DATENSCHUTZ IST UNS WICHTIG!

Bitte erteilen Sie uns die Zustimmung, Ihre Daten zur internen Analyse zu verwenden. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung.

Zum Inhalt

Spar Chips - Großer Beutel, wenig Chips

Lebensmittel-Check Was Konsumenten alles versprochen und dann nicht gehalten wird. Diesmal im Lebensmittel-Check: eine halb leere Packung Chips.

 

Spar Chips: Wie wenig Knabberei der Beutel enthält, zeigt sich erst nach dem Öffnen der Packung. Bild: VKI
Spar Chips: Wie wenig Knabberei der Beutel enthält, zeigt sich erst nach dem Öffnen der Packung. Bild: VKI

Spar Chips: Wie wenig Knabberei der Beutel enthält, zeigt sich erst nach dem Öffnen der Packung. Bild: VKI

Spar Chips: Nach dem Öffnen erkennbar - die Packung ist halb leer. Bild: VKI
Spar Chips: Nach dem Öffnen erkennbar - die Packung ist halb leer. Bild: VKI

Spar Chips: Nach dem Öffnen erkennbar - die Packung ist halb leer. Bild: VKI

Verpackung halb leer

Das steht drauf: Spar Chips 

Gekauft bei: Spar

Das ist das Problem

Hin und wieder ist der Appetit auf knusprige, deftig-salzige Chips ganz einfach übermächtig. Also her mit einer Packung und einfach so richtig und ohne Rücksicht auf die Kalorienbilanz drauflos geknabbert!
Bei Spar Chips ist das Vergnügen allerdings wesentlich kürzer, als man nach dem ersten Blick auf die Packung vermuten würde. Denn der Beutel ist gerade einmal zur Hälfte mit Chips gefüllt. Wie jämmerlich wenig Knabberei hier drinsteckt, sieht man aber erst, wenn die Packung offen ist.

Nettofüllmenge beachten

Spar erklärt, dass der Luftraum in der Verpackung notwendig sei, um die Ware bei Transport und Lagerung zu schützen. Ohne diesen Luftschutz würden die Chips zerbröseln. Dass Spar sein Produkt vor Bruch schützen will, ist nachvollziehbar. Anderen Herstellern gelingt es aber durchaus, mehr Chips in eine Packung zu füllen als Spar, und die Chips trotzdem nicht als Bröselbergwerk zum Konsumenten zu bringen.

Vergleichen Sie die Produkte verschiedener Hersteller und achten Sie immer auf die Nettofüllmenge!

Reaktion der Firma Spar

Was Spar zur vielen Luft in der Chipspackung sagt.   

„Der Luftraum in der Verpackung ist produktionstechnisch bedingt und notwendig, um die Ware beim Transport und bei der Lagerung zu schützen. Ohne diesen Luftschutz würden die Chips zerbröseln und das wollen wir natürlich vermeiden.“

SPAR Österreichische Warenhandels-AG
31. 8. 2017

Wir meinen: Weniger Luft in der Chipspackung sollte wohl auch für Spar zu schaffen sein! 
 

Diesen Beitrag teilen

Facebook Twitter Drucken E-Mail

Das könnte auch interessant sein:

Green Mountain Plant Based Steak: Verpackung teils mit Sichtfenster, teils undurchsichtig

Green Mountain Plant Based Steak: überdimensionierte Verpackung

Die Verpackung des Green Mountain Plant Based Steak mit Sichtfenster lässt mehr „Steak" erwarten, als darin vorhanden ist. Der Karton überdeckt ein Drittel Luftraum. Schade, mit passenderer Verpackung und ohne Aromazusatz könnte dieses proteinreiche „Steak“ eine gute pflanzliche Alternative sein. Kein Kommentar vom Hersteller.

SPAR wie früher Bio Knoblauch: Etikett

SPAR wie früher Bio Knoblauch

Beim SPAR wie früher Bio Knoblauch sorgte ein falsch bedrucktes Etikett für Verwirrung. Demnach hatte das österreichische Produkt eine italienische Herkunft.

Gefördert aus Mitteln des Sozialministeriums

Sozialministerium
Zum Seitenanfang