DATENSCHUTZ IST UNS WICHTIG!

Bitte erteilen Sie uns die Zustimmung, Ihre Daten zur internen Analyse zu verwenden. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung.

Zum Inhalt

Good Soaps - Haushaltsreiniger ohne Palmöl

Die Palmölproduktion gefährdet den Regenwald. Lediglich ein Viertel davon ist noch intakt.

Die Abholzung der Regenwälder trägt massiv zur Klimaerwärmung bei und zerstört den Lebensraum von Orang-Utans und anderen gefährdeten Tierarten. Palmölplantagen haben zudem negative soziale Konsequenzen: Landenteignungen, Vertreibung der indigenen Bevölkerung, Kinder- und Zwangsarbeit. Neben der Anwendung in Lebensmitteln ist Palmöl auch Bestandteil der waschaktiven Substanzen in Wasch- und Reinigungsmitteln.

Reiniger basieren auf regionalen Pflanzen

Es gibt Alternativen, wenn sie auch noch nicht weit verbreitet sind. Die SchweizerGood Soaps ist bislang das einzige Unternehmen, das bei der Herstellung von Haushaltsreinigern zu 100 Prozent auf Palmöl oder andere tropische Öle verzichtet. Die Reiniger basieren auf regionalen Pflanzen aus westeuropäischem Anbau. Dadurch werden Ressourcen in tropischen Gebieten geschont und die Transportwege verkürzt. Good Soaps wurde 2011 von Regine Schneider in Luzern gegründet. In Österreich werden die Reiniger bei Interspar und Metro angeboten.

Good Soaps ohne Palmöl (Bild: Good Soaps AG)

Diesen Beitrag teilen

Facebook Twitter Drucken E-Mail

Das könnte auch interessant sein:

alt

Fleckentfernung - Weg mit dem Fleck

Eine Untersuchung der Stiftung Warentest zeigt, dass die in Werbung oder Produktbeschreibungen abgegebenen Versprechen in den seltensten Fällen eingelöst werden können.

alt

Foamie Shampoo: „Naturkosmetik“? - Blender

Naturkosmetik, die noch dazu auf aufwendige Verpackung verzichtet, finden wir prinzipiell gut. Anders sieht die Sache aus, wenn sich das als besonders ökologisch präsentierte Produkt kaum von herkömmlichen Kosmetika unterscheidet.

alt

Sprühflaschen - Unscheinbare Kennzeichnung

Hier zeigen wir normalerweise Unternehmen, die nicht sehr entgegenkommend waren oder nur wenig Kulanz zeigten. - außnahmsweise geht es aber um kein einzelnes Unternehmen und kein spezielles Produkt, sondern Sprühflaschen im Allgemeinen stehen in der Kritik.

Gefördert aus Mitteln des Sozialministeriums

Sozialministerium
Zum Seitenanfang