DATENSCHUTZ IST UNS WICHTIG!

Bitte erteilen Sie uns die Zustimmung, Ihre Daten zur internen Analyse zu verwenden. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung.

Zum Inhalt

Manner Vollkorn - Süßigkeit bleibt Süßigkeit

, aktualisiert am

  Was Konsumenten alles versprochen und dann nicht gehalten wird. Diesmal im Lebensmittel-Check: Vollkorn Schnitten mit weniger Zucker als der rosa Manner-Klassiker, aber trotzdem ganz schön kalorienträchtig.

Manner Vollkorn: Süßigkeit bleibt Süßigkeit; Bild: VKI/K. Schreiner
Manner Vollkorn: Süßigkeit bleibt Süßigkeit; Bild: VKI/K. Schreiner

Manner Vollkorn: Süßigkeit bleibt Süßigkeit; Bild: VKI/K. Schreiner

Manner Vollkorn: zwar mit weniger Zucker, dennoch fast ebenso viele Kalorien wie die klassischen Manner Schnitten; Bild: VKI/K. Schreiner
Manner Vollkorn: zwar mit weniger Zucker, dennoch fast ebenso viele Kalorien wie die klassischen Manner Schnitten; Bild: VKI/K. Schreiner

Manner Vollkorn: zwar mit weniger Zucker, dennoch fast ebenso viele Kalorien wie die klassischen Manner Schnitten; Bild: VKI/K. Schreiner

Vollkorn Schnitten: Weniger Zucker, fast gleich viel Kalorien

Das steht drauf: Manner Vollkorn

Gekauft bei: in vielen Geschäften erhältlich

Das ist das Problem

„Manner Vollkorn, 100 % Vollkorn, weniger Zucker“ – das steht vorne auf der Schnittenpackung. Klingt gut. Der gelernte Konsument weiß allerdings: Erst der Vergleich der Auslobung mit der Zutatenliste macht sicher. Und hier wird es gleich einmal rätselhaft. Weizenvollkornmehl (zusammengesetzt) steht hier an erster Stelle. Was soll das sein? Fachleute verstehen darunter Vollkornmehl, das durch Mischen einzelner Mahlerzeugnisse, die nicht aus derselben Getreide-Charge stammen müssen, hergestellt wird. Solches Mehl wird auch „standardisiertes“ oder „rekombiniertes“ Vollkornmehl genannt.

Saftiger Preisunterschied

Auch die Packungsgröße und der Preis der Manner Vollkorn Schnitten lässt Naschkatzen grübeln. Eine Verpackungseinheit klassischer Manner Schnitten enthält vier Schnittenpackungen, in einer Verpackungseinheit Manner Vollkorn stecken dagegen nur drei. Obwohl das – verglichen mit der Klassik-Variante – 25 % weniger Inhalt bedeutet, kosten beide Produkte gleich viel. Manner begründet diesen saftigen Preisunterschied mit teureren Zutaten für die Vollkorn Schnitten.

Vollkorn Schnitten: Weniger Zucker, fast gleich viel Kalorien 

Und was ist mit der Auslobung „weniger Zucker“? Die stimmt, hat aber trotzdem einen Wermutstropfen. Denn obwohl in den Vollkorn Schnitten tatsächlich weniger Zucker als in herkömmlichen Manner Schnitten steckt, haben beide Produkte nahezu gleich viele Kalorien. Die Vollkorn Schnitten liefern 471 kcal/100 g, die klassischen Schnitten 485 kcal/100 g. Der Kaloriengehalt ist freilich nur auf der Packung Vollkorn Schnitten angegeben, bei den klassischen Schnitten sucht man die Nährwerttabelle auf der Packung vergeblich. Wer da Genaueres wissen will, muss auf der Homepage der Firma Manner nachschauen. 

Reaktion der Firma Manner

Was Hersteller Manner dazu sagt, dass seine Vollkorn Schnitten zwar mit weniger Zucker als seine klassischen Schnitten auskommen, aber trotzdem kaum kalorienärmer sind.

„Manner richtet sich bei Innovationen ständig nach den Anforderungen des Marktes. Was will der Konsument – ist die zentrale Frage bei unseren Neuentwicklungen. Marktstudien haben gezeigt, dass 70 % die Manner Vollkorn Schnitte kaufen würden – ebenfalls für fast 70 % sind die beiden Produktvorteile „100 % Vollkorn“ und „weniger Zucker“ relevant. Das zeigt uns, dass wir hier am richtigen Weg sind, dem Konsumenten das zu bieten, wonach er sucht.

Vollkornmehl „zusammengesetzt“ bedeutet, dass es sich hier um ein spezielles Produktionsverfahren handelt, bei dem Getreidebestandteile zuerst getrennt und dann wieder zusammengeführt werden. Für die Manner Vollkorn Schnitte setzen wir eine spezielle Weizensorte mit sehr geringem Bitterstoffgehalt ein, die gegenüber herkömmlichem Weizen den Vorteil hat, dass sie als Vollkornmehl sehr mild schmeckt und zudem etwas heller in der Farbe ist.

Zur preislichen Komponente können wir sagen, dass das enthaltene spezielle Vollkornmehl – Zutat Nr. 1 in der Zutatenliste (d.h. größter Anteil in der Rezeptur) etwa doppelt so teuer ist, als herkömmliches Weizenauszugsmehl. Oligofruktose – eine natürliche Zutat mit positiven ernährungsphysiologischen Eigenschaften – als Zutat Nr. 3 ist um ein 4-faches teurer als Zucker. Daraus resultiert der preisliche Unterschied bei der Vollkorn-Variante des Schnitten-Klassikers.

Die Manner Vollkorn Schnitte enthält um 30 % weniger Zucker als der Klassiker und – mit fast 17 % (statt 3,5 %) – die 5-fache Menge an Ballaststoffen. Mit etwa 12 g Ballaststoffen liefert eine 75 g Packung Manner Vollkorn Schnitten somit mehr als 1/3 der empfohlenen Tagesaufnahme dieser ernährungsphysiologisch wertvollen unverdaulichen Nahrungsbestandteile. Leider ist es uns aufgrund der teilweise kleinen Verpackungsgrößen und der verschiedenen Sprachen, die wir für unsere Exportländer aufdrucken, nicht möglich, alle Produkte mit einer Nährwerttabelle zu kennzeichnen. Um der Information gerecht zu werden, haben wir auf unserer Homepage unter dem Menüpunkt Produkte die Nährwerttabellen veröffentlicht. Damit diese Listen möglichst übersichtlich sind, werden bewusst die „Hauptnährstoffe“ angeführt. Der Zuckergehalt ist von ursprünglich 45,4 % (bei der Klassik-Variante) um deutlich mehr als die ausgelobten 30 % gesenkt worden.“

Josef Manner & Comp. AG
3.10.2012

Wir meinen: Süßigkeiten bleiben leider auch in der Vollkorn-Variante Süßigkeiten. Und für diese gilt: Nur ab und zu genießen.

Diesen Beitrag teilen

Facebook Twitter Drucken E-Mail
Zum Seitenanfang