Zum Inhalt

Bounty Schokoriegel - Zweifach umhüllt

Lebensmittel-Check

Was Konsumenten alles zugemutet wird. Diesmal im Lebensmittel-Check: zweifach verpackte Schokoriegel.

 

Bounty Schokoriegel; Bild: VKI
Bounty Schokoriegel; Bild: VKI

Bounty Schokoriegel; Bild: VKI

Bounty Schokoriegel: Bisher waren die Riegel nur in der Außenhülle verpackt, jetzt sind sie zusätzlich Stück für Stück einzeln abgepackt. Bild: VKI
Bounty Schokoriegel: Bisher waren die Riegel nur in der Außenhülle verpackt, jetzt sind sie zusätzlich Stück für Stück einzeln abgepackt. Bild: VKI

Bounty Schokoriegel: Bisher waren die Riegel nur in der Außenhülle verpackt, jetzt sind sie zusätzlich Stück für Stück einzeln abgepackt. Bild: VKI

Bounty Schokoriegel: zweifach verpackt, das ginge auch material- und ressourcenschonender. Bild. VKI
Bounty Schokoriegel: zweifach verpackt, das ginge auch material- und ressourcenschonender. Bild. VKI

Bounty Schokoriegel: zweifach verpackt, das ginge auch material- und ressourcenschonender. Bild. VKI

Mehr Müll durch zweifache Verpackung

Das steht drauf: Bounty

Gekauft bei: in vielen Geschäften erhältlich

Das ist das Problem

Bounty Schokoriegel – wer kennt sie nicht? Die mit Kokosmark gefüllten Riegel haben schon seit Jahrzehnten ihren fixen Platz im Süßwarenregal von Geschäften, in Kinobuffets und bei Kiosken. Bounty in der in Blau gehaltenen Hülle wird mit Milchschokolade erzeugt, Bounty in der roten Hülle mit Zartbitterschokolade. 

Zusätzlich verschweißt

Eine KONSUMENT-Leserin griff bei dieser Süßigkeit gern immer wieder einmal zu. Doch als sie zuletzt eine 6er-Packung Bounty erstanden hatte, ärgerte sie sich nach dem Öffnen gewaltig. Und das lag an der Verpackung: „Bounty war bisher als einer der wenigen Schokoriegel direkt in der Außenhülle abgepackt. Nun sind die Riegel zusätzlich eingeschweißt. Als Ess-Hemmschwelle ganz okay, aber im Sinne der Müllvermeidung total unnötig“, schrieb sie uns. 

Mars argumentiert mit Produktqualität und Geschmack

Und was sagt Mars, zu dessen Marken auch Bounty gehört, dazu? „Die einzelnen Riegel in einem Bounty Multipack sind verpackt, da sie von vielen Verbrauchern als kleine einzelne Snacks gegessen werden. Die sauerstoff-, feuchtigkeits- und aromadichte Einzelverpackung sichert somit die Produktqualität und das Geschmackserlebnis bei jedem Stück.“ Aha. Mars erklärte in seiner Stellungnahme aber auch, daran zu arbeiten, Verpackungsmaterialien weiter zu reduzieren und nachhaltiger zu gestalten. Warten wir’s ab.

Konsumenten bevorzugen ressourcenschonende Verpackungen

Eine zweifache Verpackung ergibt logischerweise mehr Müll als eine einfache. Bei Bounty bringt die doppelte Verpackung mehr Kunststoffmüll mit sich. Konsumenten legen aber zunehmend Wert auf umweltfreundliche Verpackungen. Es wäre an der Zeit, dass sich alle Hersteller dessen bewusst werden und entsprechend handeln. Wenigstens einige Produzenten sind bereits so weit. Sie bieten ihre Erzeugnisse material- und ressourcenschonend verpackt an.

Reaktion der Firma Mars

Was Mars zur doppelten Verpackung der Bounty Schokoriegel sagt.     

„Unsere Verpackungen sollen die Produkte frisch halten und das Produkt vor externen Einflüssen bewahren können, zugleich sollte ihre Herstellung und Entsorgung die Umwelt so wenig wie möglich belasten. Die einzelnen Riegel in einem Bounty Multipack sind verpackt, da sie von vielen Verbrauchern als kleine einzelne Snacks gegessen werden. Die sauerstoff-, feuchtigkeits- und aromadichte Einzelverpackung sichert somit die Produktqualität und das Geschmackserlebnis bei jedem Stück.

Unsere Verpackungen sind zu mehr als 90 % recycelbar und wir arbeiten ständig an der Optimierung, um Verpackungsmaterialien weiter zu reduzieren und immer nachhaltiger zu gestalten."

Mars Austria OG
17. 9. 2019

Wir meinen: Es gibt Hersteller, die ihre Produkte bereits jetzt mit weniger Verpackung anbieten. Achten Sie darauf.

Diesen Beitrag teilen

Facebook Twitter Drucken E-Mail

Das könnte auch interessant sein:

MOGLi Fruchtstreifen: 2 Packungen der Sorten Erdbeer Streifen und Mango Streifen - die angeführten Bezeichnung sind wider Erwarten nicht die Hauptbestandteile der Produkte.

MOGLi Mango Streifen: Mogelei mit Mango?

Beim Produktnamen der MOGLi Mango Streifen oder Erdbeer Streifen erwarten Konsumentinnen und Konsumenten diese versprochenen Zutaten als Hauptbestandteil. Dass jedoch Apfel den Großteil der Zusammensetzung ausmacht, überrascht – und das ist ärgerlich!

Green Mountain Plant Based Steak: Verpackung teils mit Sichtfenster, teils undurchsichtig

Green Mountain Plant Based Steak: überdimensionierte Verpackung

Die Verpackung des Green Mountain Plant Based Steak mit Sichtfenster lässt mehr „Steak" erwarten, als darin vorhanden ist. Der Karton überdeckt ein Drittel Luftraum. Schade, mit passenderer Verpackung und ohne Aromazusatz könnte dieses proteinreiche „Steak“ eine gute pflanzliche Alternative sein. Kein Kommentar vom Hersteller.

Gefördert aus Mitteln des Sozialministeriums

Sozialministerium
Zum Seitenanfang