Zum Inhalt

Nöm Wiener Eiskaffee - Mit einem Hauch Kaffee-Extrakt

  Was Konsumenten alles versprochen und dann nicht gehalten wird. Diesmal im Lebensmittel-Check: ein Wiener Eiskaffee mit erstaunlich wenig Kaffee.

Nöm Wiener Eiskaffee: Milch mit 0,3 % Kaffee-Extrakt, verschiedenen Zusätzen und Aroma; Bild: VKI/K. Schreiner
Nöm Wiener Eiskaffee: Milch mit 0,3 % Kaffee-Extrakt, verschiedenen Zusätzen und Aroma; Bild: VKI/K. Schreiner

Nöm Wiener Eiskaffee: Milch mit 0,3 % Kaffee-Extrakt, verschiedenen Zusätzen und Aroma; Bild: VKI/K. Schreiner

Nöm Wiener Eiskaffee: Zutaten; Bild: VKI/K. Schreiner
Nöm Wiener Eiskaffee: Zutaten; Bild: VKI/K. Schreiner

Nöm Wiener Eiskaffee: Zutaten; Bild: VKI/K. Schreiner

Nöm Wiener Eiskaffee: Zutaten; Bild: VKI/K. Schreiner
Nöm Wiener Eiskaffee: Zutaten; Bild: VKI/K. Schreiner

Nöm Wiener Eiskaffee: Zutaten; Bild: VKI/K. Schreiner

Kaum Kaffee, dafür etliche Zusätze und Aroma

Das steht drauf: nöm Wiener Eiskaffee classic

Gekauft bei: in vielen Geschäften erhältlich

Das ist das Problem

Auch wenn Winter ist: Ein Eiskaffee als Dessert nach einem guten Essen geht immer. Als Wiener Eiskaffee wird eine Köstlichkeit aus Vanilleeis, Mokka und Schlagobers bezeichnet, die in der Gastronomie im hohen Glas serviert wird. Eiskaffee gibt es aber auch fast das ganze Jahr als Fertigprodukt diverser Hersteller in den Kühlregalen des Lebensmittelhandels. Die nöm AG (Niederösterreichische Molkerei) bietet ihren Wiener Eiskaffee classic im Tetrapak an.

Wo Wiener Eiskaffee draufsteht, wird wohl auch welcher drinnen sein, oder? Nicht unbedingt: Denn laut Zutatenliste besteht der Wiener Eiskaffee classic von Nöm aus 51 % Vollmilch, Wasser, Zucker, Karamel, 0,3 % Kaffee-Extrakt, Aroma, Speisesalz und enthält als Stabilisator Carrageen.

Kaum Kaffee

Milch mit 0,3 % Kaffee-Extrakt, verschiedenen Zusätzen und Aroma! Mit klassischem Eiskaffee aus dem Kaffeehaus oder Eissalon hat dieses Milchmischgetränk, obwohl es sich Wiener Eiskaffee classic nennt, wohl kaum etwas gemein.

Reaktion der Firma nöm

Was Hersteller nöm dazu sagt, dass in seinem Wiener Eiskaffee kaum Kaffee  enthalten ist.   

„Im Wiener Eiskaffee ist Kaffee in Form von Kaffee-Extrakt enthalten. 0,3 % Kaffee-Extrakt sind jedoch nach Auflösung in Wasser 16 % Kaffee im Endprodukt. Zur besseren und richtigeren Information der Konsumenten werden wir den Zutatentext bei der nächsten Verpackungsauflage um den Hinweis „Kaffee-Extrakt 0,3 % (entspricht 16 % Kaffee im Endprodukt)“ ergänzen.

Wir sind stets bemüht, unsere Produkte dem Geschmack und den Wünschen der Konsumenten anzupassen. In unseren laufenden Verkostungen und Konsumententests wurde diese Rezeptur als die geschmacklich attraktivste ausgewählt und bestätigt. Zur Standardisierung und Geschmacksabrundung wird eine geringe Menge Aroma eingesetzt.“

Nöm AG
27.8.2012

Wir meinen: Auch dieses Beispiel zeigt einmal mehr, dass auf Produktbezeichnungen kein Verlass ist. Nur in der Zutatenliste steht schwarz auf weiß, woraus sich ein Produkt tatsächlich zusammensetzt.

Diesen Beitrag teilen

Facebook Twitter Drucken E-Mail

Das könnte auch interessant sein:

"2B"-Drinks: Kennzeichnung schwer leserlich

"2B"-Drinks: Kennzeichnung schwer leserlich

Kaum zu lesen – die Zutatenliste auf der Getränkedose der Sorte "2B Relaxed" in weißer Schrift auf gelbem Hintergrund. Zudem: Unzulässige gesundheitsbezogene Angaben und hoher Koffeingehalt, der nicht gekennzeichnet ist.

Ja! Natürlich Bio Eiaufstrich: jetzt mit Hinweis auf Soja

Ja! Natürlich Bio Eiaufstrich: jetzt mit Hinweis auf Soja

Der Ja! Natürlich Bio Eiaufstrich besteht nicht hauptsächlich aus Eiern, sondern ebenso aus Soja. Darauf gab es ursprünglich keinen Hinweis. Dieser ist jetzt vorhanden. Billa hat zudem die schlechte Lesbarkeit der Zutatenliste verbessert und verwendet schwarze statt weißer Schrift.

Gefördert aus Mitteln des Sozialministeriums

Sozialministerium
Zum Seitenanfang