DATENSCHUTZ IST UNS WICHTIG!

Bitte erteilen Sie uns die Zustimmung, Ihre Daten zur internen Analyse zu verwenden. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung.

Zum Inhalt

Spar Premium Apfel-Birnen-Himbeersaft - Saftig

   Was Konsumenten alles versprochen und dann nicht gehalten wird. Diesmal im Lebensmittel-Check: Ein edel aufgemachter Saft, der mehr verspricht als er halten kann.

Spar Premium Apfel-Birne-Himbeersaft (Bild: VKI/K. Schreiner)
Spar Premium Apfel-Birne-Himbeersaft (Bild: VKI/K. Schreiner)

Spar Premium Apfel-Birne-Himbeersaft (Bild: VKI/K. Schreiner)

Spar Premium Apfel-Birne-Himbeersaft: Zutaten (Bild: VKI/K. Schreiner)
Spar Premium Apfel-Birne-Himbeersaft: Zutaten (Bild: VKI/K. Schreiner)

Spar Premium Apfel-Birne-Himbeersaft: Zutaten (Bild: VKI/K. Schreiner)

Mehr Schein als Sein

Das steht drauf: Spar Premium Apfel-Birnen-Himbeersaft

Gekauft bei: Spar Gourmet

Das ist drin

Eine edel gestylte Flasche mit einem eleganten schwarzen Etikett. Darauf zu sehen: ein aufgeschnittener saftiger Apfel, eine halbe Birne und einige Himbeeren. Das Produkt steht im Kühlregal, wo auch die derzeit beliebten Smoothies platziert sind. Darunter versteht man ein Getränk aus ganzen Früchten, das zum Teil aus Fruchtmark bzw. Fruchtpüree besteht und eine sämige Konsistenz aufweist.

Beim Spar Premium Saft suggerieren die ausführliche Beschreibung der Herstellung und des Geschmacks, dass es sich hier um ein ganz besonderes Produkt handelt. Premium Qualität eben. Und obwohl die Bezeichnung „Smoothie“ nirgends vorkommt, sieht es einem solchen – wohl nicht ganz unbeabsichtigt – verdammt ähnlich. Ein Blick auf die Zutatenliste macht dann aber schnell klar: mehr Schein als Sein.

In der Flasche steckt nämlich zum allergrößten Teil direkt gepresster Apfel- und Birnensaft. Was an dieser Mischung sensationell anders sein soll als an den direkt gepressten Säften in einer meist schlichteren Kartonverpackung ist uns ein Rätsel.

Reaktionen

Was Spar dazu sagt, dass ein edel aufgemachtes Getränk bei näherer Betrachtung einen eher schlichten Eindruck hinterlässt.

„Zuerst einmal müssen wir deutlich klarstellen, dass es sich bei unserem Produkt SPAR PREMIUM Apfel-Birnen-Himbeer-Saft nicht um einen Smoothie handelt sondern um einen Saft, was aus dem Halsetikett klar hervorgeht. Ein Vergleich mit den wasserreduzierten Smoothies ist also aus unserer Sicht unzulässig – natürlich wird man in einem Konzentrat mehr Vitamine finden als in einem 100% reinen Saft.

Wir haben bei der Entwicklung von allen 4 Sorten der SPAR Premium Säfte in erster Linie auf einen hervorragenden Geschmack, der wie „frisch gepresst“ sein sollte, geachtet. Dies wird bei allen Säften durch die moderne Behandlung mit hohem Druck erreicht, der dem Produkt zwar eine geringfügig höhere Haltbarkeit verleiht, aber – entgegen der bei den Smoothies und anderen Säften verwendeten Pasteurisierung mit Hitze – den Geschmack der Produkte nicht verändert.

Wir loben diese Herstellungstechnik auf der Verpackung aus – das ist richtig, wir bringen diese Herstellungstechnik aber nie in Verbindung mit einem höheren Vitamingehalt (den wir auch auf der Verpackung gar nicht ausloben). Warum auch, das war nie unser Ziel. Wir wollten einfach nur einen sehr leckeren Saft herstellen, was uns auch – davon sind wir überzeugt – gelungen ist. Der Gehalt an Vitaminen ist genau der, der aus den Früchten kommt – und nach unseren Recherchen unterscheidet er sich nicht großartig von anderen SÄFTEN.

Bei nochmaliger genauer Durchsicht des Halsetikettes ist uns jedoch der folgende Satz aufgefallen: „Die Frische, die Farbe und die Nährwerte bleiben beim SPAR PREMIUM Apfel-Birne-Himbeersaftsehr gut erhalten“. Bei sehr negativer Auslegung könnte man interpretieren, dass der Saft bei den Nährwerten einen Vorteil gegenüber anderen Säften hat. Um eventuelle, nicht gewollte Missverständnisse in Zukunft zu vermeiden, werden wir den Passus „und die Nährwerte“ daher bei der nächsten Verpackungsauflage entfernen lassen.
 
Spar, Salzburg
4.1.2012

Wir meinen: Genau so ist es: Dieser Saft unterscheidet sich „nicht großartig von anderen Säften“. Und damit ist auch schon alles gesagt.

Diesen Beitrag teilen

Facebook Twitter Drucken E-Mail
Zum Seitenanfang