DATENSCHUTZ IST UNS WICHTIG!

Bitte erteilen Sie uns die Zustimmung, Ihre Daten zur internen Analyse zu verwenden. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung.

Zum Inhalt

Spar Natur Pur Bio-Semmelwürfel - Mit Palmfett

  Was Konsumenten alles zugemutet wird. Diesmal im Lebensmittel-Check: Bio-Semmelwürfel, in denen erstaunlicherweise Palmfett verarbeitet ist.

 

Spar Natur Pur Bio-Semmelwürfel: Dieses Produkt enthält Palmfett. Bild: C. Pandur/VKI
Spar Natur Pur Bio-Semmelwürfel: Dieses Produkt enthält Palmfett. Bild: C. Pandur/VKI

Spar Natur Pur Bio-Semmelwürfel: Dieses Produkt enthält Palmfett. Bild: C. Pandur/VKI

Spar Natur Pur Bio-Semmelwürfel: Von acht verschiedenen Semmelwürfel-Packungen hatten nur dieses Spar-Produkt Palmöl in der Zutatenliste. Bild: C. Pandur/VKI
Spar Natur Pur Bio-Semmelwürfel: Von acht verschiedenen Semmelwürfel-Packungen hatten nur dieses Spar-Produkt Palmöl in der Zutatenliste. Bild: C. Pandur/VKI

Spar Natur Pur Bio-Semmelwürfel: Von acht verschiedenen Semmelwürfel-Packungen hatten nur dieses Spar-Produkt Palmöl in der Zutatenliste. Bild: C. Pandur/VKI

Semmelwürfel von Spar künftig ohne Palmöl

Das steht drauf: Spar Natur Pur Bio-Semmelwürfel

Gekauft bei: Spar

Das ist das Problem

Semmelwürfel sind nicht nur die Grundzutat für köstliche Semmelknödel, sie schmecken auch geröstet als Suppeneinlage oder als Croutons für Salat. Hat man altbackene, harte Semmeln zu verwerten, können sie ruck, zuck selbst gemacht werden: Gebäck einfach in Würfel schneiden, trocknen lassen, passt.

Semmelwürfel gibt es von etlichen Herstellern auch fertig zu kaufen. So bietet beispielsweise Spar unter der Marke Natur Pur Bio-Semmelwürfel an. Eine KONSUMENT-Leserin hatte uns auf diese Semmelwürfel aufmerksam gemacht, weil sie laut Zutatenliste Palmfett enthalten. Damit hatte sie nicht gerechnet. Sie werde dieses Produkt aufgrund der desaströsen ökologischen Bilanz von Palmfett jedenfalls nicht mehr kaufen, schrieb sie uns.

Ölpalmen-Plantagen: Kritik von Umweltorganisationen

Palmfett ist mittlerweile in einer Vielzahl von Lebensmitteln enthalten, weil es u.a. deren Haltbarkeit erhöht. Um die wachsende Nachfrage nach Palmöl zu befriedigen, werden im tropischen Regenwald riesige Flächen gerodet und Ölpalmen-Plantagen angelegt – für Umweltorganisationen Anlass zu scharfer Kritik.

Zutatenliste: Palmöl muss angeführt sein

Enthält ein Produkt Palmöl, muss jetzt laut Lebensmittelinformationsverordnung in der Zutatenliste „Palmöl“ stehen. Früher reichte die Angabe „pflanzliches Öl“ oder „pflanzliches Fett“. Lebensmittel, die vor dem 13.12.2014 in Verkehr gebracht wurden, sind mitunter noch nach den alten Bestimmungen deklariert. Sie können Palmöl enthalten, ohne dass es auf der Verpackung draufsteht.

Spar will Rezeptur ändern

Wir haben das aktuelle Angebot an Semmelwürfeln unter die Lupe genommen und von acht verschiedenen Produkten die Zutatenlisten genau gelesen. Das Ergebnis: Palmöl war ausschließlich in der Zutatenliste der Spar Natur Pur Bio-Semmelwürfel angeführt. Alle anderen Hersteller hatten die Semmelwürfel ohne diese ökologisch problematische Zutat erzeugt.

Spar kündigte auf unsere Nachfrage an, Natur Pur Bio-Semmelwürfel in Hinkunft mit geänderter Rezeptur ohne Palmöl anzubieten. Wir bleiben dran.
 

Reaktion der Firma Spar

Was Spar dazu sagt, dass in den Natur Pur Bio-Semmelwürfeln Palmfett drin ist. 

„Grundsätzlich steht das Thema Nachhaltigkeit für unser Unternehmen im Vordergrund und daher versuchen wir, den Einsatz an Palmöl wo es geht zu reduzieren oder gänzlich darauf zu verzichten. Wenn Palmöl in einem Produkt eingesetzt wird, dann ist dies ausschließlich zertifiziertes Palmöl aus nachhaltigem Anbau.

Bei den SPAR Natur pur Semmelwürfeln haben wir bereits auf eine anderen Lieferanten umgestellt und werden unsere SPAR Natur pur Semmelwürfeln mit einer veränderten Rezeptur ohne Palmöl anbieten können.“


SPAR Österreichische Warenhandels-AG
13. 4. 2016

Wir meinen: Wenn es nicht unbedingt notwendig ist, sollte in der Lebensmittelerzeugung kein Palmöl verwendet werden. Vor allem in Bio-Produkten erwartet niemand Palmfett als Zutat.

Lesen Sie außerdem:

Diesen Beitrag teilen

Facebook Twitter Drucken E-Mail

Das könnte auch interessant sein:

Green Mountain Plant Based Steak: Verpackung teils mit Sichtfenster, teils undurchsichtig

Green Mountain Plant Based Steak: überdimensionierte Verpackung

Die Verpackung des Green Mountain Plant Based Steak mit Sichtfenster lässt mehr „Steak" erwarten, als darin vorhanden ist. Der Karton überdeckt ein Drittel Luftraum. Schade, mit passenderer Verpackung und ohne Aromazusatz könnte dieses proteinreiche „Steak“ eine gute pflanzliche Alternative sein. Kein Kommentar vom Hersteller.

SPAR wie früher Bio Knoblauch: Etikett

SPAR wie früher Bio Knoblauch

Beim SPAR wie früher Bio Knoblauch sorgte ein falsch bedrucktes Etikett für Verwirrung. Demnach hatte das österreichische Produkt eine italienische Herkunft.

Gefördert aus Mitteln des Sozialministeriums

Sozialministerium
Zum Seitenanfang