DATENSCHUTZ IST UNS WICHTIG!

Bitte erteilen Sie uns die Zustimmung, Ihre Daten zur internen Analyse zu verwenden. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung.

Zum Inhalt

Danone Obstgarten - In Deutschland hergestellt

Lebensmittel-Check

 

Was Konsumenten alles versprochen und dann nicht gehalten wird. Diesmal im Lebensmittel-Check: eine Topfencreme mit Früchten aus Deutschland mit österreichischer Fahne auf der Verpackung.

 

Danone Obstgarten: Auf dem Becher ist die Österreich-Flagge abgebildet. Bild: VKI
Danone Obstgarten: Auf dem Becher ist die Österreich-Flagge abgebildet. Bild: VKI

Danone Obstgarten: Auf dem Becher ist die Österreich-Flagge abgebildet. Bild: VKI

Danone Obstgarten: "Seit 1975 Qualität für Österreich"- durch diese Aufschrift entsteht für Konsumenten der Eindruck, dass die Hauptzutaten aus Österreich stammen. Bild: VKI
Danone Obstgarten: "Seit 1975 Qualität für Österreich"- durch diese Aufschrift entsteht für Konsumenten der Eindruck, dass die Hauptzutaten aus Österreich stammen. Bild: VKI

Danone Obstgarten: "Seit 1975 Qualität für Österreich"- durch diese Aufschrift entsteht für Konsumenten der Eindruck, dass die Hauptzutaten aus Österreich stammen. Bild: VKI

Danone Obstgarten: Der Obstgarten wird allerdings in Deutschland hergestellt. Bild: VKI
Danone Obstgarten: Der Obstgarten wird allerdings in Deutschland hergestellt. Bild: VKI

Danone Obstgarten: Der Obstgarten wird allerdings in Deutschland hergestellt. Bild: VKI

Verpackung suggeriert Österreich-Bezug

Das steht drauf: Danone Obstgarten
 
Gekauft bei: in vielen Geschäften erhältlich
 

Das ist das Problem

Auf dem Becher Danone Obstgarten ist seit Kurzem eine rot-weiß-rote Fahne abgebildet und gleich darüber ist der Hinweis „seit 1975 Qualität für Österreich“ zu lesen. Das lässt vermuten, dass die Topfencreme mit Früchten aus österreichischen Rohstoffen in Österreich hergestellt wird. Das stimmt aber nicht. Liest man auch die klein gedruckte Packungsaufschrift, erfährt man, dass der Obstgarten in Deutschland hergestellt wurde. Aber dann werden wohl wenigstens die Rohstoffe dieses Produktes aus Österreich stammen, oder?

Primärzutaten aus Deutschland

Nein, erklärte Danone auf unsere Nachfrage: Die Primärzutaten Magermilchjoghurt, Frischkäse und Schlagsahne stammen demnach aus Deutschland. Erst bei einer Unterversorgung mit deutschen Rohstoffen werde in Österreich zugekauft. Die übrigen Zutaten wie Früchte (Himbeeren, Heidelbeeren, Erdbeeren, Mango, Maracuja, ...), Fruchtkonzentrate, Zucker, Speisegelatine, Maisstärke etc. würden je nach Verfügbarkeit für mehrere Danone-Produktionsstandorte gebündelt vorzugsweise aus der EU bezogen.

Rohstoffe nur fallweise aus Österreich

Sollten bestimmte Rohstoffe (z.B. exotische Früchte wie Maracuja) in der EU nicht verfügbar sein, werde auch in Nicht-EU Ländern eingekauft. In Danone Obstgarten sind also nur ab und zu österreichische Zutaten verarbeitet. Unserer Ansicht nach sollten Produkte aber nur dann mit Österreich-Bezug werben, wenn alle Rohstoffe aus Österreich stammen und die Herstellung in Österreich erfolgt. Danone kündigte auf unsere Kritik an, das Verpackungsdesign von Obstgarten zu ändern. Wir bleiben dran.

Reaktion der Firma Danone

Was Danone dazu sagt, dass auf dem Becher Obstgarten die österreichische Fahne prangt, das Produkt aber in Deutschland erzeugt wird.  

„Keineswegs wollten wir VerbraucherInnen mit der Abbildung der österreichischen Flagge in die Irre führen. Deshalb haben wir die Flagge in Kombination mit dem Claim ,Seit 1975 Qualität für Österreich‘ abgebildet. Das Produkt wird in unserem Werk in Rosenheim (Deutschland) produziert – ausschließlich für den österreichischen Markt.

Die Flagge steht in dem Zusammenhang für die Qualität und nicht die Herkunft. Wenn die Darstellung der Flagge anders als von uns vorgesehen interpretiert wird, werden wir das Verpackungsdesign von Obstgarten entsprechend anpassen.
Eine Designveränderung nimmt entsprechend 4 – 5 Monate in Anspruch. Wir werden daher voraussichtlich im September mit den ersten angepassten Verpackungen im Handel erhältlich sein, die Umstellung erfolgt dann sukzessive entsprechend den Lagerbeständen an Verpackungsmaterialien.“
 
Danone GmbH
26. 03. 2018
 
Wir meinen: Lassen Sie sich von Flaggen und anderer herkunftsbezogener Werbung auf der Verpackung nicht verwirren. Ist die Herkunft von Produkten für Sie wichtig, greifen Sie besser zu Waren, die ein Gütesiegel mit Herkunftsbezug tragen (z.B. das AMA-Gütesiegel). Manche Hersteller informieren auch aus freien Stücken über die Herkunft der Rohstoffe.

 

Diesen Beitrag teilen

Facebook Twitter Drucken E-Mail
Zum Seitenanfang