DATENSCHUTZ IST UNS WICHTIG!

Bitte erteilen Sie uns die Zustimmung, Ihre Daten zur internen Analyse zu verwenden. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung.

Zum Inhalt

Spar Bio-Zwiebel - Falsch gekennzeichnet

Lebensmittel-Check

 

Was Konsumenten alles versprochen und dann nicht gehalten wird. Diesmal im Lebensmittel-Check: Bio-Zwiebeln mit widersprüchlichen Herkunftsangaben.

 

Bei Spar wurden Bio-Zwiebeln mit der Auslobung "Herkunftsland Österreich" am Regalschild angeboten. Auf dem Produktetikett war aber entweder "Ägypten" ...
Bei Spar wurden Bio-Zwiebeln mit der Auslobung "Herkunftsland Österreich" am Regalschild angeboten. Auf dem Produktetikett war aber entweder "Ägypten" ...

Bei Spar wurden Bio-Zwiebeln mit der Auslobung "Herkunftsland Österreich" am Regalschild angeboten. Auf dem Produktetikett war aber entweder "Ägypten" ...

... oder "Holland" angegeben.
... oder "Holland" angegeben.

... oder "Holland" angegeben.

Herkunft unklar

Das steht drauf: Spar Bio-Zwiebel

Gekauft bei: Spar

Das ist das Problem

In der Gemüseabteilung einer Spar-Filiale wurden gelbe Bio-Zwiebeln im Netz angeboten. "Spar Natur pur Bio-Zwiebel gelb, Herkunftsland Österreich" stand auf dem Regalschild. Doch auf den Produktetiketten der Netze war "Herkunft: Holland" bzw. "Herkunft: Ägypten" angeführt.

In Wirklichkeit aus Ägypten oder Holland

Einer KONSUMENT-Leserin waren diese widersprüchlichen Herkunftsangaben aufgefallen. Sie fotografierte Regalschild und Etiketten und schickte uns die Bilder. Dazu schrieb sie: "Bewerbung von Bio-Zwiebeln aus Österreich in einem Spar-Markt mit dem Info-Zettel des Produkts, das in Wirklichkeit aus Holland oder Ägypten stammt. Habe ich so ähnlich auch schon in einem Billa-Markt gesehen. Ich empfinde das als einen Versuch der Irreführung der Konsumenten. Ich kaufe die Zwiebeln dann nicht, aber viele Leute schauen wohl nicht so genau."

Bei Spar entschuldigte man sich auf unsere Nachfrage: Man bedaure, wenn trotz großer Sorgfalt den Kolleginnen und Kollegen im Markt ein Fehler passiert sei. Alle Mitarbeiter seien darauf geschult, immer auf die Richtigkeit der Etiketten zu achten.

Falsche Herkunftsangaben am Regalschild

Bei uns langen immer wieder Beschwerden über falsche Herkunftsangaben auf Regalschildern in Supermärkten ein. Wir haben schon öfter darüber berichtet. Wer wirklich wissen will, woher frisches Gemüse oder Obst stammt, liest auch die Produktetiketten. Dort muss das Ursprungsland in der Regel angegeben sein. Die Angaben auf Regalschildern stimmen häufig nicht.

Reaktion der Firma Spar

Was Spar zur falschen Herkunftsangabe am Regal sagt:

"Aufgrund der wechselnden Verfügbarkeit von heimischer Ware greifen wir auch auf Ware aus anderen Ländern zurück. Dieser Wechsel findet gerade bei Obst und Gemüse aufgrund der Saisonalität häufiger statt.
Natürlich sind alle Mitarbeitenden darauf geschult, immer auf die Richtigkeit der Etiketten im Markt zu achten. Es tut uns leid, wenn trotz großer Sorgfalt den Kolleginnen und Kollegen im Markt ein Fehler passiert ist. Den Vorwurf der Irreführung weisen wir ausdrücklich zurück. Aktuell kommt der rote Bio Zwiebel aus Holland/Ägypten und der gelbe Bio Zwiebel aus Ägypten."

SPAR Österreichische Warenhandels-AG
12.6.2018

Wir meinen: Das Ursprungsland von frischem Gemüse ist nur auf dem Produktetikett verlässlich angegeben.

Diesen Beitrag teilen

Facebook Twitter Drucken E-Mail
Zum Seitenanfang