DATENSCHUTZ IST UNS WICHTIG!

Bitte erteilen Sie uns die Zustimmung, Ihre Daten zur internen Analyse zu verwenden. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung.

Zum Inhalt

Brunch Kürbiskern-Pesto - Fast keine Kürbiskerne

Lebensmittel-Check  Was Konsumenten alles versprochen und dann nicht gehalten wird. Diesmal im Lebensmittel-Check: ein Brotaufstrich, der mit Kürbiskern-Pesto als Zutat lockt, aber kaum Kürbiskerne enthält.

Brunch Kürbiskern-Pesto: Design und Name des Produktes lassen vermuten, dass der Aufstrich vor allem aus Kürbiskernen gemacht wird. Bild: VKI
Brunch Kürbiskern-Pesto: Design und Name des Produktes lassen vermuten, dass der Aufstrich vor allem aus Kürbiskernen gemacht wird. Bild: VKI

Brunch Kürbiskern-Pesto: Design und Name des Produktes lassen vermuten, dass der Aufstrich vor allem aus Kürbiskernen gemacht wird. Bild: VKI

Brunch Kürbiskern-Pesto: Konsumenten werden hier allerdings getäuscht, denn er enthält nur 1 % Kürbiskerne. Bild: VKI
Brunch Kürbiskern-Pesto: Konsumenten werden hier allerdings getäuscht, denn er enthält nur 1 % Kürbiskerne. Bild: VKI

Brunch Kürbiskern-Pesto: Konsumenten werden hier allerdings getäuscht, denn er enthält nur 1 % Kürbiskerne. Bild: VKI

Kaum Kürbiskerne im Kürbiskern-Pesto

Das steht drauf: Brunch Kürbiskern-Pesto

Gekauft bei: in vielen Geschäften erhältlich

Das ist das Problem

Ein Becher Brunch Brotaufstrich: „Mit aromatischem Kürbiskern-Pesto“ steht auf dem Deckel und der Seitenfläche der Verpackung, auf der auch etliche Kürbiskerne und Basilikumblätter abgebildet sind. Der Produktname und die Verpackungsaufmachung legen nahe, dass der Aufstrich zu einem erheblichen Teil aus Kürbiskernen besteht. Auch ein KONSUMENT-Leser vermutete das. Er kaufte eine Packung Brunch Kürbiskern-Pesto, bestrich ein Stück Brot damit und biss mit großem Appetit ab. Aber dann: „Nachdem der Aufstrich fast gar nicht nach Kürbiskernen schmeckte, habe ich die Zutatenliste genauer angesehen und festgestellt, dass er nur 1 % Kürbiskerne enthält. Daher fühle ich mich arg getäuscht“, schrieb er uns.

Viele Zutaten, aber kaum Kürbiskerne

Laut Kleingedrucktem auf dem Becher ist Brunch Kürbiskern-Pesto ein „Brotaufstrich aus Joghurt, Pflanzenfett und Pflanzenöl“. Er setzt sich aus 64 % Magermilchjoghurt, 9 % ganz gehärtetem Kokosfett, 9 % Palmöl, 4,5 % Basilikum, Paprika, Aubergine, Zucchini, Speisesalz, Milcheiweiß, 1 % Kürbiskernen und einer Reihe weiterer Zutaten zusammen. In diesem Aufstrich steckt also vieles, während die groß angekündigten Kürbiskerne nur in homöopathischen Dosen zu finden sind. 

Deutliche Angabe des Kürbiskernanteils wünschenswert

Der Brotaufstrich sei über eine Pesto-Zubereitung aromatisiert, die verwendeten Kürbiskerne seien über ihre Textur und den leicht nussigen Geschmack wahrnehmbar, erklärte uns Savencia Fromage & Dairy Österreich, zu dessen Marken Brunch zählt. 

Wir meinen: Wäre der Anteil an Kürbiskernen auf dem Deckel groß angegeben, wüssten Konsumenten gleich beim ersten flüchtigen Blick auf die Packung darüber Bescheid, dass im Aufstrich kaum Kürbiskerne drin sind.  

Reaktion der Firma Savencia

Was Savencia dazu sagt, dass in Brunch Kürbiskern-Pesto nur wenig Kürbiskerne verarbeitet sind:

„Bei unserem Brunch handelt es sich um einen vielseitig einsetzbaren Brotaufstrich, der aus verschiedenen Zutaten hergestellt und in Falle dieser Variante über eine Pesto-Zubereitung aromatisiert wird. Aus unserer Sicht sind die verwendeten Kürbiskerne über ihre Textur und den leicht nussigen Geschmack wahrnehmbar. Das Produkt ist korrekt gekennzeichnet und die Menge der verwendeten Kürbiskerne ist der Zutatenliste zu entnehmen.

Bei unseren Verbrauchern kommt diese Variante im Allgemeinen sehr gut an und wir haben bislang keine weiteren Beanstandungen zu der Aromatisierung oder der Kennzeichnung des Produktes erhalten.“

SAVENCIA Fromage & Dairy Österreich GesmbH
12. 9. 2018

Wir meinen: Verlassen Sie sich nicht auf große Ankündigungen bestimmter Zutaten. Woraus ein Produkt genau besteht, erfahren Sie nur in der Zutatenliste

Diesen Beitrag teilen

Facebook Twitter Drucken E-Mail

Das könnte auch interessant sein:

Thea Margarine: Margarine-Schachtel mit blauer Thea-Aufschrift und Kuchen-Bild; Preiserhöhung ist am Becher nicht erkennbar

Thea Margarine: fette Shrinkflation

Eine im Becher versteckte Preiserhöhung! Bei der Thea Margarine enthält dieselbe Verpackungsgröße wie früher auf einmal nur mehr 400 g statt wie bisher 500 g. Der Preis ist aber gleich geblieben.

Pringles Original: 2 Pringles-Packungen in roter Farbe in der bekannten Aufmachung.

Pringles Original oder eher „Shrinkels"

Shrinkflation! Auf einmal weniger Chips in der gleich großen Pringles Original Röhrendose! Diese versteckte Preiserhöhung ärgert. Zum Teil haben die verschiedenen Varianten der Presschips auch noch einen höheren Preis.

SPAR Natur pur Bergbauern Bio-Joghurt u. Joghurt von Landliebe: 2 gleich große Gläser mit  Joghurt, Füllmenge jedoch unterschiedlich.

SPAR Natur pur Bergbauern Bio-Joghurt – Da passt mehr rein!

Warum 50 g weniger Inhalt? Das SPAR Natur pur Bergbauern Bio-Joghurt enthält 450 g. Der gleiche Glasbehälter der Marke Landliebe ist mit 500 g Joghurt gefüllt. Steckt vielleicht die Intention dahinter, den Preisvergleich zu erschweren?

Fleischregal bei Lidl

Lidl Fleischregal Herkunftswerbung: Pauschale Auslobung in rot-weiß-rot

Die großflächige Lidl Fleischregal Herkunftswerbung "aus Österreich" trifft nur für die Eigenmarke Wiesentaler zu, nicht jedoch für das ganze Sortiment der Fleischvitrinen. Für die Kundschaft ist es irritierend, Fleischprodukte anderer Herkunft unter der Auslobung "zu 100 % aus Österreich" anzubieten.

BILLA Schwarzwälder Schinken Sandwich: Verpacktes Sandwich von Billa.

BILLA Schwarzwälder Schinken Sandwich: Freilandeier ohne Widersprüche

Beim BILLA Schwarzwälder Schinken Sandwich sorgte eine widersprüchliche Kennzeichnung für Verwirrung. BILLA hat den schlecht sichtbaren Hinweis auf die vorübergehende Verwendung von Eiern aus Bodenhaltung bei gleichzeitig deklarierter Herkunft aus Freilandhaltung wieder entfernt.

Ölz Linzer Schnitte: In Plisterpackung gehüllte Backware

Ölz Linzer Schnitte: Zutatenliste jetzt besser lesbar

Die kaum leserliche Beschriftung auf der Ölz Linzer Schnitte hatte für Ärgernis gesorgt. Die braune Schrift der Zutatenliste auf der Rückseite der Verpackung ermöglicht nun mit dem helleren Hintergrund einen stärkeren Farbkontrast. Besser, aber noch nicht optimal.

Gefördert aus Mitteln des Sozialministeriums

Sozialministerium
Zum Seitenanfang