DATENSCHUTZ IST UNS WICHTIG!

Bitte erteilen Sie uns die Zustimmung, Ihre Daten zur internen Analyse zu verwenden. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung.

Zum Inhalt

Milka Amavel - Versteckte Preiserhöhung untersagt

  Was Konsumenten alles versprochen und dann nicht gehalten wird. Diesmal im Lebensmittel-Check: Bei der Packung Milka Amavel wurde zwar der Inhalt, nicht aber der Preis reduziert. Das ist dem Hersteller inzwischen gerichtlich untersagt.

Milka Amavel: VKI-Unterlassungsklage erfolgreich; Bild: K. Schreiner/VKI
Milka Amavel: VKI-Unterlassungsklage erfolgreich; Bild: K. Schreiner/VKI

Milka Amavel: VKI-Unterlassungsklage erfolgreich; Bild: K. Schreiner/VKI

Gericht untersagt versteckte Preiserhöhung

Das steht drauf: Milka Amavel Mousse au Chocolat

Gekauft bei: in vielen Geschäften erhältlich

Das war das Problem

„Neu – noch locker-luftiger“ stand auf leuchtend rotem Hintergrund auf der Packung Milka Amavel Mousse au Chocolat. Die Rezeptur der Schokolade war offensichtlich geändert worden. Obendrein steckte nun aber auch weniger Schokolade in der Packung. „160 g“ stand früher unten auf der Packungsvorderseite, jetzt waren es 110 g = 2 x 55 g. Die neue Packung war ein bisschen schmäler und tiefer als die alte mit 160 g Schokolade. Aber um das zu erkennen, musste man schon sehr genau hinsehen. Was nicht verändert wurde, war der Preis.

Durch die Verpackung geschaut

Wie viel Platz nehmen zwei Stück Schokolade zu je 55 g in dieser Packung ein? Ein Wiener Institut für Radiologie machte für uns ein Schichtröntgen von Milka Amavel. Auf diese Weise konnten wir durch die Verpackung durchschauen. Dabei zeigte sich, dass die Verpackung von Milka Amavel reichlich überdimensioniert war. Dass die zwei Schokoladestücke auch sehr „locker-luftig“ verpackt waren, konnte man mit freiem Auge von außen aber nicht erkennen.

Mehr Luft enthalten

Wer daher im Geschäft nicht die Angaben zur Füllmenge genau las, bemerkte erst beim Auspacken, dass in der Packung, deren Preis ja gleich wie früher und deren Größe nahezu unverändert war, jetzt weniger Schokolade und mehr Luft steckte.

Unterlassungsklage erfolgreich

Wir klagten den Hersteller auf Unterlassung. Das für Schokolade-Tiger erfreuliche Ergebnis: Der Unternehmer wurde vom Gericht dazu verpflichtet, Derartiges künftig zu unterlassen.


Lesen Sie außerdem folgende Artikel:

Diesen Beitrag teilen

Facebook Twitter Drucken E-Mail

Das könnte auch interessant sein:

Thea Margarine: Margarine-Schachtel mit blauer Thea-Aufschrift und Kuchen-Bild; Preiserhöhung ist am Becher nicht erkennbar

Thea Margarine: fette Shrinkflation

Eine im Becher versteckte Preiserhöhung! Bei der Thea Margarine enthält dieselbe Verpackungsgröße wie früher auf einmal nur mehr 400 g statt wie bisher 500 g. Der Preis ist aber gleich geblieben.

Pringles Original: 2 Pringles-Packungen in roter Farbe in der bekannten Aufmachung.

Pringles Original oder eher „Shrinkels"

Shrinkflation! Auf einmal weniger Chips in der gleich großen Pringles Original Röhrendose! Diese versteckte Preiserhöhung ärgert. Zum Teil haben die verschiedenen Varianten der Presschips auch noch einen höheren Preis.

SPAR Natur pur Bergbauern Bio-Joghurt u. Joghurt von Landliebe: 2 gleich große Gläser mit  Joghurt, Füllmenge jedoch unterschiedlich.

SPAR Natur pur Bergbauern Bio-Joghurt – Da passt mehr rein!

Warum 50 g weniger Inhalt? Das SPAR Natur pur Bergbauern Bio-Joghurt enthält 450 g. Der gleiche Glasbehälter der Marke Landliebe ist mit 500 g Joghurt gefüllt. Steckt vielleicht die Intention dahinter, den Preisvergleich zu erschweren?

Knusperli Knusper Müsli Waldbeer: Packung zeigt Schale mit Müsli und darum hermum kullernden blauen und roten Beeren

Knusperli Knusper Müsli 0 % Zuckerzusatz Waldbeer

Das Symbolfoto verspricht weit mehr Beeren als das Knusperli Knusper Müsli 0 % Zuckerzusatz Waldbeer bietet. Konsumentinnen und Konsumenten ärgern sich über nur 1,6 Prozent enthaltene gefriergetrocknete Beerenstückchen sowie über Palmöl und Aromen im Müsli.

Gefördert aus Mitteln des Sozialministeriums

Sozialministerium
Zum Seitenanfang