Zum Inhalt

Buiteman Gouda crumbles - Viel Verpackung, kaum Käsegebäck

   Was Konsumenten alles versprochen und dann nicht gehalten wird. Diesmal im Lebensmittel-Check: eine Packung Käsegebäck, die mehr Luft als Gebäck enthält.

Buiteman Gouda crumbles: Auf der Verpackung wirkt das Käsegebäck appetitanregend. Leider ist die Packung so mickrig befüllt. (Bild: U. Romstorfer/VKI)
Buiteman Gouda crumbles: Auf der Verpackung wirkt das Käsegebäck appetitanregend. Leider ist die Packung so mickrig befüllt. (Bild: U. Romstorfer/VKI)

Buiteman Gouda crumbles: Auf der Verpackung wirkt das Käsegebäck appetitanregend. Leider ist die Packung so mickrig befüllt. (Bild: U. Romstorfer/VKI)

Buiteman Gouda crumbles: Der Beutel mit den Keksen ist erheblich kleiner als der Karton. (Bild: U. Romstorfer/VKI)
Buiteman Gouda crumbles: Der Beutel mit den Keksen ist erheblich kleiner als der Karton. (Bild: U. Romstorfer/VKI)

Buiteman Gouda crumbles: Der Beutel mit den Keksen ist erheblich kleiner als der Karton. (Bild: U. Romstorfer/VKI)

Luftiges Käsegebäck

Das steht drauf: Buiteman Gouda crumbles

Gekauft bei: Merkur

Das ist das Problem

Buiteman Gouda crumbles, Käsegebäck mit Gouda, werden als „köstliche Knusper-Highlights“ beworben. „Die krossen Spezialitäten sind direkt zum Verzehr bereit oder können im Ofen erwärmt werden“, heißt es etwa in der Artikelbeschreibung eines Onlineshops. Die auf der Verpackung abgebildeten Gouda crumbles sehen ebenfalls appetitanregend aus. Wäre der Karton bloß nicht so mickrig befüllt!

Zwei Drittel Luft

Dass in dieser Packung kaum Kekse drinnen sind, merkt man aber erst nach dem Öffnen. Im Karton steckt ein blickdichter Beutel mit dem Käsegebäck. Er ist erheblich kleiner als der Karton. Hat man den Beutel geöffnet, sieht man, wie kärglich der Inhalt der Packung bemessen ist. Der Karton ist nicht einmal zu einem Drittel mit Käsegebäck gefüllt!

Füllmenge künftig sichtbar auf der Verpackung

Wir baten Hersteller Buiteman um Stellungnahme. Buiteman begründete die übergroße Verpackung mit „technischer Notwendigkeit“, kündigte uns aber auch an, auf der Packung in Hinkunft die Füllhöhe grafisch anzuzeigen und den Hinweis „die Füllhöhe ist technisch bedingt” aufzudrucken. Nun ja: besser als nichts. Uns wäre allerdings eine umfassendere Lösung in Form einer kleineren, umwelt- und konsumentenfreundlicheren Verpackung bei Weitem willkommener.


Lesen Sie auch:

Reaktion der Firma Buiteman

Was der niederländische Hersteller Buiteman zur krass überdimensionierten Verpackung seiner Gouda crumbles sagt.

„Wir möchten Ihnen hiermit gerne die weit größere Verpackung begründen:

Erklärung Füllmenge:
Für das Gouda Käsegebäck brauchen wir einen bestimmten ,Raum‘ um die Produkte abfüllen zu können. Das bedeutet, dass wir beim automatischen Einpacken Platz brauchen, um den silbernen Folienbeutel in die Faltschachtel schieben zu können. Um das Gebäck während Verarbeitung, Lagerung und Transport zu schützen, ist es notwendig, dass sich Luft im Beutel befindet, weil das Gebäck sonst zerbrechen könnte. Es ist technisch leider nicht möglich, mehr als 75 Gramm in unserer Verpackung abzufüllen. Der Inhalt von 75 Gramm wird aber deutlich auf unseren Verpackungen angegeben.

Füllhöhe Strich:
Um die Konsumenten besser zu informieren, prüfen wir jetzt Möglichkeiten, auf unserer bestehenden Verpackung einen Füllhöhe-Strich anzubringen, damit der Konsument sehen kann, bis zu welcher Höhe die Verpackung gefüllt ist. Dazu kommt noch als zusätzliche Information: ,die Füllhöhe ist technisch bedingt‘. Für bestimmte Verpackungen verwenden wir diesen Zusatz bereits.“
 
Buiteman bv
28. 7. 2014

Wir meinen:
Durch Schütteln der Packung lässt sich in etwa abschätzen, wie viel Käsegebäck drinnen ist. Lassen Sie Produkte, die ihnen bereits durch unnötig große Verpackungen aufgefallen sind, beim nächsten Einkauf einfach im Regal stehen.

Diesen Beitrag teilen

Facebook Twitter Drucken E-Mail

Das könnte auch interessant sein:

Pringles: erneute Shrinkflation

Pringles: erneute Shrinkflation

Die "Pringles"-Chips sind wieder von Shrinkflation betroffen. 165 Gramm der Sorte "Pringles Original" kosten jetzt so viel wie die 185-Gramm-Packung zuvor.

Manner Mozart Mignon Schnitten: Verpackung verkleinert

Manner Mozart Mignon Schnitten: Verpackung verkleinert

Manner hat die Verpackung ihrer "Mozart"-Schnitten nochmals überarbeitet: die Packung mit der Kennzeichnung der geringen Füllhöhe wurde durch eine neue verkleinerte Version ersetzt und passt jetzt besser zur Füllmenge.

Gefördert aus Mitteln des Sozialministeriums 

Sozialministerium

Zum Seitenanfang