DATENSCHUTZ IST UNS WICHTIG!

Bitte erteilen Sie uns die Zustimmung, Ihre Daten zur internen Analyse zu verwenden. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung.

Zum Inhalt

Smartphone: Akkus im Kältetest - Den Minusgraden getrotzt

Test: Wie reagieren Smartphone-Akkus auf winterliche Temperaturen? Wir schickten einige – vom Einsteiger- bis zum Topmodell – in die Kältekammer

Folgende Produkte wurden getestet:

  • Apple iPhone 8
  • Huawei P9
  • Lenovo Moto G5
  • Samsung Galaxy J3
  • Samsung Galaxy S8+
  • Sony XZ1

Die Testtabelle informiert über: Laufzeit bei Zimmertemperatur in Stunden, Laufzeit bei -10°C, Leistungsverlust in %, Nutzbarkeit (Display) bei -15°C, Nutzbarkeit bei -20°C


"Heute joggen gewesen", schreibt uns ein User auf Facebook. "Das Handy aufgeladen auf 50%. Mitten unterm Laufen schaltet sich das Handy aus und wieder ein. Auf einmal 0% Akku. Komme nach Hause, stecke es an: Zack 53%".

Vergleich: iPhone 8, Galaxy S8+, Xperia XZ1, ...

Kälte, Frost und Winter - Wie reagieren Smartphone-Akkus auf tiefe Temperaturen? Im Zuge unseres in internationaler Kooperation durchgeführten Smartphone-Tests schickten wir eine repräsentative Auswahl – vom Einsteiger- bis zum Topmodell – in die Kältekammer: Apple iPhone 8, Huawei P9, Lenovo Moto G5, Sony Xperia XZ 1 sowie die Galaxy-Modelle S8+ und J3 von Samsung stellten sich dem Vergleich.

Laufzeit bei +22 und -10 Grad

Zunächst wurden die Laufzeiten bei plus 22 sowie bei minus 10 Grad Celsius ermittelt; im Flugmodus bei permanent leuchtendem Display auf höchster Helligkeitsstufe.

Probleme beim Huawei P9

Samsung S8+ schlug sich am besten

Hier schlug sich der Akku des Samsung S8+ am besten und wies bei Kälte im Vergleich zur Laufzeit bei Zimmertemperatur nur 12 Prozent weniger Leistung auf. Bei Apple, Huawei und Lenovo war es rund ein Drittel. Sony schnitt noch akzeptabel ab, während der Akku von Samsungs Billigmodell J3 versagte.

Huawei P9: gröbere Probleme

In der Folge ging es ums Displayverhalten. Hier hatte das Huawei P9 gröbere Probleme, es schaltete bereits ab einer Temperatur von weniger als minus 5 Grad ab. Auch beim Sony XZ 1 lief ab minus 5 Grad nicht alles glatt, nicht mehr nutzbar war es aber erst ab etwa minus 15 Grad. Abgesehen von etwas verzögerten Reaktionszeiten konnten wir das Samsung J3 und das iPhone 8 hingegen bis minus 20 Grad benutzen.

Beeindruckend

Beim Samsung S8+ reagierte das Display selbst bei minus 20 Grad noch flüssig.

Testtabelle: Smartphone-Akkus bei Kälte

Testkriterien

Die Akkulaufzeiten von 6 verschiedenen Smartphones wurden bei unterschiedlichen Temperaturen in einem Klimaschrank gemessen.

Die Temperaturen wurden stufenweise auf   - 10 °C / -15 °C / -20 °C reduziert, wobei alle 30 Minuten das Verhalten der Geräte überwacht wurde. Nach jedem Schritt wird ein Antutu Benchmark-Test durchgeführt. Die Geräte werden im Navigationsmodus mit Display "on" getestet und eingehende Anrufe simuliert.

Anschließend wurde die Gesamtlaufzeit der Akkus unter normalen Raumbedingungen (22 °C) mit der Laufzeit bei niedrigen Temperaturen verglichen.

Diesen Beitrag teilen

Facebook Twitter Drucken E-Mail
Zum Seitenanfang