Knorr Balsamico Dressing - Unleserlich

   Was Konsumenten alles zugemutet wird. Diesmal im Lebensmittel-Check: Ein Balsamicodressing, bei dem man rätselraten darf, bis wann man es aufbrauchen muss.

Knorr Balsamico Dressing (Bild: VKI/K.Schreiner) Knorr Balsamico Dressing (Bild: VKI/K.Schreiner)

Knorr Balsamico Dressing (Bild: VKI/K.Schreiner)

Knorr Balsamico Dressing: Mindesthaltbarkeitsdatum (Bild: VKI.Schreiner) Knorr Balsamico Dressing: Mindesthaltbarkeitsdatum (Bild: VKI.Schreiner)

Knorr Balsamico Dressing: Mindesthaltbarkeitsdatum (Bild: VKI.Schreiner)

Wichtige Infos unleserlich

Das steht drauf: Balsamico Dressing Knorr

Gekauft bei: in vielen Geschäften erhältlich

Das ist drin

Noch ist die Salatzeit und damit der vermehrte Griff zu Essig und Öl nicht angebrochen. Ein Schuss Balsamicodressing macht sich aber auch auf Lagergemüse wie gekochte Sellerie oder rote Rüben gut. Die Firma Knorr von Unilever hat so ein praktisches Produkt im Angebot. Das gefiel einem KONSUMENT-Leser und er nahm eine Flasche davon mit nach Hause.

Bevor er sie öffnete, wollte er wissen: Wie lange hält das Dressing eigentlich? Gute Frage, auf die er allerdings keine Antwort fand. Denn das Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) war ausgerechnet in Schwarz auf braunem Hintergrund gedruckt – und damit komplett unleserlich. Sehr intelligent!

Firmen geben viel Geld für Verpackungsdesign aus und lassen von Marktforschungsunternehmen aufwendig prüfen, ob das Produkt bei der Zielgruppe auch ankommt. Die Überprüfung, ob die zukünftigen Kunden die wirklich wichtigen Infos, wie zum Beispiel die MHD, erstens finden und zweitens dann auch lesen können, zählt aber anscheinend nicht zum Aufgabenkatalog. Abgesehen davon, dass das mehr als ärgerlich ist: Eine unleserliche Mindesthaltbarkeitsfrist entspricht auch nicht der geltenden Lebensmittelkennzeichnungsverordnung.

Reaktionen

Was Unilever, zu dessen Reich die Marke Knorr gehört, dazu sagt, dass auf einem Balsamicodressing die Mindesthaltbarkeitsfrist praktisch unleserlich ist.

„Selbstverständlich wird auch in unserem Unternehmen durch entsprechende organisatorische und qualitätssichernde Maßnahmen sichergestellt, dass sämtliche gesetzlich geforderten Kennzeichnungselemente entsprechend den Bestimmungen der LMKV (Lebensmittelkennzeichnungsverordnung) an einer gut sichtbaren Stelle deutlich sicht- und lesbar dauerhaft auf der Verpackung angebracht sind. Das betreffende Produkt wurde vor dem erstmaligen Inverkehrbringen von der Lebensmittelversuchsanstalt überprüft, und es wurde auch die Lesbarkeit des MHD (Mindesthaltbarkeitsdatum) für in Ordnung befunden.

Auch bei einer amtlichen Probeziehung durch die AGES (Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit) wurde keine diesbezügliche Beanstandung ausgesprochen. Das betreffende Produkt befindet sich überdies seit Monaten sowohl in Deutschland als auch in der Schweiz und in Österreich auf dem Markt; wir erhielten jedoch bis dato keine diesbezüglichen Konsumentenbeschwerden.

Natürlich haben wir nun aufgrund der vorliegenden Reklamation sofort mit dem Hersteller des Produktes Kontakt aufgenommen und gebeten, zu überlegen, wie das Mindesthaltbarkeitsdatum noch deutlicher angebracht werden kann. Das Problem besteht darin, dass auf derselben Produktionslinie insgesamt 6 verschiedene Dressingvarianten – (Balsamico/ Gurke/ Honig-Senf /italienische Kräuter/ Knoblauch/ Schnittlauch) – abgefüllt werden, die sich aufgrund der verschiedenen Zusammensetzung farblich unterscheiden. Um einen entsprechenden Kontrast zu erreichen und damit die Lesbarkeit sicherzustellen, wurde bei sämtlichen Varianten ein schwarzer Druck verwendet.“
Unilever Austria
18.1.2012

Wir meinen: Wer sich für das Balsamico-Dressing von Knorr entscheidet, wird sich weiterhin mit der Lesbarkeit des Mindesthaltbarkeitsdatums abmühen müssen. Warum es nicht möglich sein soll, eine andere Platzierung, z.Bsp. auf dem weißen Etikett oder direkt auf der Verschlusskappe zu finden, ist uns schleierhaft.

Diesen Beitrag teilen

Facebook Twitter Drucken E-Mail
Zum Seitenanfang

DATENSCHUTZ IST UNS WICHTIG!

Bitte erteilen Sie uns die Zustimmung, Ihre Daten zur internen Analyse zu verwenden. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung.