Zum Inhalt

Spar Kakao Drink - Umbenannt

  Diesmal im Lebensmittel-Check: Ein früher als Schoko Drink bezeichnetes Milchmischgetränk von Spar wird nun als Kakao Drink angeboten.

Spar Kakao Drink: Produktbezeichnung korrekt von Schoko Drink in Kakao Drink umgeändert. (Bild: K. Schreiner/VKI)
Spar Kakao Drink: Produktbezeichnung korrekt von Schoko Drink in Kakao Drink umgeändert. (Bild: K. Schreiner/VKI)

Spar Kakao Drink: Produktbezeichnung korrekt von Schoko Drink in Kakao Drink umgeändert. (Bild: K. Schreiner/VKI)

Produktbezeichnung geändert

Das steht drauf: Spar Kakao Drink

Gekauft bei: Spar

Das war das Problem

„Schoko Drink“ prangte vorne groß auf der Packung eines Milchmischgetränks von Spar, über das wir vor einiger Zeit berichtet hatten: Die Produktbezeichnung suggerierte einen großen Schokoladeanteil im Getränk. Tatsächlich war in diesem Schoko Drink aber überhaupt keine Schokolade verarbeitet. Er bestand laut Zutatenliste aus fettarmer Milch, Invertzuckersirup, 1,4 % Kakaopulver, Laktose, Speisesalz, Stabilisator: Carrageen, Aroma.

Mehr Kakaopulver für Schokodrink notwendig

Schokolade und Kakaopulver sind unterschiedliche Produkte: Echte Schokoladenpulver enthalten wesentlich mehr Kakao als kakaohaltige Getränkepulver. In einem Schoko Drink sollte daher unserer Ansicht nach Schokolade verarbeitet sein. Ein Milchmischgetränk mit Kakaopulver und Aroma als Schoko Drink zu bezeichnen, ist verwirrend.

So wurde es gelöst

Mit unserer Kritik konfrontiert, kündigte Spar an, das Layout und die Produkt-Bezeichnung bei der nächsten Neuauflage der Verpackung entsprechend zu verändern bzw. anzupassen. So geschah es dann auch. Spar hat das Getränk mittlerweile umbenannt. Jetzt steht nicht mehr Schoko Drink, sondern Kakao Drink auf der Packung.


Lesen Sie auch: Spar Schoko Drink 7/2012

Außerdem hatten wir einen Instant Kakao von Spar im Lebensmittel-Check: Spar Kakao Drink 4/2014 Dabei ging es um den Zuckergehalt.

Diesen Beitrag teilen

Facebook Twitter Drucken E-Mail

Das könnte auch interessant sein:

yfood This is Food Classic Choco: Trinknahrung in der Flasche

yfood This is Food Classic Choco: Fertig-Trinknahrung nur im Notfall

„yfood This is Food Classic Choco“ bewirbt sich als „Ausgewogene Trinkmahlzeit“, die eine gesunde Alternative zu einer herkömmlichen Mahlzeit und lange Sättigung bieten soll. Der Shake aus dem Labor mit Süßungsmittel und Aromen ist eher eine Notfallmaßnahme und kein smartes Lifestyle-Lebensmittel für den Alltag.

innocent Direktsaft Orange & Karotte

innocent Direktsaft Orange & Karotte: mit Apfelsaft

innocent „Direktsaft Orange & Karotte“ wirkt wie Saft aus Orangen und Karotten, enthält aber 16 Prozent Apfelsaft. Konsumentinnen und Konsumenten ärgert die unvollständige Produktaufmachung bei diesem Getränk.

Ovomaltine Der Klassiker: alte und neue orange Verpackung nebeneinander gestellt; nur mehr 900 g statt 1000 g enthalten.

Ovomaltine Der Klassiker: jetzt Shrink-Ovomaltine

Nur mehr 900 g statt 1000 g enthält die Nachfüllpackung Ovomaltine Der Klassiker. Der Preis ist aber gleich geblieben. Das Fertigtrinkpulver wurde somit fast unbemerkt teurer. Das ärgert aufmerksame Konsumentinnen und Konsumenten.

Zipfer Hops Zitrone: Flasche mit gelbem Etikett; bisher fehlende Angabe zum Restalkohol nun am Etikett

Zipfer Hops Zitrone jetzt eindeutig alkoholfrei

Zipfer Hops Zitrone hat nun die bisher fehlende Angabe zum Restalkohol erhalten.
Alk. 0,0 vol % bedeutet tatsächlich kein Alkohol und gibt Konsumentinnen und Konsumenten Klarheit über das Produkt. Das finden wir gut!

YO Fruchtsirup Holunderblüte: Flasche mit gelblichem Sirup u. rotem Verschluss

YO Fruchtsirup Holunderblüte: Wie viel Zucker steckt im zubereiteten Getränk?

Die Nährwertangabe bezieht sich beim YO Fruchtsirup Holunderblüte auf das mit Wasser abgemischte fertige Getränk: 1 Teil Sirup, 8 Teile Wasser. Problem: Wer misst schon Sirup mit dem Messbecher? Die Verdünnungsverhältnisse bei Sirup-Getränken verschiedener Hersteller sind zudem unterschiedlich und kaum vergleichbar.

Gefördert aus Mitteln des Sozialministeriums

Sozialministerium
Zum Seitenanfang