DATENSCHUTZ IST UNS WICHTIG!

Bitte erteilen Sie uns die Zustimmung, Ihre Daten zur internen Analyse zu verwenden. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung.

Zum Inhalt

Nestlé Nesquik 30 % weniger Zucker - Weniger Zucker, aber nicht weniger Kalorien

Lebensmittel-Check

Was Konsumenten alles versprochen und dann nicht gehalten wird. Diesmal im Lebensmittel-Check: zuckerreduziertes Nesquik, das ungefähr gleich viele Kalorien enthält wie klassisches.

Nestlé Nesquik 30 % weniger Zucker: Weniger Zucker - weniger Kalorien? (Bild: VKI)
Nestlé Nesquik 30 % weniger Zucker: Weniger Zucker, dennoch nicht weniger Kalorien. (Bild: VKI)

Nestlé Nesquik 30 % weniger Zucker: Weniger Zucker, dennoch nicht weniger Kalorien. (Bild: VKI)

Nestlé Nesquik 30 % weniger Zucker: Die Zutatenliste führt zwei Mal Maltodextrin an. (Bild: VKI)
Nestlé Nesquik 30 % weniger Zucker: Die Zutatenliste führt zwei Mal Maltodextrin an. (Bild: VKI)f

Nestlé Nesquik 30 % weniger Zucker: Die Zutatenliste führt zwei Mal Maltodextrin an. (Bild: VKI)f

Nestlé Nesquik 30 % weniger Zucker: Lesen Sie die Nährwerttabelle. (Bild: VKI)
Nestlé Nesquik 30 % weniger Zucker: Achten Sie auch auf die Nährwerttabelle. (Bild: VKI)

Nestlé Nesquik 30 % weniger Zucker: Achten Sie auch auf die Nährwerttabelle. (Bild: VKI)

In etwa gleich viele Kalorien wie im klassischen Produkt

Das steht drauf:  Nestlé Nesquik 30 % weniger Zucker

Gekauft bei: in vielen Geschäften erhältlich

Das ist das Problem

Neben klassischem Nesquik gibt es nun auch eine zuckerreduzierte Variante. „30 % weniger Zucker“ steht auf der Packung. Weniger Zucker – weniger Kalorien? Fehlanzeige. Der Kaloriengehalt pro Portion zuckerreduziertes Getränkepulver ist nahezu ident mit dem einer Portion vom klassischen Nesquik.

„Wie geht das?“, wollte eine Kundin von uns wissen, nachdem sie die Packungsaufschrift genau studiert hatte. Was ihr noch auffiel: In der Zutatenliste von Nesquik zuckerreduziert scheint zwei Mal Maltodextrin auf. Auch das war für sie nicht nachvollziehbar.

Was es mit Maltodextrin auf sich hat

Wir fragten bei Nestlé nach. Demnach wird Nesquik zuckerreduziert herkömmliches Maltodextrin und Maltodextrin in Form eines unverdaulichen Ballaststoffs zugesetzt. Letzteres ist in der Nährwerttabelle bei den Ballaststoffen erfasst. Der Ballaststoffgehalt von Nesquik zuckerreduziert ist mit 26,0 g/100 g deutlich höher als jener vergleichbarer kakaohaltiger Getränkepulver.

Keine Kalorien gespart

Herkömmliches Maltodextrin ist teilweise abgebaute Stärke; sie schmeckt weniger süß als Zucker, hat aber genauso viele Kalorien. Mit Kalorienersparnis kann zuckerreduziertes Nesquik daher nicht punkten.

Reaktion der Firma Nestlé Österreich

Was Nestlé Österreich zur Zusammensetzung von Nesquik 30 % weniger Zucker sagt.   

„Im Produkt Nesquik zuckerreduziert sind 2 verschiedene Maltodextrine enthalten:

1) Herkömmliches Maltodextrin: ein verdauliches Kohlenhydratgemisch, das durch die Hydrolyse von Stärke gewonnen wird

2) Maltodextrin (Ballaststoff): unverdauliche Dextrine (daher der Zusatz „Ballaststoff“), welche ebenfalls durch die Hydrolyse von Stärke gewonnen werden

Da sich die beiden Maltodextrine in ihren Eigenschaften unterscheiden (Verdaulichkeit und Energiegehalt), können sie in der Zutatenliste nicht unter dem Oberbegriff ,Maltodextrin‘ zusammengefasst werden. Durch den Einsatz von Maltodextrin wird die Süße des Produkts reduziert, was einer Prägung des kindlichen Geschmackssinns auf zu viel Süß entgegenwirken kann.“

Nestlé Österreich GmbH

17. 6. 2020

Wir meinen: Achten Sie auf die Nährwertkennzeichnung. „Zuckerreduziert“ bedeutet nicht automatisch weniger Kalorien!

Diesen Beitrag teilen

Facebook Twitter Drucken E-Mail

Das könnte auch interessant sein:

Emmi CAFFÈ DRINK Almond Macchiato: Mitnahmebecher mit Deckel in grün, schwarz, braun

Emmi CAFFÈ DRINK Almond Macchiato: Wieso "echt und simpel“?

Kaffee mit Mandelmilch, das und nichts anderes erwarten Konsumentinnen und Konsumenten beim Emmi CAFFÈ DRINK Almond Macchiato mit der Auslobung: “with real, simple ingredients … less is more“. Von Zusatzstoffen und Aromen ist nicht die Rede.

Green Mountain Plant Based Steak: Verpackung teils mit Sichtfenster, teils undurchsichtig

Green Mountain Plant Based Steak: überdimensionierte Verpackung

Die Verpackung des Green Mountain Plant Based Steak mit Sichtfenster lässt mehr „Steak" erwarten, als darin vorhanden ist. Der Karton überdeckt ein Drittel Luftraum. Schade, mit passenderer Verpackung und ohne Aromazusatz könnte dieses proteinreiche „Steak“ eine gute pflanzliche Alternative sein. Kein Kommentar vom Hersteller.

NÖM PRO High Protein Water: Getränkeflasche

NÖM PRO High Protein Water: unnötige Kalorien!

Mit dem „trendigen“ NÖM PRO High Protein Water wachsen die Muskeln auch nicht von allein. Eine zusätzliche Protein-Einnahme ist bei ausgewogener Ernährung weder notwendig noch trägt sie zu Fitness oder Gesundheit bei.

Gefördert aus Mitteln des Sozialministeriums

Sozialministerium
Zum Seitenanfang