Zum Inhalt

Desobry Ganache Caramel - Nur halb voll

  Was Konsumenten alles versprochen und dann nicht gehalten wird. Diesmal im Lebensmittel-Check: Eine Schachtel Kekse mit wenig Keksen drin.

Desobry Ganache Caramel: Enthält die Schachtel auch tatsächlich so viel Inhalt wie sie verspricht? Bild: K. Schreiner/VKI
Desobry Ganache Caramel: Enthält die Schachtel auch tatsächlich so viel Inhalt wie sie verspricht? Bild: K. Schreiner/VKI

Desobry Ganache Caramel: Enthält die Schachtel auch tatsächlich so viel Inhalt wie sie verspricht? Bild: K. Schreiner/VKI

Desobry Ganache Caramel: Der Inhalt der Verpackung könnte vom Platz her das Doppelte betragen; Bild: K. Schreiner/VKI
Desobry Ganache Caramel: Der Inhalt der Verpackung könnte vom Platz her das Doppelte betragen; Bild: K. Schreiner/VKI

Desobry Ganache Caramel: Der Inhalt der Verpackung könnte vom Platz her das Doppelte betragen; Bild: K. Schreiner/VKI

Halber Inhalt in großer Verpackung

Das steht drauf: Desobry Ganache Caramel

Gekauft bei: Merkur

Das ist das Problem

„Proudly Made in Belgium“, „With Real Belgian Chocolate“ – heißt es stolz auf der Packung Ganache Caramel- Kekse des belgischen Herstellers Desobry. Fehlt noch „Mit echter belgischer Luft“ als Aufschrift, sind vielleicht einige Kunden versucht zu sagen, nachdem sie die Packung geöffnet haben. Denn die Schachtel ist lediglich zur Hälfte mit Keksen gefüllt. Besonders ärgerlich: Wie wenig von der als belgische Spezialität präsentierten Süßigkeit in diesem Karton steckt, ist von außen weder zu sehen noch zu ertasten.

Luftige Verpackung belastet Umwelt

Obendrein: Während Desobry einerseits bei Ganache Caramel mit dem Inhalt knausert, werden andererseits durch die überdimensionierte Verpackung Ressourcen verschwendet und die Umwelt durch den Transport der mit Luft gefüllten Verpackungen unnötig belastet.

Man habe bereits an der Entwicklung eines neuen Verpackungssystems gearbeitet, aber bislang keine gute Lösung gefunden, teilte uns Desobry in seiner Stellungnahme an uns mit.

"Weitersuchen!" meinen wir. Denn so viel Luft in der Schachtel muss absolut nicht sein.

Reaktion der Firma Desobry

Was Hersteller Desobry dazu sagt, dass die Packung Ganache Caramel reichlich Luft enthält.

„The disposal of the ganache caramel in the tray can easily be explained. All of our carton cases are the same size regarding length and width, the height may however vary. This is why the tray has this shape and measurements. As you can see, it is impossible, considering the length of the edges of our biscuits to put them one above the other which is why we decided to put them in staggered rows. As far as the number of biscuits is concerned, we had to respect the limit of 140 g which corresponds to twelve biscuits.

However, we are aware of the deceived feeling that comes with the discovery of that tray. We have been working on a new system that would on one hand, respect the measurements of the case and on the other hand have a better rendering…Up to today, we haven’t found one yet and in the meantime we are compelled to keep on using that tray. Rest assured that our teams are looking into this problem.”

Desobry SA
18.3.2013

Wir meinen: Verpackungen, die mehr Inhalt suggerieren als tatsächlich vorhanden, sind schlicht und einfach Mogelpackungen. Desobry Ganache Caramel ist eine davon.

Diesen Beitrag teilen

Facebook Twitter Drucken E-Mail

Das könnte auch interessant sein:

dm Bio Hirse: Statt aus Österreich kommt das Urgetreide aus China.

dm Bio Hirse: Herkunft China

dm Bio Hirse aus China soll den Bedarf am aktuell in Europa wieder beliebten Getreide decken. Die europäische Ernte reiche dafür nicht aus, argumentiert dm. Die gesunden und glutenfreien Samenkörner hätten wir aber lieber ohne weite Reise auf dem Teller.

Kelly’s SALT & VINEGAR Style

Kelly’s SALT & VINEGAR Style: jetzt mit „Style“ aber ohne Essig

Kelly’s hat nun bei den SALT & VINEGAR Chips zwar den Hinweis „Style“ aufgedruckt, spart sich aber weiterhin die Zutat Essig. Denn die Angabe „Salt & Vinegar“ ist lediglich als Hinweis auf die Geschmacksrichtung gemeint, nicht als Aufzählung von Zutaten. Eine Abbildung auf der Verpackung zeigt immer noch eine Essigflasche. Ärgerlich für Konsumentinnen und Konsumenten, suggeriert diese doch Essig als Zutat, die aber nicht enthalten ist.

Gefördert aus Mitteln des Sozialministeriums

Sozialministerium
Zum Seitenanfang