DATENSCHUTZ IST UNS WICHTIG!

Bitte erteilen Sie uns die Zustimmung, Ihre Daten zur internen Analyse zu verwenden. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung.

Zum Inhalt

Spar Gurken - Aus Spanien statt aus Österreich

Lebensmittel-Check Was Konsumenten alles versprochen und dann nicht gehalten wird. Diesmal im Lebensmittel-Check: Gurken mit widersprüchlichen Angaben zum Herkunftsland.

 

Spar Gurken: widersprüchliche Kennzeichnung; Bild: VKI
Spar Gurken: widersprüchliche Kennzeichnung; Bild: VKI

Spar Gurken: widersprüchliche Kennzeichnung; Bild: VKI

Packungsaufschriften lesen

Gekauft bei: Interspar

Das ist das Problem

In einer Spar-Filiale wurden in der Gemüseabteilung frische, in Klarsichtfolie verpackte Gurken angeboten. Auf dem Regal-Steckschild stand „Herkunftsland Österreich“, doch auf dem Produktetikett war „Herkunftsland Spanien“ angegeben.

Widersprüchliche Kennzeichnung

Wie jetzt, dachte ein KONSUMENT-Leser und wies uns auf diese widersprüchliche Kennzeichnung hin. Auf unsere Bitte um Stellungnahme teilte uns Spar mit, dass in diese Filiale gleichzeitig Gurken aus Spanien und aus Österreich geliefert und somit Gurken beider Herkunftsländer verkauft worden seien; am Regalstopper war aber das Herkunftsland Österreich ausgelobt. Die Geschäftsleitung sei bereits aufgefordert worden, den Fehler zu beheben. In Hinkunft werde in solchen Situationen am Regalstopper beim Herkunftsland „siehe Etikett auf der Ware“ vermerkt sein.

Falsche Herkuntsangaben in Supermärkten

Kommt Ihnen diese Situation und die Argumentation bekannt vor? Uns auch: Anfang März dieses Jahres mussten wir schon einmal darüber berichten, dass bei Spar Spar Gurken - Aus Spanien statt aus Österreich angeboten werden, die in Wahrheit aus Spanien stammten. Seltsam, dass sich manche Fehler einfach nicht korrigieren lassen.
Wir erhalten immer wieder aufs Neue Beschwerden verärgerter Konsumenten wegen falscher Herkunftsangaben bei Supermarktware. Verlassen Sie sich deshalb nicht ausschließlich auf die Angaben auf den Regal-Steckschildern, sondern nehmen Sie sich im Geschäft auch die Zeit zum Lesen der Packungsaufschriften bzw. der Produktetiketten.    
 

Reaktion der Firma Spar

Was Spar zur falschen Herkunftsangabe am Regal sagt.   

„Wir hatten vorige Woche eine gemischte Lieferung der Gurken bekommen, sowohl aus Spanien als auch aus Österreich. Somit waren beide Herkunftsländer im Verkauf. Am Regalstopper des betroffenen Marktes war, wie unser Kunde richtig gesehen hat, das Herkunftsland Österreich ausgepriesen. Wir haben unsere zuständige Geschäftsleitung bereits aufgefordert, den Fehler zu beheben. Zukünftig werden wir in solchen Situationen am Regalstopper beim Herkunftsland ,siehe Etikette auf der Ware‘ vermerken.
Wir versichern Ihnen, dass wir selbstverständlich allergrößten Wert auf die richtige Auszeichnung der von uns angebotenen Waren legen. Es gehört mit zu den wichtigsten Aufgaben unserer Mitarbeiter, dies regelmäßig zu kontrollieren. Es kann natürlich auch bei noch so großer Sorgfalt vorkommen, dass einmal etwas übersehen wird, doch darf dies keinesfalls öfter vorkommen!“

SPAR Österreichische Warenhandels-AG
9. 11. 2016

Wir meinen: Auch wir sind der Ansicht, dass solche Fehler nicht öfter passieren sollten. Doch von unseren Lesern wissen wir: Sie kommen immer wieder vor.
 

Diesen Beitrag teilen

Facebook Twitter Drucken E-Mail

Das könnte auch interessant sein:

Green Mountain Plant Based Steak: Verpackung teils mit Sichtfenster, teils undurchsichtig

Green Mountain Plant Based Steak: überdimensionierte Verpackung

Die Verpackung des Green Mountain Plant Based Steak mit Sichtfenster lässt mehr „Steak" erwarten, als darin vorhanden ist. Der Karton überdeckt ein Drittel Luftraum. Schade, mit passenderer Verpackung und ohne Aromazusatz könnte dieses proteinreiche „Steak“ eine gute pflanzliche Alternative sein. Kein Kommentar vom Hersteller.

SPAR wie früher Bio Knoblauch: Etikett

SPAR wie früher Bio Knoblauch

Beim SPAR wie früher Bio Knoblauch sorgte ein falsch bedrucktes Etikett für Verwirrung. Demnach hatte das österreichische Produkt eine italienische Herkunft.

Gefördert aus Mitteln des Sozialministeriums

Sozialministerium
Zum Seitenanfang