DATENSCHUTZ IST UNS WICHTIG!

Bitte erteilen Sie uns die Zustimmung, Ihre Daten zur internen Analyse zu verwenden. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung.

Zum Inhalt

Heinz Beanz - Widersprüchlich deklariert

Lebensmittel-Check

Was Konsumenten alles versprochen und dann nicht gehalten wird. Diesmal im Lebensmittel-Check: Bohnen „ohne Zuckerzusatz“ und „ohne künstliche Süßungsmittel“, die mit Steviolglycosiden gesüßt sind.

Heinz Beanz: Auf der Dose steht in großen Lettern: "Ohne Zuckerzusatz" und – etwas kleiner, aber optisch hervorgehoben – „ohne künstliche Süßungsmittel, Farbstoffe oder Aromen“. Bild: VKI
Heinz Beanz: Auf der Dose steht in großen Lettern: "Ohne Zuckerzusatz" und – etwas kleiner, aber optisch hervorgehoben – „ohne künstliche Süßungsmittel, Farbstoffe oder Aromen“. Bild: VKI

Heinz Beanz: Auf der Dose steht in großen Lettern: "Ohne Zuckerzusatz" und – etwas kleiner, aber optisch hervorgehoben – „ohne künstliche Süßungsmittel, Farbstoffe oder Aromen“. Bild: VKI

Heinz Beanz: Laut Zutatenliste wird den Bohnen allerdings das Süßungsmittel Steviolglycoside zugesetzt. Es wird durch chemische Verfahren aus der Stevia-Pflanze gewonnen. Bild: VKI
Heinz Beanz: Laut Zutatenliste wird den Bohnen allerdings das Süßungsmittel Steviolglycoside zugesetzt. Es wird durch chemische Verfahren aus der Stevia-Pflanze gewonnen. Bild: VKI

Heinz Beanz: Laut Zutatenliste wird den Bohnen allerdings das Süßungsmittel Steviolglycoside zugesetzt. Es wird durch chemische Verfahren aus der Stevia-Pflanze gewonnen. Bild: VKI

Keine „natürliche“ Süße

Das steht drauf: Heinz Beanz

Gekauft bei: Merkur

Das ist das Problem

Von Heinz gibt es verschiedene gebackene Bohnen in Tomatensauce, so auch solche ohne Zuckerzusatz: Auf dieser Dose Heinz Beanz steht in großen Lettern „ohne Zuckerzusatz“ und – etwas kleiner, aber optisch hervorgehoben in weißer Schrift auf einem grünen Blatt – „ohne künstliche Süßungsmittel, Farbstoffe oder Aromen“. Demnach scheinen Heinz Beanz ohne Zuckerzusatz also keine künstlichen Süßungsmittel, Farbstoffe oder Aromen zugesetzt zu sein. Das stimmt aber nicht. Denn auf der Dosenrückseite finden sich u.a. auch die Auslobungen „diese leckeren Bohnen wurden mit Stevia Extrakt gesüßt“ und „dieser Extrakt kommt von der Stevia-Pflanze“.

Keine „natürliche“ Süße

Das Produkt ist also gesüßt. Und von wegen „ohne künstliche Süßungsmittel“: Laut Zutatenliste wird den Bohnen das Süßungsmittel Steviolglycoside zugesetzt. Und obwohl der Hinweis auf den aus der Stevia-Pflanze gewonnenen Extrakt etwas Anderes nahelegt, sind Steviolglycoside keine „natürliche“ Süße, sondern ein Zusatzstoff (E 960), der durch chemische Verfahren aus der Stevia-Pflanze gewonnen wird. 

Süßstoff in EU zugelassen

Steviolglycoside sind in der EU seit 2011 als Süßstoff für bestimmte Lebensmittel zugelassen. Die Pflanze Stevia bzw. deren Blätter dürfen in der EU hingegen nicht als Lebensmittel verkauft werden. Teemischungen, die Steviablätter als Zutat enthalten, sind aber erlaubt. Ob Steviablätter auch anderen Lebensmitteln zugesetzt werden dürfen, ist in der EU derzeit noch nicht geregelt.  

Aromen aus natürlichen Rohstoffen

Heinz Beanz ohne Zuckerzusatz werben auch damit, ohne Aromen erzeugt zu sein. In der Zutatenliste sind aber „natürliche Aromen“ angeführt. Natürliche Aromen werden aus natürlichen Rohstoffen gewonnen. Das müssen aber keine Lebensmittel sein; als Rohstoffe sind auch Pflanzen, Tiere und Mikroorganismen möglich. Insoferne haben natürliche Aromen mit Natürlichkeit auch nicht immer viel gemein.  

Reaktion der Firma H.J. Heinz GmbH

Wir haben Hersteller Heinz wegen der widersprüchlichen Kennzeichnung der Heinz Beanz ohne Zuckerzusatz um Stellungnahme gebeten. Bis jetzt haben wir leider keine Antwort erhalten.    

Wir meinen: Verlassen Sie sich nicht auf vollmundige Ankündigungen auf Produktpackungen und Etiketten. Nur in der Zutatenliste steht verlässlich, woraus sich ein Produkt zusammensetzt.  
 

Diesen Beitrag teilen

Facebook Twitter Drucken E-Mail

Das könnte auch interessant sein:

Manner Original Neapolitaner Schnitten: Packerl Mannerschnitten, rosa Umhüllung mit 2 Schnitten und Haselnüssen drauf

Manner Original Neapolitaner Schnitten

Ist eine veränderte Rezeptur noch original? Die Manner Original Neapolitaner Schnitten enthalten Kokos- und Palmfett sowie natürliches Aroma. Wie passen diese Zutaten zum Werbeversprechen „original“ und „bis heute unverändert“?

Ölz Linzer Schnitte: 2 Teile dieses Gebäcks in durchsichtiger Umhüllung

Ölz Linzer Schnitte: Zutatenliste unleserlich

Zutatenliste und Nährwerte sind auf der Verpackung der Ölz Linzer Schnitte unleserlich geraten. Ölz will zwecks besserer Abhebung der Schrift vom Hintergrund eine hellere Kartonschale einsetzen oder die Verpackungsfolie überarbeiten.

Gefördert aus Mitteln des Sozialministeriums

Sozialministerium
Zum Seitenanfang