMA-Biozeichens mit der Ursprungsangabe Österreich war das schwarze AMA-Biozeichen ohne Ursprungsangabe abgebildet. Mit dem schwarzen AMA-Biozeichen werden Produkte gekennzeichnet, die (bzw. deren Zutaten) importiert werden.

Ein Druckfehler, teilte uns Spar auf unsere Anfrage mit: Das Mehl stamme aus Österreich, das Bio-Siegel sei in der falschen Farbe gedruckt worden. Spar sicherte uns zu, dass dieser Fehler mit der nächsten Verpackungsauflage behoben würde.

So wurde es gelöst

Das Unternehmen hat Wort gehalten. Wir kauften noch im Dezember 2013 eine Packung Spar wie früher Bio-Einkorn-Vollkornmehl und nahmen die Produktdeklaration genau unter die Lupe. Jetzt ist auf der Verpackung das rote AMA-Biozeichen abgebildet.

Diesen Beitrag teilen

Facebook Twitter Drucken E-Mail

Das könnte auch interessant sein:

STAUD’S Reine Frucht Marille: Glas mit Marillenfruchtaufstrich, Auslobung "reine Frucht" sorgt für Beschwerden.

STAUD’S Reine Frucht Marille: Mit Frucht und anderen Zutaten

STAUD’S Reine Frucht Marille ist eine Konfitüre, die auch Geliermittel und Zucker enthält. Die Auslobung „Reine Frucht“ sorgte für zahlreiche Beschwerden. Der Hersteller ließ zwar den falschen Hinweis „ohne Zuckerzusatz“ in einem Onlineshop entfernen, die Produktbezeichnung blieb jedoch gleich.

Fleischregal bei Lidl

Lidl Fleischregal Herkunftswerbung: Pauschale Auslobung in rot-weiß-rot

Die großflächige Lidl Fleischregal Herkunftswerbung "aus Österreich" trifft nur für die Eigenmarke Wiesentaler zu, nicht jedoch für das ganze Sortiment der Fleischvitrinen. Für die Kundschaft ist es irritierend, Fleischprodukte anderer Herkunft unter der Auslobung "zu 100 % aus Österreich" anzubieten.

BILLA Schwarzwälder Schinken Sandwich: Verpacktes Sandwich von Billa.

BILLA Schwarzwälder Schinken Sandwich: Freilandeier ohne Widersprüche

Beim BILLA Schwarzwälder Schinken Sandwich sorgte eine widersprüchliche Kennzeichnung für Verwirrung. BILLA hat den schlecht sichtbaren Hinweis auf die vorübergehende Verwendung von Eiern aus Bodenhaltung bei gleichzeitig deklarierter Herkunft aus Freilandhaltung wieder entfernt.

Ölz Linzer Schnitte: In Plisterpackung gehüllte Backware

Ölz Linzer Schnitte: Zutatenliste jetzt besser lesbar

Die kaum leserliche Beschriftung auf der Ölz Linzer Schnitte hatte für Ärgernis gesorgt. Die braune Schrift der Zutatenliste auf der Rückseite der Verpackung ermöglicht nun mit dem helleren Hintergrund einen stärkeren Farbkontrast. Besser, aber noch nicht optimal.

Gefördert aus Mitteln des Sozialministeriums

Sozialministerium
Zum Seitenanfang