Poveira Sardinen in Olivenöl - Von wegen "easy open"

   Was Konsumenten alles versprochen und dann nicht gehalten wird. Diesmal im Lebensmittel-Check: eine Dose Poveira Sardinen, die – anders als auf der Packung versprochen – sicher nicht leicht zu öffnen ist.

 

Poveira Sardinen in Olivenöl (Bild: VKI/U. Romstorfer) Poveira Sardinen in Olivenöl (Bild: VKI/U. Romstorfer)

Poveira Sardinen in Olivenöl (Bild: VKI/U. Romstorfer)

Poveira Sardinen in Olivenöl: Die Sardinendose ist mit einer Lasche zu öffnen, die jedoch sehr leicht abreißt. (Bild: VKI/U. Romstorfer) Poveira Sardinen in Olivenöl: Die Sardinendose ist mit einer Lasche zu öffnen, die jedoch sehr leicht abreißt. (Bild: VKI/U. Romstorfer)

Poveira Sardinen in Olivenöl: Die Sardinendose ist mit einer Lasche zu öffnen, die jedoch sehr leicht abreißt. (Bild: VKI/U. Romstorfer)

Poveira Sardinen in Olivenöl: Der Händler hat angekündigt, die Reklamation mit dem Hersteller zu besprechen. (Bild: VKI/U. Romstorfer) Poveira Sardinen in Olivenöl: Der Händler hat angekündigt, die Reklamation mit dem Hersteller zu besprechen. (Bild: VKI/U. Romstorfer)

Poveira Sardinen in Olivenöl: Der Händler hat angekündigt, die Reklamation mit dem Hersteller zu besprechen. (Bild: VKI/U. Romstorfer)

Nicht immer leicht zu öffnen

Das steht drauf: Poveira Sardinen in Olivenöl

Gekauft bei: in vielen Geschäften erhältlich

Das ist das Problem

Eine Packung Poveira Sardinen in Olivenöl. Auf dem Überkarton ist eine Lasche mit der Inschrift „easy open“ abgebildet. Easy open – das klingt wunderbar für alle, die Ärger mit schwer zu öffnenden Dosen haben. Endlich einmal eine Dose, die einfach und unkompliziert aufzumachen ist!

Lasche gerissen

Eine Kundin machte allerdings gegensätzliche Erfahrungen. Als sie die Poveira-Sardinendose öffnen wollte, riss die Lasche ab und der Deckel ließ sich nicht mehr aufziehen. Sie musste die Dose mühsam mit einem Dosenöffner aufmachen, um an die Sardinen zu gelangen.

Kein Einzelfall

Ein Einzelfall? Leider nein! Denn auch bei weiteren Poveira-Sardinendosen rissen der Kundin die Laschen beim Öffnungsversuch ruck, zuck ab. Ohne den guten alten Dosenöffner wäre sie bei keiner einzigen Packung zum Fisch vorgedrungen. Und das bei einem Produkt, das mit „easy open“ wirbt!

Hersteller soll das Problem lösen

Firma Glatz, die Poveira Sardinen in den Handel bringt, kündigte auf unsere Anfrage an, dieses Problem mit dem Hersteller zu besprechen. Wir hoffen auf ein gutes Besprechungsergebnis im Sinne der Konsumenten!


Lesen Sie auch:

Reaktion der Firma Glatz

Was Firma Glatz zu den die abgerissenen Laschen der Poveira-Sardinendosen sagt.   

„Aufreißdeckeldosen wie bei den Poveira Sardinen sind am Fischkonserven-Markt sehr weit verbreitet und seit Jahrzehnten gängig. In den meisten Fällen gibt es kein (gravierendes) Problem beim Öffnen.

Weißblech-Dosen (wie die der Poveira Sardinen) sind stabiler als Alu-Dosen, da das Material etwas dicker ist. Das dient auch der Lebensmittelsicherheit. Wie bei Alu-Dosen auch hilft der Aufreißring am Deckel dabei, den Öffnungsprozess zu starten und den Deckel an der Naht aufzureißen. Würde man die Perforierung etwas tiefer machen, damit sich die Dosen leichter öffnen lassen, bestünde die Gefahr, dass die Dosen undicht werden und somit die Lebensmittelsicherheit nicht mehr gegeben wäre.

Dennoch werden wir Ihre Reklamation mit dem Produzenten besprechen, da die Lasche selbstverständlich nicht abreißen sollte. Zu Ihrem Anliegen, dass sich die Dosen generell leichter öffnen lassen sollten, hoffen wir, dass sich die Technologie in Zukunft noch weiterentwickelt.“

Glatz GmbH & Co KG
13. 11. 2014

Wir meinen: Auch wir hoffen auf eine Weiterentwicklung der Technologie. Aber vielleicht könnte man ja inzwischen wenigstens die Anpreisung „easy open“ von der Verpackung entfernen!

Diesen Beitrag teilen

Facebook Twitter Drucken E-Mail
Zum Seitenanfang

DATENSCHUTZ IST UNS WICHTIG!

Bitte erteilen Sie uns die Zustimmung, Ihre Daten zur internen Analyse zu verwenden. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung.